MANUFAKTUR LOCKDOWN BLOG

Hallo, lest euch gerne durch unseren Blog und hört euch unsere Künstler-Playlist an! Für die ganzen Songlängen kann man sich bei Spotify einen gratis Account erstellen. Bis bald und gesund bleiben!


Stimmt (5.6.2020 – 22.42 Uhr)


Schorndorfer Nachrichten, 6.6.2020: (5.6.2020 – 22.41 Uhr)


Beim Thema Rassismus BITTE nicht nur in die USA schauen! (5.6.2020 – 12.19 Uhr)


Playlist Black Lives Matter (4.6.2020 – 18.54 Uhr)
Extrem hörenswert:
DIE MANUFAKTUR PLAYLIST GEGEN RASSISMUS


Auch nicht schlecht: (4.6.2020 – 18.30 Uhr)


Wie weit muss es kommen, dass die Bürgermeisterin einer 10-Millionen-Metropole so etwas sagt? (2.6.2020 – 18.08 Uhr)


PEACE ON THE LEFT – JUSTICE ON THE RIGHT!!!! (2.6.2020 – 17.45 Uhr)

Der Bruder des von der Polizei getöteten George Floyd, Terrence Floyd, spricht zu den Demonstranten:


Walter Lübcke (29.5.2020 – 22.10 Uhr)
Diese Nachricht verwundert zwar nicht (mehr) – macht allerdings trotzdem fassungslos!

Walter Lübcke: Mutmaßlicher Mordhelfer besaß vertrauliche Polizeiunterlagen


„Was für ein kleines Männchen Trump doch ist.“ (28.5.2020 – 23.35 Uhr)
Anderson Cooper spricht mal wieder Klartext.


Schorndorf muss sich solidarisch zeigen! (28.5.2020 – 15.24 Uhr)

Macht Schorndorf zum sicheren Hafen!


Covid-19 und Rassismus!(28.5.2020 – 15.24 Uhr)


Die Titelseite der New York Times vom 24.5.2020 muss man nicht kommentieren: (28.5.2020 – 15.22 Uhr)


Irm Hermann (28.5.2020 – 15.20 Uhr)

Man muss sie einfach zusammen denken: kommenden Sonntag wäre Rainer Werner Fassbinder 75 Jahre alt geworden. Am Dienstag ist Irm Hermann mit nur 77 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben.

R.I.P. IRM – DU WARST IM DOPPELTEN SINN EINE GANZ GROSSE! Wir sind sehr traurig.


Schorndorf muss SICHERER HAFEN werden!! (26.5.2020 – 19.50 Uhr)
Schorndorfer Nachrichten, 27.5.20:


Schorndorfer Nachrichten, 26.5.2020: (25.5.2020 – 23.40 Uhr)


Großartige Aktion: Schorndorf soll sicherer Hafen werden!!! (25.5.2020 – 23.17 Uhr)
ARTIKEL: 37 000 Kreidekreuze für 37 000 Flüchtlinge


Ok. Bisschen alt aber noch immer sehr, sehr lustig: (25.5.2020 – 17.47 Uhr)


Joana Mallwitz (25.5.2020 – 16.50 Uhr)
„Es sollte einfach überall im Leben viel mehr so sein: Wenn es einfach nur um die Sache geht und man das ganze Ego einfach weglässt – dann ist es so einfach!“ – Joana Mallwitz


Sympathischster Rockstar aller Zeiten? (21.5.2020 – 14.49 Uhr)

Auf die Frage eines Reporters was er denn an einem Montag mache antwortete BILLY IDOL:

„Walk home from hospital.“ 😂

Womit wir beim Corona-Video des Jahres wären:


Uneingeschränkte Zustimmung:(20.5.2020 – 15.12 Uhr)


KNEIPEN WIEDERERÖFFNUNG (20.5.2020 – 15.08 Uhr)

