Franz Dobler liest aus "Der Bulle im Zug"

Freitag, 23. Oktober 2015, ab 20.00 Uhr


Dezember  2019
MDMDFSS
2526272829301
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
Januar  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
Februar  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728291
März  2020
MDMDFSS
2425262728291
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
303112345
April  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Mai  2020
MDMDFSS
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Deutscher Krimi-Preis 2015

KrimiZEIT-Bestenliste 2014

Kriminalhauptkommissar Fallner hat bei einem Einsatz einen jungen Kriminellen erschossen. Jetzt ist er dienstunfähig. Fallner nimmt den Rat seiner Therapeutin an und verwirklicht seinen Jugendtraum: Mit einer Bahncard 100 so lange Zug fahren, wie er Lust hat. Und endlich den toten Jungen aus dem Kopf kriegen.

Was an dem Abend, an dem der Junge erschossen wurde, genau passiert ist, kann keiner mehr sagen. Wer hat zuerst geschossen? Wo ist die Waffe? Und warum kann sich keiner mehr an etwas erinnern? Fallner muss einfach mal raus aus München. Weg von dem toten Jungen, der ihn permanent in seinen Gedanken verfolgt. Es beginnt eine ziellose Reise durch Deutschland. Franz Dobler schafft es mit einem ihm eigenen Sound, das Porträt eines Polizisten im Zug nach nirgendwo zu zeichnen. Spannend, humorvoll und angenehm unangestrengt.

Franz Dobler wurde mit dem Deutschen Krimi-Preis 2015 für sein Buch „Ein Bulle im Zug" ausgezeichnet. Der Preis wird seit 1985 an Autoren verliehen, die „literarisch gekonnt und inhaltlich originell dem Genre neue Impulse geben".

Außerdem wurde er von der Jury der KrimiZEIT-Bestenliste zu einem der 10 besten Krimis des Jahres 2014 gekürt!

Franz Dobler wurde 1959 in Schongau geboren und lebt in Augsburg. Er ist Schriftsteller, Dichter und Journalist. Für den Roman »Tollwut« und für »Jesse James und andere Westerngedichte« wurde ihm 1993 der Bayerische Literaturförderpreis verliehen. Seine Biographie von Johnny Cash »The Beast In Me« sorgte für Aufsehen. Zuletzt erschien der Band »The Boy Named Sue« in der Edition Tiamat (2013).