LARRY OCHS’ THE FICTIVE FIVE (USA/CAN/D) - Jazz

Samstag, 9. März 2019, ab 20.30 Uhr


Juni  2020
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
Juli  2020
MDMDFSS
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
August  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Oktober  2020
MDMDFSS
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
November  2020
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Larry Ochs - Tenorsaxophon, Sopraninosaxophon
Nate Wooley - Trompete
Ken Filiano - Kontrabass + Effekte
Pascal Niggenkemper - Kontrabass, (Präparierter) Bass
Harris Eisenstadt - Schlagzeug

Das Gründungsmitglied des Rova Saxophone Quartetts, Larry Ochs, hat mit vielen der größten Musiker der kreativen Musikszene zusammengearbeitet - Steve Lacy, Fred Frith, Wadada Leo Smith, Terry Riley, John Zorn, Nels Cline, Anthony Braxton und vielen weiteren. The Fictive Five ist eine Neuformation seiner alten Gruppe New York Contemporary Five und sie enthält Larry's (Archie)shepp-gefärbtes Tenorsaxophon sowie einige der besten Musiker der New Yorker Downtown-Szene. Ochs ist von 2 Dingen besonders begeistert. Einmal vom Sound der Gruppe selbst und einmal von zwei Komponenten: die perfekte Mischung aus Komposition und Improvisation. Mit The Fictive Five hat der von der Westküste stammende Saxophonist Lary Ochs eine Gruppe zusammengestellt, die fabelhaft und gefühlvoll zugleich ist.