Endlich ist es soweit: Ab kommenden Freitag, den 22.05.2020 haben wir unseren Innenbereich und Biergarten wieder für Euch geöffnet. Um besser planen zu können, bitten wir um kurze, vorherige Reservierung per Mail kneipe@club-manufaktur.de, telefonisch unter 07181/ 23193 oder per WhatsApp 017674798481. So können wir garantieren, dass jeder unserer Gäste einen Platz bekommt. Denkt dran, aktuell dürfen pro Tisch nur 2 Haushalte zusammenkommen.
Wir bitten alle unsere Gäste, am Eingangsbereich zu warten bis unser Servicepersonal Sie an ihren Tisch begleitet. Bitte tragt beim Betreten unserer Kneipe einen Mundschutz. Dieser kann am Platz abgenommen werden.
Alle weiteren Regeln findet ihr auf unseren „allgemeinen Schutzmaßnahmen“ zum Nachlesen.

Wir bieten auch weiterhin unser kleines TakeAway-Angebot an. Dieses kann direkt telefonisch in der Kneipe bestellt werden.
ZUR SPEISEKARTE

Öffnungszeiten:
Montag und Dienstag: Ruhetag
Mittwoch, Donnerstag und Sonntag:
18 – 22 Uhr (Küche bis 21 Uhr)
Freitag und Samstag:
18 – 24 Uhr (Küche bis 22 Uhr)

Euer Manu-Kneipen-Team

Um uns zu unterstützen könnt Ihr natürlich auch weiterhin Gutscheine über unsere Homepage bestellen – sowohl für die Kneipe als auch das Kino. Zum selber einlösen oder als Geschenk für Familie und Freunde. Komplett kontaktlos. Nähere Informationen findet Ihr auf unserer Homepage www.club-manufaktur.de/gutscheine


Tweet des Tages von Tim Bosteron (20.5.2020 – 12.59 Uhr)
Heute mal was Unverfängliches – aber trotzdem sehr, sehr lustig.


Hier eine tolle Grafik von Beth Revis: (19.5.2020 – 21.38 Uhr)


Auch nicht schlecht: (19.5.2020 – 21.36 Uhr)


Tweet des Tages von Rob Vegas (19.5.2020 – 17.26 Uhr)


Irrsinn mit System? (19.5.2020 – 12.14 Uhr)
https://taz.de/Umstrittenes-Kohlekraftwerk/!5683900/


Wer kann hier einen Unterschied zu üblichen Pressekonferenzen im Weißen Haus erkennen?… (15.5.2020 – 11.14 Uhr)


Zum Geleit Mai 2020 (15.5.2020 – 11.12 Uhr)
Auch wenn wir gerade kein Programm haben, wollen wir nicht auf unser Geleit im Mai verzichten.
Viel Spaß beim Lesen!

Liebe Freund*innen der Manufaktur,

„keine Enteignung ist auch keine Lösung!“ Das wäre der Titel der Veranstaltung mit Sabine Nuss gewesen, die kürzlich in der Manufaktur hätte stattfinden sollen. Thema: die Berliner Mieterbewegung und ihre Forderungen. Warum die Veranstaltung nicht stattfand, könnt ihr euch vermutlich denken. Nachholen wollen wir sie, klar.

Während aus den bürgerlichen Medien derzeit die Panik angesichts der sich ausbreitenden Verschwörungsidiotie quillt, die „den Medien“, „der Wissenschaft“ und „denen da oben“ in der Politik nicht mehr traut, und deshalb offenbar den Tod von Zehntausenden in Kauf nimmt, um recht zu behalten, während also der Wahnsinn grassiert und die Stimmen des offiziellen Deutschland an die Verteidigung des Status Quo appellieren, wollen wir uns weder den Aluhüten, Eso-Spinnern, Wichtigtu-Welterklärern, Krypto-Antisemiten, den vernebelt-nassforschen Pseudo-Realisten („wären ja eh in sechs Monaten tot, die alten und kranken Leute, also drauf geschissen!“), den enthemmten Kleinunternehmer-Liberalen („wenn ich nicht sofort meine Friseurladenkette wieder aufmachen darf, geh ich zur AfD!“) oder den Querfront-Vordenkern auf ihrem imaginären Feldherrenhügel („Ich bringe links und rechts zusammen, gegen die da oben!“) anschließen, noch wollen wir in das Loblied der vorbildlichen Bundesrepublik, der gesunden Marktwirtschaft, der freundlichen Pharmaindustrie oder der unbestechlich-vernünftig-alternativlosen Politik einstimmen. Auf keinen Fall dürfen das die einzigen Alternativen sein.

