STEREO TOTAL (F/D)

Mittwoch, 19. September 2018, ab 20.30 Uhr


Dezember  2019
MDMDFSS
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Januar  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Februar  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291
März  2020
MDMDFSS
2425262728291
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
April  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Mai  2020
MDMDFSS
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wer in diesen Zeiten zwischen dem nächsten Record-Store-Day und dem neuen Asterix noch nach wirklich frischem, organischem Material sucht, hat es zugegebener Maßen nicht immer leicht. Dabei ist das Duo Stereo Total seit Jahren eine zuverlässige Quelle dafür: Geschmackssicher, spiel- und experimentierfreudig, sexy, belesen und immer schön chaotisch! Die Zutaten, aus denen die beiden ProtagonistInnen Brezel Göring und Françoise Cactus ihren crazy Pop in der gemeinsamen Rockküche zusammenbrutzeln, kamen schon immer gleichermaßen aus der Vergangenheit (Flohmarkt-Beat und -Chanson) und aus der Zukunft (irgendwas mit Okkultismus, Drogen und Technologie). Françoise Cactus und Brezel Göring haben ihre Musik mit Funden aus der Wegwerfkultur hergestellt: Keyboards, Gitarren, musikpädagogisches Spielzeug etc. – Allerdings ohne den leisesten Verdacht auf ein neues Vintage-Schnäppchen im Geiste der Retromanie!
Über die formidablen Live-Qualitäten dieses Duos muss man wohl kein Wort mehr verlieren. Das wussten bereits die Beastie Boys und die Strokes, die Stereo Total gerne auf ihre Tourneen eingeladen haben. Dass sie ihrem „Hits, Hits, Hits“-Repertoire Album für Album konsequent neue Hits hinzufügen, kann wirklich nur damit erklärt werden, dass es ihnen immer noch ein diebische Freude bereiten muss! Es geht ihnen beim Schreiben und der Produktion von Musik wie anderen bei der Herstellung und dem Einmachen von Marmelade (Jam): Selbstgemachte schmeckt eben doch am Besten!