Paal Nilssen - Love Large Unit (N/S/DK/FIN) - Jazz

Mittwoch, 6. Mai 2015, ab 20.30 Uhr


Dezember  2019
MDMDFSS
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Januar  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Februar  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291
März  2020
MDMDFSS
2425262728291
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
April  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Mai  2020
MDMDFSS
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Thomas Johansson - Kornett & Flügelhorn
Mats Äleklint - Posaune
Julie Kjær - Altsaxophon & Flöte
Klaus Holm - Alt- und Baritonsaxophon
Per Åke Holmlander - Tuba
Ketil Gutvik - E-Gitarre
Tommi Keranen - Elektronik
Jon Rune Strøm - Kontra- und E-Bass
Christian Meaas Svendsen - Kontra- und E-Bass
Andreas Wildhagen - Schlagzeug und Perkussion
Paal Nilssen-Love - Schlagzeug und Perkussion
Christian Obermayer - Tontechniker

Paal Nilssen-Love kann man ohne Zweifel als auffälligsten Schlagzeuger Norwegens und einen der profiliertesten Schlagzeuger Europas bezeichnen - egal ob er mit The Thing, Scorch, Peter Brötzmann oder einer seiner vielen eigenen Besetzungen unterwegs ist. Es ist eine nur schwer zu beschreibende Spielweise, eine ganz bestimmte Energie, die von ihm ausgeht und die ihn so einzigartig macht. Im Sommer letzten Jahres hat er mit Musikern der jüngeren skandinavischen Generation seine Large Unit gegründet, die ihre Premiere im August beim Jazzfestival seiner Geburtsstadt Molde hatte. Die Stücke stammen alle von Nilssen-Love und sind offen genug, um seinen Mitspielern die Freiheiten zu geben, die sie brauchen.