Ja, man kann Leute wie Bill Gates für verlogene und zu mächtige Typen halten, ohne deshalb wie ein kleiner Verschwörungslemming zu meinen, dass er die Welt beherrscht und uns alle „chippen“ will (und man kann darauf beharren, dass das Wort „Chippen“ besser im Fußballbereich bleiben sollte, als anglisierte Variante dessen, was man beim Kicken eigentlich viel schöner „lupfen“ nennt. Aber das nur am Rande). Es macht Sinn, die ideologischen Scheuklappen von Mainstream-Journalist*innen zu kritisieren und das Profitstreben der Verlage, für die sie arbeiten, was aber nicht heißt, dass man stattdessen die Äußerungen der Propagandaabteilung des russischen Außenministeriums oder von klickgeilen Youtube-Möchtegernpersönlichkeiten für bare Münze nimmt und ignoriert, dass viele Journalist*innen – oft auch gegen ihre Chefs und Verleger*innen – wichtige Arbeit machen. Man kann auch auf Youtube schlaue Sachen finden, ohne jegliche Kriterien kritischen Denkens zu verlieren. (Und es ist auch möglich, es gut und richtig und unausweichlich zu finden, dass nicht nur die sogenannten „Expert*innen“ sich einen Reim auf die Welt machen, sondern auch Leute „wie wir“, ohne deshalb jeden Quark zu akzeptieren; so was lässt man gerade auch Freund*innen ja normalerweise auch nicht durchgehen). Ja, man kann sich gegen die Ausweitung staatlicher Repressionskompetenzen und -techniken wenden, ohne deshalb zu meinen, in einer Pandemie sollte einfach alles so weiter laufen wie bisher. Man kann die Pharmaindustrie vergesellschaften wollen, ohne deshalb zu meinen, Impfen sei des Teufels und Covid-19 „auch nicht schlimmer als ne Grippe“. Man kann Aussagen von Wissenschaftler*innen hinterfragen und prüfen, welche von ihnen durch welche Nebenverdienste und ideologischen Vorannahmen möglicherweise wie beeinflusst sind, ohne deshalb zu meinen, alle Wissenschaftler*innen seien korrupt und ahnungslos und ihre Erkenntnisse ohne Bedeutung und eh alle gleich plausibel oder unplausibel (sind sie nicht, duh). Man kann die große Koalition der Merkelscholzmerzsöderhabecks unangenehm finden und bemerken, dass sich im Regierungsfall der Einzelkomponente erfahrungsgemäß nicht sonderlich viel ändert, ohne deshalb nach dem starken Mann und dem unmittelbaren Ausdruck des „Volkswillens“ zu rufen, was auch immer letzterer sein soll. Man kann „Eliten“, Herrschende, Milliardäre für einen großen Teil des Problems halten (und nicht für die Lösung!) und auch die eigenen Ressentiments gegen die da oben kultivieren (nicht schlecht für die Psychohygiene), ohne zu meinen, das sei dann eine ausreichende Analyse der gesellschaftlichen Verhältnisse.

