DIE NERVEN (D)

Freitag, 27. April 2018, ab 20.30 Uhr


April  2020
MDMDFSS
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123
Mai  2020
MDMDFSS
27282930123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni  2020
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293012345
Juli  2020
MDMDFSS
293012345
6789101112
13141516171819
20212223242526
272829303112
August  2020
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31123456
September  2020
MDMDFSS
31123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
2829301234
Support: Die Hälfte (D)

Wir freuen uns sehr, dass die „am miesesten gelaunte Rockband, die dieses Land momentan zu bieten hat“ (Die Zeit) in der alten Tante Manufaktur ihr brandneues Album „Fake“ vorstellen wird. „Fake“ entstand in Proberäumen, Studios und auf Theaterbühnen in Stuttgart, Leipzig und Berlin. Zusammen mit Produzent Ralv Milberg und seinem mobilen Studio plus Equipment überquerten DIE NERVEN im September 2017 dann gleich zwei Mal die Alpen, um innerhalb von nur zwei Wochen ihr viertes Studioalbum in der Toskana aufzunehmen. Fast drei Jahre mit unzähligen Konzerten, einer Theaterarbeit und einigen Songwritingsessions lagen zwischen den Aufnahmen zu „Out“ und „Fake“: „Mit Abstand hat uns kein Album so viel abverlangt wie dieses hier und wir können kaum erwarten, es auf Euch los zu lassen“ sagt die Band selbst über das neue Album.

Die Hälfte

„Ich habe zwar nicht die leiseste Ahnung, von was die Band „Die Hälfte“ die Hälfte ist, auch wenn neben Bassist David Eibeck, mein Bruder Philipp mitspielt. Vielleicht sollte ich ihn mal fragen. Vielmehr lohnt es sich aber live zuzuschauen. Schon seit über zwei Jahren machen sie gemeinsam Musik und seit kurzem auch immer öfter vor Publikum. Eine feine Mischung aus Psychedelic, Krautrock und DC-Hardcore. Eine feine Mischung aus dem kraftvollen Schlagzeugspiel von Philipp  und einer, mit allen Raffinesse gespielten Bassgitarre in den Händen von David. Eine Band, die ganz am Anfang steht, jede Menge Spass macht und auf deren Entwicklung ich sehr gespannt bin. Mit freundlichen Grüßen - Ihr Julian Knoth.“


Präsentiert von: laut.de, Fragmente Deutschland, Musikexpress, ByteFM, Immergut Festival und LIFT Das Stuttgartmagazin