Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Nilssen-Love & Vandermark (N, USA) – Jazz

16.11.2009 | 20:30

Bei diesem Konzert werden sich viele musikalische Elemente treffen. Nicht nur aus dem Jazzbereich sondern auch aus der Rock- und zeitgenössischen Musik. Die große amerikanische Tradition Free Improvisation mit dem Meister Sun Ra im Vordergrund ist für Vandermark und Nilssen-Love genauso wichtig wie die musikalische Aura der Werke von Anton Webern, John Cage, Helmut Lachenmann oder elektronische Musik, die auf die Grenzen von E- und U-Musik trifft.

Ken Vandermark erhielt im Jahr 1999 den mit 100.000 Dollar dotierten "McArthur Genius Grant", die höchstdotierte Auszeichnung, die ein Jazzmusiker weltweit erhalten kann. Mit diesem Preis, der über fünf Jahre verteilt ausgezahlt wird, wurden bisher Größen wie Max Roach, Steve Lacy oder Ornette Coleman ausgezeichnet. Für Vandermark bedeutete es die Befreiung von finanziellen Zwängen und die Möglichkeit seinen künstlerischen Neigungen bestmöglich nachgehen zu können.

Paal Nilssen-Love begann seine Musikerkarriere in einem Jazzclub in Stavanger, der von seinen Eltern betrieben wurde. Er studierte in der Abteilung für Jazzstudien an der Universität von Trondheim. Seit den 1990er Jahren ist er in der norwegischen Avantgarde Jazzszene aktiv. 1993 gründete er eine erste eigene Formation, das Quartett Element, und arbeitete außerdem mit Iain Ballamy und Chris Potter. Er zog 1996 nach Oslo und war um 1998/99 Mitglied in den Bands von Trygve Seim, Frode Gjerstad und Bugge Wesseltoft. 2000 spielte er im Trio mit Mats Gustafsson und Ingebrigt Håker Flaten; außerdem gehörte er dem Trio von Håkon Kornstad an. Weiterhin spielte Nilssen-Love in den Bands Atomic (mit Fredrik Ljungkvist und Magnus Broo), School Days, The Thing, dem Sten Sandell Trio, dem Scorch Trio und verschiedenen Duo- Projekten mit Ken Vandermark, John Butcher, dem Organisten Henrik Asheim, Lasse Marhaug und Peter Brötzmanns Chicago Tentet.

Chicagos Ken Vandermark trifft sich mit dem Wunderdrummer Paal Nilssen- Love zur Improvisation zwischen Geräusch und purer Schönheit. Irrwitzig, rau, energetisch, neugierig, abenteuerlustig und riskant. Intro

Eintritt:
12.- Euro Vvk plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
12.- Euro Mitglieder

Teile diese Seite

Details

Datum:
16.11.2009
Zeit:
20:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Manufaktur, Saal
Hammerschlag 8
Schorndorf, 73614 Deutschland