Vortrag und Diskussion mit Birgit Mair - Rechter Terror ist nicht Geschichte

Mittwoch, 25. März 2020, ab 20.00 Uhr


Februar  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291
März  2020
MDMDFSS
2425262728291
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
April  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Mai  2020
MDMDFSS
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni  2020
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
Juli  2020
MDMDFSS
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Rechter Terror ist nicht Geschichte:
Die Opfer des NSU und die Aufarbeitung der Verbrechen

Nach fünf Jahren NSU-Prozess wurden im Juli 2018 in München die Urteile gesprochen. Zehn rechtsextremistisch motivierte Morde an Mitbürgern, darunter eine Polizistin, zwei Sprengstoffanschläge, 15 Raubüberfälle, insgesamt 43 Mordversuche wurden verhandelt.
Trotz der Urteile verbietet es sich einen Schlussstrich zu ziehen. Denn auch nach dem Ende des Prozesses bleiben viele Fragen offen – bis heute.
Besonders beunruhigend: welche Rolle spielten – und spielen - staatliche Stellen, die Geheimdienste, der Verfassungsschutz im rechten Netzwerk?  Hat institutioneller Rassismus die Aufklärung der Verbrechen durch die Polizei so lange verhindert?

Referentin: Birgit Mair, ISFBB (Institut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung, Nürnberg)

Veranstalter: Bündnis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus, Schorndorf; Kreisjugendhaus Rems-Murr-Kreis; Club Manufaktur