PaPaJo | Jazz

Mittwoch, 06. Mai 2009, ab 20.30 Uhr


April  2019
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
Mai  2019
MDMDFSS
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Juni  2019
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Juli  2019
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
August  2019
MDMDFSS
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
September  2019
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Dieses Jazzkonzert kündigen wir einfach mit unglaublich vielversprechenden Zitaten an weil sie wunderbar beschreiben was da auf uns zukommt:

Das beste Konzert meines Lebens! 
JOEfestival, Essen (Jazz-Offensive-Essen)

Paul Hubweber - einer der besten europäischen Posaunisten, mit einer meisterhafte Kontrolle, was das Timbre des Instrumentes angeht, garantiert Musik, die über die Posaune an sich hinausgeht, um zu einem Ausdruck der Seele zu werden, eine Kreatur, die sich beständig bewegt und ihre Formen verändert wie ein Geist. Massimo Ricci

Sie Überraschen sich und ihre Ohrenzeugen mit Übereinstimmung selbst in Extrempositionen ein geradezu schulmässiger Nachweis der Theorie von Improvisation als höchster Form der Komposition. JazzLive / Wien

Paul Hubweber und seine Gruppen (etwa PaPaJo) fesseln immer durch fast telepathisch sichere Kommunikation, greifbare Gestalthaftigkeit und blindes Verständnis untereinander, gekleidet in subtilste klangliche und dynamische Schattierungen.
WIST / Graz

Eine akustische Kammermusik, die ihre Geheimnisse nach und nach preisgibt, mit Leckerbissen und Glanzstücken. 
JazzMagazin / Paris

Die Musik entsteht in präzisen Verbindungen: Kammermusik, aber mit angespannten Muskeln.  The Wire

Speichern unter 'exzellente freie Improvisation'. Percussion, Posaune und Double Bass sind ganz einfach Klangquellen einer sehr engagierten und unberechenbaren Musik - dies ist das eigentlich klassische. Massimo Ricci

Man sollte ein Buch schreiben über Paul Lovens' Virtuosität in Sachen Losgelöstheit. Er passt sein Spiel kontinuierlich dem Kontext an, seine ganze dynamische Bandbreite und seinen verzerrten Sinn für Rhythmus nutzend. Wann immer er seine singende Säge herausholt , ist es eine Gelegenheit zu feiern. In John Edwards findet er einen sehr guten Komplizen. Dessen geschmeidiger Sound hat die spielerische Qualität, die nötig ist, um sich mit der Percussion zu vermischen. Solist Paul Hubweber vermeidet die Rolle eines Melodie-Artisten indem er clevere Wege findet, um die Verschiedenheit zwischen Horn und Rhythmus-Gruppe abzumildern. Dabei bevorzugt er «the favoring attack to note», ohne sich in die Ecke eines reduktionistischen Credos zu manövrieren. ... Mehr als alles andere spricht PaPaJo zur Seele ... ALL MUSIC GUIDE

Einer der anregendesten Aspekte dieser Trio-Musik ist die Art, wie die Musiker ihre Instrumente ständig neu erfinden, um ein «Meta-Instrument» entstehen zu lassen ... Ich könnte dies fortsetzen und mich weiter über etwas auslassen, das andere ganz einfach ausdrücken würden: Dies ist grossartige Improvisierte Musik, wie Sie für sich selbst herausfinden werden.
Dr. Peter Niklas Wilson

Balance in Vollendung ... fast schon genial ... großartiges Konzert ... Zusammenspiel, das schon an Vollendung grenzt ... eine Geschlossenheit, aus gemeinsamem Timing und Präsenz, bei der Musik von großer Intensität entsteht. Neue Westfälische

Mitreissend ist, wie PaPaJo als Ensemble überzeugen, das mit Witz, Schlagfertigkeit und Scharfsinn interagiert, dabei harte Kontraste mit ruhig fließenden Passagen und explosiven Ausbrüchen zeichnet und letztlich zu einer freien und doch geschlossenen, ja «engen» Musik findet.  Weser Kurier, Bremen