Wolves In The Throne Room (USA)

Mittwoch, 6. Juni 2012, ab 21.00 Uhr


Juli  2020
MDMDFSS
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
August  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Oktober  2020
MDMDFSS
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
November  2020
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Dezember  2020
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123

Verwurzelt in der kraftvollen und nihilistischen Ästhetik des Black Metal übertragen Wolves In The Throne Room ihre Einflüsse in einen naturalistischen Kontext, der schier atemlos macht. Ausufernde Soundkaskaden treffen auf pastorale Atmosphäre. Inhaltlich begreifen sich WITTR als eine Kraft, die Black Metal als “reinigendes Feuer der Befreiung von den Fesseln der Rationalität, Wissenschaft, Moral und Religion” versteht. Sie folgen damit einem tief verankerten naturalistischen Selbstverständnis, was ebenso kontrovers wie faszinierend sein kann. Musikalisch sind sie die Reflexion der Landschaft des amerikanischen Nordwestens, aber philosophisch verarbeiten sie auch Einflüsse der Westküste ebenso wie des europäischen Undergrounds: theosophische Ideale, Beatniks, The Grateful Dead, Neurosis, Zurück-zur-Natur, Satanic Hippies, Anarchist Punk Movement – alles findet seine Reflexion im WITTR-Sound.


Musik hören und/oder Videos von Wolves In The Throne Room ansehen:
www.myspace.com/clubmanufaktur