TOBIAS DELIUS - CHRISTIAN LILLINGER DUO (D) - Jazz

Samstag, 13. Mai 2017, ab 20.30 Uhr


Oktober  2019
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
November  2019
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Dezember  2019
MDMDFSS
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Januar  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Februar  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291
März  2020
MDMDFSS
2425262728291
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Tobias Delius - Saxophon, Klarinette
Christian Lillinger - Schlagzeug

Christian Lillinger ist Träger des SWR Jazzpreis 2017.

Der schiere Enthusiasmus, den Lillinger und Delius zusammen generieren, hat schon manche Berliner Band belebt. Seit 2011 sind diese beiden so verschiedenen Musiker auch als Duo zu hören. In ihren komplett improvisierten Ausflügen überraschen sie sich gegenseitig immer wieder, wobei manche Landschaften sorgfältig erkundet und andere im rasanten Tempo durchflogen werden.

Kosmopolit Tobias Delius wurde 1964 in England geboren, lernte ab 1980 im Ruhrgebiet Saxophon, spielte und lebte dann zwei Jahre in Mexiko bevor er Teil der Amsterdamer Improszene wurde. Eigenes Quartett mit Tristan Honsinger, Han Bennink und Joe Williamson, Mitglied von Available Jelly, ICP Orchestra, Sean Bergin's MOB, Georg Gräwe Quintett und und und. Zur Zeit lebt Delius in Berlin und arbeitet mit der dortigen Community um Lillinger, Dörner, Liz Albee...

Christian Lillinger ist zwar auch schon 30, geht in den Medien aber noch als junger Wilder durch, der die Szene seit 2003 im Trio Hyperactive Kid bespielt und ab 2008 mit seiner eigenen Band Christian Lillingers Grund. Daneben Zusammenarbeit mit so gut wie allen Namen, die Ihnen einfallen. Auch wenn die Schauwerte wegen der Geschwindigkeit und Ereignishaftigkeit seines Spiels beachtlich sind geht es doch immer um den Klang und die Musik: „Wir arbeiten an unserer Musik, wir forschen, und das ist es, was sie ausmacht. Das ist der Jazz, der mich interessiert."