ALCOHOLIC FAITH MISSION (DK)

Donnerstag, 19. März 2015, ab 20.30 Uhr


Juni  2019
MDMDFSS
272829303112
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Juli  2019
MDMDFSS
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930311234
August  2019
MDMDFSS
2930311234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930311
September  2019
MDMDFSS
2627282930311
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30123456
Oktober  2019
MDMDFSS
30123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031123
November  2019
MDMDFSS
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301
Ausgehend von ihren Lo-Fi-Ursprüngen haben sich Alcoholic Faith Mission allerspätestens mit ihrem neuestem Album „Orbitor" sehr viel weiter in Richtung Pop, Noise und die Sehnsucht nach nostalgischen Elementen der späten Achtziger und frühen Neunziger entwickelt. Resultat, nicht zuletzt, auch jener weit über 200 Konzerte, welche die Band durch Europa, Nord- und Südamerika und natürlich auch immer wieder zurück nach Dänemark führten. Ihre von der Kritik zumeist hoch gelobten Alben entstanden allesamt in Schlafzimmern und Lofts, mal zu Hause in Kopenhagen, mal in New York City. Und immer unterwarfen sich die Musiker dabei einem kleinen Set von Dogmen, darunter diese: Nimm nur bei Kerzenlicht, in tiefster Nacht und wenn du mit irgend etwas vergiftet bist, auf! Benutze als Instrumentarium nur das, was sich ohnehin bereits im Raum befindet! Bastle dir ruhig eine Kick Drum aus zwei Bänden der Lexikon-Sammlung und wenn du keinen Synthesizer zur Hand hast, dann schrei einfach ein bisschen und ahme dazu den Ruf der Wale nach! Das macht neugierig? Zu recht! Alcoholic Faith Mission sind ein einziger Rausch aus Synths, flirrenden Gitarrenspuren, tollen Chören, Streichern, Bläsern und einem Haufen weiterer Überraschungen. Musik die durch hymnische Sphären taumelt, aber auch in leisen Zwischentönen verweilt. Enjoy!