Und vor allem kann man ein solidarisches Teilen der aktuellen und kommenden finanziellen Kosten (drohende Insolvenzen, Kurzarbeit, Arbeitslosigkeit und so weiter) und auch einen kollektiven Umgang mit den sozialen, geschlechterpolitischen und psychischen Bestandteilen und Folgen dieser Krise fordern und organisieren. Auf der Grundlage, dass man anerkennt, dass die Existenzsorgen – finanziell, gesundheitlich – real sind, aber in besseren Verhältnissen besser lösbar, dass es die Arbeit der „ganz normalen“ Menschen – nicht zuletzt auch die unbezahlte Reproduktionsarbeit – ist, die uns am Leben hält und hinter der „Wertschöpfung“ steckt (und die gerechter verteilt gehört), dass ein Gesundheitssystem nicht für Profit da sein sollte, dass Kulturproduktion nicht an Konzerne delegiert gehört, dass das Werkvertragssystem eine besonders schlimme Form von Ausbeutung ist, dass Solidarität nicht an Staatengrenzen enden darf, dass die Umweltzerstörung eine entscheidende Wurzel solcher Pandemien ist und harte Gegenmaßnahmen benötigt. All das bemerken, tun und fordern seit langem, nun ja, Linke.

Also: Jetzt, da sich so ziemlich alle kritischen Analysen und Positionen der mehr oder weniger radikalen politischen Linken, der Feminist*innen, der Gewerkschafter*innen, der Umweltschützer*innen, der Antirassist*innen, der Kapitalismuskritiker*innen und so weiter bestätigen, gilt es das Feld nicht den falschen Alternativen zu überlassen. Wenn sich die Debatte im Balla-Balla-Zynismus der Volkszorn-Organisator*innen oder im Pseudorealismus der Aber-Merkel-ist-doch-letztlich-ganz-vernünftig-könnte-auch-schlimmer-kommen-wählen-wir-halt-Schwarzgrün-Alternativlosigkeitsprophet*innen verliert, dann gute Nacht.

Keine linke Alternative ist auch keine Lösung.

Eure

Manufaktur


Friedrich Küppersbusch (15.5.2020 – 11.10 Uhr)
Was wir schon lange mal sagen wollten: Friedrich Küppersbusch sieht zwar mittlerweile aus wie eine Schildkröte – ist aber ein wunderbar schlaues Kerlchen…

Chapeau!

https://www.deutschlandfunkkultur.de/corona-beschraenkungen-die-zeit-nach-den-flitterwochen.2950.de.html?dram%3Aarticle_id=476441&fbclid=IwAR2etXk6EHp-d6_fknzQ5T2OFykniPuvdKsfvJn-C5nAqRD3xFTtE-iLFIE


Kommende Veranstaltungen (14.5.2020 – 16.45 Uhr)
In den nächsten 3 Tagen wäre einiges los gewesen in der Manufaktur. Leider müssen auch diese Veranstaltungen coronabedingt ausfallen. Für das Konzert mit Hans Peter Hiby und Shoji Hano arbeiten wir momentan noch an einem Ersatztermin. Die Lesung mit Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo sowie das Konzert von Scout Niblett müssen leider ohne Ersatztermin ausfallen.

14. Mai 2020 – WOLFGANG SCHORLAU & CLAUDIO CAIOLO lesen aus „Der freie Hund“
-> FÄLLT LEIDER OHNE ERSATZTERMIN AUS

15. Mai 2020 – HANS PETER HIBY / SHOJI HANO DUO (JP/D)
-> FÄLLT LEIDER AUS. WIR ARBEITEN AN EINEM ERSATZTERMIN

16. Mai 2020 – SCOUT NIBLETT (GB)
-> FÄLLT LEIDER OHNE ERSATZTERMIN AUS!


KNEIPE TO GO (14.5.2020 – 15.58 Uhr)

Wer letzten Samstag verpasst hat etwas aus unserer Club Manufaktur Kneipe zu bestellen hat am 16.5. nochmal die Chance.
Es gibt leckeres Essen und natürlich Cocktails!

Das Essen könnt ihr bis um 12 Uhr per Email, WhatsApp-Nachricht oder telefonisch vorbestellen und Eure Wunschzeit angeben. Wir geben Euch dann die Uhrzeit durch, an der Ihr das Essen abholen könnt und bestätigen Eure Bestellung. Es kann kontaktlos mit Karte gezahlt werden. Bitte bringt zur Abholung eure Schutzmasken mit!

