Laibach (SVN)

Samstag, 15. März 2014, ab 21.00 Uhr


Juni  2019
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Juli  2019
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
August  2019
MDMDFSS
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
September  2019
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Oktober  2019
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
November  2019
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Laibach ist nicht nur der bekannteste Kulturexport aus Slowenien, das Künstler-Kollektiv ist seit seiner Gründung 1980 Vorbild und Provokation für die Musik- und Kunstszene gleichermaßen. Laut Trent Reznor hätte es ohne Laibach keine Nine Inch Nails gegeben und auch Rammstein wäre ohne das slowenische Vorbild schwer vorstellbar. Laibach verstehen sich als Teil des Künstlerkollektivs „Neue Slowenische Kunst (NSK)“. Sie haben sich dem Spiel mit der Ideologie zur Kunst verschrieben. Sie spielen mit Nazisymbolik genauso wie mit der der Stalinisten und ecken mit ihrer ironischen Ästhetik dementsprechend oft an.
Obwohl Laibach in erster Linie eine Musikgruppe ist, stellen sie auch Ausstellungen mit Bildern oder Videos auf die Beine. Mit dekadenten Streichern, Chören, militärischem Gestus und tiefem Gesang provoziert die elektronische Rock-Band. In ihre Lieder bauen sie auch immer wieder Anleihen von Bach bis Queen ein. Ihr erklärtes Ziel ist es dabei, zum Nachdenken anzuregen und dazu aufzurufen, aus der Geschichte zu lernen. Dass sie durch Nutzung diverser Nazisymbole oder Teile aus Kriegsreden immer wieder missverstanden werden, kommt ihnen dabei nur Recht. Laibach sind Provokateure und wollen ihre Hörer fordern. Passend zu ihrem musikalischen Selbstverständnis steuerten Laibach den Soundtrack zu der Nazisatire „Iron Sky“ bei, der 2012 in den Kinos lief.
Ihre Konzerte sind multimediale Kunstaktionen. Die martialischen musikalischen Angriffe wechseln sich ab mit teilweise (auf den ersten Blick) romantischen Balladen und alles ist dabei immer eine riesige Selbstinszenierung. Laibach liefern eine exzellente Bühnenshow und sind nach der Kritik an Faschismus und Nationalismus in der Gegenwart angekommen: Bei der Kritik des Kapitalismus.