Radian (A)

Mittwoch, 23. November 2016, ab 20.30 Uhr


September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Oktober  2020
MDMDFSS
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
November  2020
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Dezember  2020
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Januar  2021
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Februar  2021
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
Einziges Konzert bundesweit!

In den späten 90er Jahren sind Radian angetreten, mit Instrumenten und Methoden der experimentellen Elektronik, Rockmusik in einer abstrahierten Form weiterzuspinnen und akustische und elektronische Musik auf einzigartige Weise auch tatsächlich organisch zusammenzuführen. So entstand eine Musik zwischen Ausbruch und Konzentration, zwischen Explosion und Implosion, mit harten Brüchen und einer großen dynamischen Bandbreite, sowie dem Mut zu prominent platzierten Momenten der Stille. Sie zeichneten dabei als Wegbereiter für eine ganze Reihe jüngerer Bands einen Weg vor, der in die Zukunft wies - begannen doch in den darauffolgenden Jahren immer mehr Musikerinnen und Musiker sich genau an dieser Synthese abzuarbeiten und sich mithilfe einer Bandbesetzung an elektronischen Ästhetiken zu orientieren. Schon in den frühen 2000ern begann eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Chicagoer Label Thrill Jockey, die ihnen ermöglichte, sowohl mit John McEntire (Tortoise) zusammenzuarbeiten als auch ihre Alben weltweit zu verbreiten, die u.a. von der New York Times bis The Wire in den höchsten Tönen gelobt wurden. Auf ihren Konzerten und Tourneen durch Europa, USA, Kanada, Mexiko, Russland und Japan konnten sich Radian einen Ruf als exzellente Live-Band erspielen ("Radian is an incredibly well oiled machine in concert", "This trio's showcase is intense" - Mutek Festival, Montréal; "Radian went down a storm" - The Wire). Im neuen Line-Up mit Martin Siewert an der Gitarre kehren Radian nun zu ihren Anfängen zurück und betreten dabei abermals Neuland: 2014 veröffentlichten sie gemeinsam mit Howe Gelb (Giant Sand) das Album „Radian verses Howe Gelb“ und im Herbst 2016 ein neues Trio Album: „On Dark Silent Off“.

"Radian is a machine, their music the sum of body hydraulics and fuzzy logic."
Will Montgomery, The Wire

"…a band with impressively original density and texture"
Ben Ratliff, The New York Times

"Radian mics the microcosmos of sonic detail, filtering it into a spray of white noise that's thin as foil and dense as chain mail."
Philip Sherburne, XLR8R