W A N N?
Samstag, den 16.05.2020 von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr

W I E?
Email: kneipe@club-manufaktur.de,
WhatsApp und telefonische Bestellung (vom 04.05. bis 16.05.2020): 0176 74798481


Männerwelten (14.5.2020 – 15.40 Uhr)
Leider eine Dauerausstellung:
Männerwelten
Vielen Dank, Sophie Passmann


Zweiter Tweet des Tages: (14.5.2020 – 12.15 Uhr)
Schon wieder von Ralph Ruthe:

Hi Greta Thunberg,
This one is for you.


Tweet des Tages: (14.5.2020 – 12.12 Uhr)
Heute von Ralph Ruthe:
In Stuttgart ist für Samstag eine Großdemonstration mit 500.000 Teilnehmern angemeldet worden.


Applaus zahlt keine Miete!!! (14.5.2020 – 12.10 Uhr)


Karl-Otto Völker (13.5.2020 – 19.49 Uhr)

Der Club Manufaktur trauert um sein Mitglied und langjährigen zweiten Vorsitzenden Karl-Otto Völker.

Auszug aus unserem Buch – 50 Jahre Manufaktur in Dokumenten und Interviews

Highlight
Von Karl-Otto Völker
Man und Nektar 8. November 1970

Es war Sonntag, am 8. November 1970. Angekündigt war ein Konzert mit der englischen Band Man und der Gruppe Nektar aus Mannheim. Es sollte als ein sogenanntes Free-Concert im Hammerschlag stattfinden. Von der Resonanz waren wir völlig überfordert: Geschätzte 1500 Jugendliche standen vor der alten Möbelfabrik Geopa in deren Maschinensaal wir seit Anfang des Jahres Rockkonzerte veranstalteten. Es gab nur eine Lösung. Wir mussten versuchen in die Künkelinshalle umzuziehen.

Mein Versuch, den damaligen Schorndorfer Oberbürgermeister Rudolf Bayler telefonisch zu erreichen, scheiterte, weil er ein Konzert in der Schorndorfer Stadtkirche mit den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben besuchte. Also machte ich mich auf den Weg in die Schorndorfer Innenstadt. An der Stadtkirche angekommen, bat ich den Mesner, den Oberbürgermeister aus dem Konzert zu holen.

Ich schilderte Rudolf Bayler unsere aussichtslose Lage. Er sagte spontan zu, dass wir das Konzert in die Künkelinshalle verlegen können. Ich informierte den Hausmeister Helmut Kittsteiner. Er öffnete uns die Halle.

In der Zwischenzeit hatte ich von einer Telefonzelle aus, im Hammerschlag angerufen und Werner Schretzmeier über die erfolgreiche Verlegung informiert. Darauf machte sich ein Zug von weit mehr als 2000 langhaarigen Jugendlichen quer durch die Stadt zur Künkelinshalle auf. Es war unglaublich!

R.I.P. Karl-Otto

(Auf dem Foto hier ist NICHT Karl-Otto zu sehen. Es ist ein Foto von der von Karl-Otto beschriebenen Veranstaltung)


Playlist Rückblick von Milo (13.5.2020 – 17.14 Uhr)
Milo, unser Vorstand, hat eine weitere Playlist erstellt mit ungeschliffenen Diamanten und Perlen für die Ewigkeit aus den Past Shows der Manufaktur. In case it makes „wow“: support the artist, buy it on LP. If artist is dead dive to Rock Bottom.


Dave Rempis die Vierte! (13.5.2020 – 14.52 Uhr)
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird Dave Rempis um 2.00 Uhr wieder Live streamen.
Zu sehen ist das Ganze erneut auf seiner Homepage: HOMEPAGE DAVE REMPIS


Tweet des Tages! (13.5.2020 – 12.29 Uhr)
Heute von Ralf Jarren:
Das nenne ich doch einmal eine gelungene Gegendemonstration:


Das erklärt ALLES! (13.5.2020 – 12.27 Uhr)


Verschwörungstheoretiker unter sich: (13.5.2020 – 12.24 Uhr)


Tweet des Tages! (12.5.2020 – 16.48 Uhr)
Heute von Saša Stanišić:
Was Corona noch mal verdeutlicht: die ausbeuterischeren Zustände in der Nahrungsmittelindustrie hiezulande. Und wie die Politik mitspielt. Erst Spargel, jetzt Fleisch. Es ist als würde der Virus phosphoreszierend die moderne Sklaverei zum Leuchten bringen.


