Schülerinnen des Burg-Gymnasiums spielen | E.T.A. Hoffmann: Der goldne Topf

Montag, 14. September 2020, ab 19.30 Uhr


Eintritt: 6 Euro, 3 Euro ermäßigt
Vorverkauf: Sekretariat des Burg-Gymnasiums, Bücherstube Seelow
November  2020
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Dezember  2020
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Januar  2021
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Februar  2021
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
März  2021
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
April  2021
MDMDFSS
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293012
Im Manufaktur Saal

Leitung – Wolfgang Kammer

Bis heute irritieren und faszinieren die Erzählungen E.T.A. Hoffmanns die Leser. Inhaltlich oszillieren diese Geschichten ständig zwischen einer realistisch, aber spießig gezeichneten Alltagswelt einerseits und einer fantastischen, surrealen, geistigen Traum- und Hinterwelt andererseits. Exemplarisch zeigt sich dies auch in seinem bekannten Märchen „Der goldne Topf“: Im Fokus steht der Student Anselmus, der beruflich und beziehungsmäßig am Beginn seines Erwachsenenlebens und vor entsprechenden Entscheidungen steht. Verfolgt er eine klassische Beamtenkarriere mit bürgerlichem Familien-Idyll, oder hält er an utopischen Vorstellungen von Liebe und hingebungsvoller Tätigkeit fest? Bedeutet die Suche nach Atlantis Flucht aus der Realität, oder ist es ein legitimer Ort der Selbstverwirklichung?

Acht Schülerinnen des Burg-Gymnasiums haben unter Leitung von Wolfgang Kammer ein Jahr lang an einer Bühnenversion dieses Klassikers gearbeitet, bei der sie Schauspiel und Schattenspiel mischen.