Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Sin Nombre

Mi. 16. Juni 2010 | 18:00

Mexiko, USA 2009, 96 Min., von Cary Joji Fukunaga mit Paulina Gaitan, Édgar Flores, Kristian Ferrer, Tenoch Huerta, Diana Garcia, Luis Fernando Peña

Die Mara Salvatrucha ist nicht irgendeine Gang. Mit ihren geschätzten 100.000 Mitgliedern – vor allem in Zentralamerika – ist sie die größte und gefährlichste Gang der Welt. Wer sich als vollwertiges Mitglied bezeichnen will, muss zunächst eine Aufnahmeprüfung absolvieren. Der erste Teil besteht darin, sich von seinen Bandenkumpels 13 Sekunden lang grün und blau schlagen zu lassen. Der zweite Teil ist nichts Geringeres als der Mord an einem Feind. Danach gehören Leib und Seele der Mara. Fortan ist sie Rückhalt und Sicherheit in einem wirtschaftlich zerrütteten System. Fortan ist sie aber auch die Einbahnstraße des Lebens. Und wer nicht seine ungeteilte Aufmerksamkeit in den Dienst der Sache stellt und mit ganzem Herzen bei der Gang ist, der begibt sich in große Gefahr. Dies soll auch Willy – genannt El Casper – auf bitterste Art und Weise erfahren.

Kein Gangmitglied hätte je erfahren dürfen, dass Caspers Herz nicht allein mehr für die Mara schlägt. Ihr Name ist Martha Marlene und sie ist der Grund warum er in letzter Zeit seine Aufgaben vernachlässigt. Nur so konnte es passieren, dass ein Feind im eigenen Ganggebiet gefangen genommen wurde. Doch nicht Casper hatte den Todgeweihten gefunden, denn er verbrachte seine Zeit stattdessen mit seiner Auserwählten. Nichts ahnend hatte die sich zwischen ihn und seine Gang gedrängt. Ein folgenschwerer Fehler, der Casper regelrecht aus der Bahn werfen wird. Verdammt in alle Ewigkeit scheint sein Schicksal nunmehr besiegelt. Doch sein weiterer Weg soll erneut durch ein wunderschönes Mädchen gekreuzt werden. Sayra ist mit ihrem Vater und ihrem Onkel auf der Flucht in ein besseres Leben. Auf ihrer illegalen Reise trifft sie auf den kriminellen Aussätzigen. Eine Begegnung, die beider Leben für immer verändern wird.

Mit „Sin Nombre“ gibt Fukunaga sein Debüt als Spielfilmregisseur. Ein eindrucksvoller Erstling, in dem er gekonnt die verschiedenen Genres mixt. So erzählt der Film eine ganz klassische Liebesgeschichte, die in einem packenden Gangster-Thriller eingebettet ist. Überdies ist „Sin Nombre“ eine bewegende Immigrantengeschichte in der Erzählform eines Roadmovies. In direkter Tradition des neuen lateinamerikanischen Independent-Kinos, zeigt Fukunaga die raue Wirklichkeit einer kompromisslosen und durch Gewalt geprägten Welt – gedreht an Originalschauplätzen in Mexiko. Vergleiche mit „Amores Perros“ und „City of God“ drängen sich auf und doch ist dieser Film ganz anders. Ein intensives und schonungsloses Regiedebüt voller Poesie. Eindrucksvoll gespielt, wunderschön gefilmt und mit stimmungsvoller Musik untermalt. Eine rundum gelungene Inszenierung.

„Fukunaga kombiniert Thriller, Liebesgeschichte und halbdokumentarisches Flüchtlingsdrama zu einem kleinen Meisterwerk.“ DER SPIEGEL

Teile diese Seite

Details

Datum:
Mi. 16. Juni 2010
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kino Kleine Fluchten
Hammerschlag 8
Schorndorf, 73614 Deutschland

Details

Datum:
Mi. 16. Juni 2010
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Kino Kleine Fluchten
Hammerschlag 8
Schorndorf, 73614 Deutschland