Unbunny (USA)

Samstag, 22. Mai 2010, ab 21.00 Uhr


Oktober  2019
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
November  2019
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Dezember  2019
MDMDFSS
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Januar  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Februar  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291
März  2020
MDMDFSS
2425262728291
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345

Vier Staaten, 15 Jahre und 7 Plattenfirmen. Aufgewachsen in einer Kleinstadt in New Hampshire, verschlug es Jarid del Deo quer durch die Vereinigten Staaten bis nach Seattle, wo er derzeit lebt. Und obwohl sein Umfeld sich verändert hat, an seinen Mitmusikern hat er festgehalten. Über 5 Alben und eine EP hinweg, der Kern ist geblieben. Unbunnys regnerischer  Sound ist holzig und gesetzt, gähnt gemächlich, um sich dann in aller Ruhe vor Dir auszustrecken. Das Gerüst für die Songs bilden zerbrechliche Akkordfolgen, die Bezug nehmen auf bittersüße Beobachtungen und Erfahrungen. Es ist die Art Musik, die spät nachts auf Dachböden entsteht und geprobt wird in Kellern. Del Deos Texte sind scharfsinnig, nachvollziehbar und intim und formulieren Gefühle, von denen Du wünschtest, Du hättest den Mut sie auszudrücken. Trotz großer Anerkennung seitens der Kritiker, der Radar hat sie noch nicht erfasst. Doch, so recht scheint dieser Zustand der Band nichts auszumachen. Unbunny verfolgt einen anderen Ansatz, einen eher minimalistischen und spontanen. So können Live Shows schon mal unberechenbar sein, aus einer Laune heraus angesetzt sind sie dennoch erstaunlich gut besucht von Fans, die um die Unregelmäßigkeit eines öffentlichen Auftritts wissen. Diese Shows finden statt in kleinen Venues, chinesischen Restaurants, Kunsthäusern und Waschsalons. Es ist Musik, die geduldig wartet in einer Ecke, um gefunden zu werden von Leuten die sie brauchen.

Seattle's Unbunny breed a brand of music that burrows beyond Neil Young in a
direction he could and maybe should've taken. [...] A magnifi cent album. It's
achingly beautiful. [...] Buy this album. It'll vastly improve the soundscape of
your life." - Rock'n'Reel

"Oasis built a career fl ogging Lennon'n'Macca scrapyard resprays, and you'd be
forgiven for suggesting that, similarly, the songs on Snow Tires are re-treats of
After The Goldrush-era Neil Young." LISTEN AGAIN.

"It's not easy to sound this bone-idle while saying so much." - Uncut
"Giving up hope has rarely sounded so gorgeous." - Q Mag

www.myspace.com/unbunny