STEVE GUNN & BAND (USA)

Mittwoch, 25. Mai 2016, ab 20.30 Uhr


Dezember  2020
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Januar  2021
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Februar  2021
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
März  2021
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
April  2021
MDMDFSS
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012
Mai  2021
MDMDFSS
262728293012
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
In London lacht er einen überlebensgroß von Plakaten in der U-Bahn an, seine Lieder versüßen zahlreiche Heißgetränke in den Cafés von Shoreditch und sind derzeit eines der Lieblingsgesprächsthemen der aufgeputschten britischen Musikpresse. Von dem ganzen Zirkus hat Deutschland noch nichts mitbekommen, aber das ist vielleicht auch gar nicht schlecht. Denn so kann man den jungen Songwriter noch mal ganz intim erleben, mit einer Handvoll netter Leute in der schönen Manufaktur. Seinen verträumten Balladen und tiefgründigen Texten steht das jedenfalls besser zu Gesicht als die großen, anonymen Hallen, in denen er in den Metropolen des angelsächsischen Raums jetzt schon und im Rest der Welt wahrscheinlich auch bald spielen muss.

Zitat:
„This is masterful, textured and gorgeous." Pitchfork