Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Podiumsdiskussion zur Umwelt- und Verkehrspolitik

13.09.2017 | 20:00

Freie Fahrt für freie Bürger – bis in den nächsten Stau?

Eingeladen sind die Kandidat*innen im Wahlkreis Waiblingen
der Parteien CDU, SPD, GRÜNE, LINKE, FDP.

Moderation: Peter Schwarz, Waiblinger Kreiszeitung

Auf dem Hintergrund des Bundesverkehrswegeplans 2030, der im vergangenen Herbst im Bundestag beschlossen wurde, sollen die für den Rems-Murr-Kreis relevanten umwelt- und verkehrspolitischen Anliegen diskutiert werden.

Entgegen den Anträgen der Landesregierung wurde bekanntlich der Nord-Ost-Ring um Stuttgart wieder in den BVWP 2030 aufgenommen. Nicht aufgenommen wurden dagegen Anträge zum Ausbau der Schienenwege.
Die veranstaltenden Initiativen des Podiums wollen die Kandidatinnen daraufhin befragen, was sie im nächsten Bundestag dazu beitragen wollen, dass mit einer Energiewende auch eine Verkehrswende in Deutschland eingeleitet wird. Nur so kann ihres Erachtens Deutschland glaubwürdig Politik gegen Klimakollaps, Umweltbelastung, Flächenfraß und Verkehrsinfarkt gestalten.

Die Region Stuttgart braucht so schnell wie möglich eine umfassende Verkehrswende! Dabei hat die Reduzierung des Verkehrsaufkommens oberste Priorität. Dem Wunsch aller Bürger*innen, auf vielfältige und kostengünstige Art mobil zu sein, soll Rechnung getragen werden.
 
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten

Veranstalter
Forum Politik in der Manufaktur, ARGE Nord-Ost e.V., VCD im R-M-Kreis
BI-lebenswertes-Wieslauftal, Bündnis Rems-Murr gegen S21, Allmende Stetten
Attac Schorndorf, BUND im R-M-Kreis

Teile diese Seite

Details

Datum:
13.09.2017
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Manufaktur, Saal
Hammerschlag 8
Schorndorf, 73614 Deutschland