HAZMAT MODINE (USA) - FÄLLT LEIDER OHNE ERSATZTERMIN AUS

Donnerstag, 16. Juli 2020, ab 20.30 Uhr


Eintritt:
23.- Euro Vvk plus Gebühr
27.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder
August  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Oktober  2020
MDMDFSS
2829301234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
November  2020
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Dezember  2020
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
Januar  2021
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Wade Schumann: Diatonische Mundharmonika, Gitarre, Banjo-Gitarre, Hauptstimme
Thor Jensen: Hauptstimme und Hintergrundgesang, Banjo, Gitarre
Joseph Daley: Sousaphon
Patrick Simard: Perkussion, Schlagzeug
Steve Elson: Baritonsaxophon, Tenorsaxophon, Klarinette, Duduk, Flöte
Erik Della Penna: Gitarre, Gesang
Pamela Fleming: Trompete, Flügelhorn
Reut Regev: Posaune

Hazmat Modine stehen für eine tiefenentspannte Mischung aus Folk, Klezmer, Jazz, Swing, Soul, Balkan-Rhythmen oder auch jamaikanischen Calypso, mit dem Blues als zentralem Element. Vereinzelt tauchen auch ein paar Tom Waits Anklänge auf, aber wie auch dem Blues sind diesen die melancholischen Seiten und Abgründe weitgehend entzogen. Stattdessen klingen Hazmat Modine lässig, humorvoll und vor allem kann man wunderbar dazu tanzen! Deshalb überrascht es auch nicht, dass der große Wim Wenders die Musik von Hazmat Modine zum Soundtrack für seinen Pina Bausch Film genommen hat.

Pressezitate:
Hazmat Modine bleibt eine faszinierende Ausnahmeerscheinung im Musikgeschäft. Der Sound der Band ist unverwechselbar und klingt immer noch so, als hätten sich Tom Waits und Kurt Weill mit einer Marching Band aus New Orleans zusammengetan. Wade Schuman und Co. zeigen ein sympathisches Bild von Amerika, das von Trump und der Tagespolitik in den Hintergrund gedrängt wird. Nürnberger Nachrichten

Die Band Hazmat Modine bezeichnet ihre Musik als Blues. Aber als Blues, der in einer afroamerikanischen Kneipe in New Orleans zu hören ist. Wobei die Stadt wie eine Insel im Roten Meer liegen müsste. Und von Roma bewohnt sein sollte, die mit Otis Redding musiziert haben. Einflüsse aus aller Welt sind es, die Hazmats Blues einfärben. Und ihn so treibend machen, dass die Zuhörer*innen schon nach dem ersten Ton elektrisiert sind. Landsberger Nachrichten