Alles außer gewöhnlich

Donnerstag, 23. Januar 2020, ab 19.00 Uhr


August  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Oktober  2020
MDMDFSS
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
November  2020
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Dezember  2020
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Januar  2021
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Frankreich 2019, 114 Min., von Olivier Nakache & Éric Toledano mit Vincent Cassell, Reda Kateb, Lyna Koudri, Alban Ivanov, Hélène Vincent, Aloise Sauvage

Bruno und Malik sind Retter in der Not. Ohne offizielle Genehmigung kümmert sich ihr Verein „Die Stimme der Gerechten“ um autistische Kinder und Jugendliche. Vor allem um die schwierigen Fälle, die von der Gesellschaft aussortiert und aufge­geben wurden. Für viele Eltern, Ärzte und Pflegestationen sind sie die letzte Hoffnung. Doch nach fünfzehn Jahren könnte damit jetzt Schluss sein. Weil ihre Mit­arbeiter nicht ausreichend qualifiziert sind und ihre Räumlichkeiten den sozialen Standards nicht entsprechen, soll ihre Einrichtung geschlossen werden. Der neue Film des Regieduos Éric Toledano und Olivier Nakache („Ziemlich beste Freunde“) basiert auf wahren Ereignissen. Die dokumentarisch anmutende Erzählweise, die auf eine klassische Spielfilmhandlung verzichtet, lässt die Grenzen zwischen Realität und Fiktion verschwimmen. Hautnah erlebt der Zuschauer die Wut und die Verzweiflung der beiden Betreuer. Ihr aufopferungsvolles Engagement verleiht diesem Film eine Dringlichkeit, die lange nachhallt.