Vincent Klink & Patrick Bebelaar lesen u. musizieren aus: ‚Immer dem Bauch nach’

Sonntag, 15. Januar 2012, ab 20.00 Uhr


August  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Oktober  2020
MDMDFSS
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
November  2020
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Dezember  2020
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Januar  2021
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Was führt die beiden zusammen? Es sind die gemeinsam empfundenen Küchendüfte, und dass man sich gegenseitig gut riechen kann. Patrick Bebelaar und Vincent Klink kennen sich schon lange und jetzt haben sie richtig Lust, miteinander zu musizieren. Aus eins wird zwei, mit doppelter Kraft entsteht Hinreißendes.
Patrick Bebelaar, mit dem „Jazzpreis Baden-Württemberg" ausgezeichnet, wurde vor allem durch Crossover von Klassik, Straight-Jazz und der Musik anderer Kulturen bekannt. International konzertiert er von New York bis Bombay, von Stuttgart bis Kapstadt.
Vincent Klink mag es nicht, wenn er Fernsehkoch genannt wird, weil das heute mit Product-Placement und sonstiger Werbung gesampelt wird. Er ist werbeunabhängig und kann in seiner Zeitschrift „Häuptling Eigener Herd" das sagen, was er will. Sein „Ding" ist die Küche des Restaurants „Wielandshöhe", das Schreiben, der Kräutergarten und sein Bassflügelhorn.


Als besonderen Gruß aus der Manufaktur-Küche bieten die Schorndorfer Pfundskerle ab 18.00 Uhr und in der Pause leckeres frisch aus der schwäbischen Küche.

Eintritt
17.- Euro Vvk plus Gebühr
20.- Euro Abendkasse
17.- Euro Mitglieder