Jerusalem In My Heart (CAN)

Donnerstag, 31. Oktober 2013, ab 21.00 Uhr


September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Oktober  2020
MDMDFSS
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
November  2020
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Dezember  2020
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Januar  2021
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Februar  2021
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728

Jerusalem In My Heart (JIMH) ist ein seit 2005 von sich reden machendes audiovisuelles Live Happening, das sich um den in Montreal ansässigen Produzenten und Musiker Radwan Ghazi Moumneh dreht. Moumneh stammt ursprünglich aus dem Libanon, hat jedoch den größten Teil seines Erwachsenenlebens in Kanada verbracht und ist seit Jahren ein fester Bestandteil der Indie-Szene von Montreal. Das reicht von seinen frühen Tagen in den Neunziger Jahren als Gitarrist in Hardcorebands bis zu seiner stetigen Aktivität als Soundingenieur und Produzent in den vergangenen zehn Jahren. Mit nur 1-3 Auftritten im Jahr ist keine JIMH Performance jemals wie die andere; die einzige Konstante ist der Gesang von Moumneh. JIMH war schon immer überwältigend, was die Liveerfahrung angeht. Auf der musikalischen Seite ist das Projekt der fortgesetzte Versuch, moderne experimentell arabische Musik zu erschaffen, bei der der klassische melismatische arabische Gesang auf elektronische Kompositionen trifft und mit einer Punkrock-Einstellung produziert wird. Visuell arbeiten JIMH mit drei 16mm Projektoren.

>> zum Video