KARL BLAU & BAND (USA) - SUPPORT: BRTHR & BAND (D)

Freitag, 3. März 2017, ab 20.30 Uhr


Dezember  2019
MDMDFSS
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Januar  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Februar  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291
März  2020
MDMDFSS
2425262728291
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
April  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Mai  2020
MDMDFSS
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wer glaubt, dass sich hinter Karl Blau ein deutscher Pop-Barde verbergen würde, liegt auf dem Holzweg. Hinter dem Namen verbirgt sich ein Multi-Instrumentalist und Sänger, der seit 20 Jahren zu den Ikonen der Musikszene im Nordwesten der USA gehört. Jetzt hat Blau für das Bella-Union-Label ein Album mit Songs aus dem Süden aufgenommen, genauer mit Country & Western-Nummern aus den 60er- und 70er-Jahren sowie ein paar Coverversionen aus der Zeit. Auf „Introducing Karl Blau“ findet sich unter anderem auch eine uptempo gespielte Version des unverwüstlichen Bee-Gees-Klassikers „To Love Somebody“ sowie ein Song von Townes Van Zandt.
Herzstück des tollen Albums ist jedoch eine fast zehnminütige Interpretation von Link Wrays „Fallin’ Rain“, die drei Mal so lang ist wie das Original. Der Rock ’n’ Roll-Gitarrist hat mit „Fallin’ Rain“ individuelle Einsamkeit und Weltuntergangsstimmung miteinander verwoben, Karl Blau holt diesen höchst aktuellen Song wieder aus der Versenkung und macht daraus ein episches Werk. „Introducing Karl Blau“ wird helfen, diesen Sänger zu entdecken. Und das wird höchste Eisenbahn.

BRTHR:
Als sich BRTHR (Philipp Eissler und Joscha Brettschneider) im Sommer 2015 mit dem Produzenten Max Braun in ein kleines Stuttgarter Studio zurückzogen, wusste noch keiner der drei, was sie erwarten würde. „Strange Nights“ ist eine Liebeserklärung an das Minimale geworden. Musik, die trotz einer gewissen Schwere immer hoffnungsvoll klingt und das Gute sieht.

Präsentiert von: Intro & ByteFM