THE NOTWIST (D)

Mittwoch, 1. August 2018, ab 20.30 Uhr


Oktober  2019
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
November  2019
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Dezember  2019
MDMDFSS
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Januar  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Februar  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291
März  2020
MDMDFSS
2425262728291
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
DAS KONZERT IST AUSVERKAUFT!

Sie sind aus Weilheim. Sie verkaufen weltweit Shows aus. Sie machen Popmusik so, wie man sie nicht oft hört. Sie sind Lieblinge der Kritiker, sie sind Lieblinge ihrer Fans und sie sind ganz besondere Lieblinge von uns. Und sie heißen: The Notwist. Für die, die sie nicht kennen: Unbedingt ungefähr alles anhören, was Ihr in die Finger bekommen könnt. Diejenigen, die sie kennen, muss man sicherlich nicht mehr überzeugen. Vor allem live ist das grandios. Warum? Weil man selten so viel Spannendes auf einer Bühne erleben kann, was gleichzeitig aber in ganz hervorragender Popmusik endet. Gitarren treffen auf Electro-Beats, Soundeffekte werden über Turntables, Xylophone oder (ernsthaft!) Wii-Controller gesteuert, während Bläsersätze aus dem Hintergrund wahre Hymnen untermauern. Dazu singt Sänger Markus Acher mit zerbrechlicher Stimme wunderschöne Texte. Ihr Album „Neon Golden“ war ein Meilenstein und hat europaweit für Aufsehen gesorgt. Ihr derzeitiger Longplayer „Superheroes, Ghostvillains & Stuff" ist ein hautnahes Konzerterlebnis und gleichzeitig das definitive The Notwist-Album. Bis auf eine Reminiszenz an die lauten Jahre - „One Dark Love Poem" vom Album „Nook" - speist sich das Programm aus den drei Alben „Neon Golden", „The Devil, You + Me" und „Close To The Glass", und scheut sich nicht, Hits zu liefern. Die sich allerdings organisch erweitern und neu interpretiert zu einer, im wahrsten Sinne, lebendigen Erzählung aufschwingen. Am Ende sind die Geister der Songs entfesselt, und die Weilheimer haben sich freigespielt.

Präsentiert von: Lift - Das Stuttgartmagazin