The Thing & Otomo (S / N / J) -Jazz

Donnerstag, 7. Oktober 2010, ab 20.30 Uhr


April  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Mai  2020
MDMDFSS
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni  2020
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
Juli  2020
MDMDFSS
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
August  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234

Otomo Yoshihide – legendärer Pionier der Experimentalmusik!

Otomo Yoshihide, geboren am 1. August 1959 in Yokohama, Japan, ist Gitarrist, Turntablist, Filmmusikkomponist und Avantgardemusikkomponist. Er spielte in Rockbands als er noch zur Schule ging, war aber schnell von Improvisation angetan nachdem er Free Jazz und freie Improvisationsmusiker wie Derek Bailey, den Saxophonisten Kaoru Abe und den Gitarristen Masayuki Takayanagi für sich entdeckte. Er gründetet die Noise-Rock Gruppe Ground Zero in Japan und arbeitet im Moment an Projekten mit großen Orchestern, Ensembles, Solo-Arbeiten und Klang-Installationen. Wir erinnern uns an den fulminanten Auftritt des Otomo Yoshihide New Jazz Orchestras am 28.3.2008 in der Manufaktur.

Schweden, Norwegen, Japan
Im Zentrum ein Trio: The Thing. Eine experimentierfreudige, eingespielte Band mit offensichtlichem Hang zum wundersam schroffen Energiespiel. Als wäre das nicht aufregend genug, erweitert Mats Gustafsson diesen harten Kern um den nicht weniger risikofreudigen Improvisatoren Otomo Yoshihide zu einem Ensemble, dessen wuchtige Klangmassive von feinnervigen, fast delikat-vernetzenden Linien durchzogen sind. The Thing + Otomo ist die klar formulierte, kompromisslose Antwort auf die derzeit grassierende Skandinavien-Lieblichkeit: Dieses Projekt ist der Triumph einer radikal widerständigen Ästhetik über das Kommerz-Kalkül eines neuen Jazz-Biedermeiers.
Mats Gustafsson gehört heute zu den wichtigsten Saxophonisten in der europäischen Free Jazz Szene. Unter anderen arbeitet er mit Peter Brötzmanns Chicago Tentet oder Thurston Moore von Sonic Youth.
Der Bassist Ingebrigt Haker Flaten und der Schlagzeuger Paal Nilssen-Love  gehören zu den begehrtesten Rhythmus-Gruppen in Norwegen. Seit 1992 spielen sie in verschiedenen Bands von Ken Vandermark, Atomic oder dem Scorch Trio  zusammen.
Musik von The Thing + Otomo hören und Videos ansehen auf:

www.myspace.com/clubmanufaktur