Nennt man deutsche Verschwörungstheoretiker*innen eigentlich Folienkartoffeln? (12.5.2020 – 16.01 Uhr)


Wir dachten es sei ein Virus, dann eine Pandemie. Am Ende wurde es ein globaler IQ-Test. (12.5.2020 – 16.00 Uhr)


R.I.P. BETTY. 😢 (12.5.2020 – 15.52 Uhr)
Vorgestern ist Betty Wright mit nur 66 Jahren gestorben.


Jason Williamson (12.5.2020 – 15.50 Uhr)
Ach, Jason Williamson von Sleaford Mods ist einfach ein schlaues, sympathisches Kerlchen, was?


So siehts aus. (11.5.2020 – 12.28 Uhr)


Little Richard (10.5.2020 – 00.08 Uhr)
Heute ist LITTLE RICHARD mit 87 Jahren gestorben.


Hier ein paar Hintergründe zum Hungerstreik der Grup Yorum: (10.5.2020 – 00.06 Uhr)
HIER GEHT ES ZUM VIDEO AUF ARTE


Ladies & Gentlemen, this one goes out to the alu-hut-träger! (10.5.2020 – 00.04 Uhr)


Maskenanweisung (10.5.2020 – 00.02 Uhr)
Wie sollte man seine Gesichtsmaske NICHT tragen und warum:


Esther Bejarano (9.5.2020 – 02.40 Uhr)
Esther Bejarano ist bereits zwei Mal in der Manufaktur aufgetreten. Anlässlich des 75. Jahrestags der Befreiung vom Nationalsozialismus wurde über ihre Forderung nach einem Feiertag in der Tagesschau und den Tagesthemen berichtet:
https://www.tagesschau.de/inland/interview-holocaust-ueberlebende-kriesgende-101.html


BRAIDS (8.5.2020 – 12.10 Uhr)
Das Konzert mit Braids fällt heute Abend ebenfalls coronabedingt aus! Die gute Nachricht: Es wird nachgeholt und zwar am 2. Dezember 2020. Wir wissen, dass es noch etwas dauert, deshalb gilt es ein wenig Zeit zu überbrücken und damit fangen wir am besten mit diesem Video an!


75 Jahre #NazisRaus (8.5.2020 – 12.00 Uhr)
Wer nicht feiert, hat verloren.


Tag der Befreiung (8.5.2020 – 00.00 Uhr)
Der 8. Mai 1945 war der Tag der Befreiung vom menschenverachtenden System der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Dieser Tag sollte endlich ein Feiertag sein, als Tag des Gedenkens, der Mahnung – und der Erinnerung daran, wie wichtig es ist, für Frieden und Völkerverständigung einzutreten. Nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus!


Befreiung – Was sonst! (8.5.2020 – 00.00 Uhr)
Wir fordern zusammen mit Esther Bejarano einen bundesweiten Feiertag am 8. Mai.
Unterschreibt und teilt die Petition https://www.change.org/8Mai
Wer nicht feiert hat verloren!
#TagderBefreiung #75befreiung #achterMai #8Mai #vvnbda


Grup Yorum (7.5.2020 – 22.07 Uhr)
Nach 323 Tagen Hungerstreik ist Ibrahim Gökçek, Bandmitglied der Grup Yorum heute gestorben.
Seine Bandkollegin Helin Bölek starb bereits am 3.4. an den Folgen des Hungerstreiks. Sie kämpften für ein Ende des Auftrittsverbots, für Kunstfreiheit & gegen den Faschismus in der Türkei.


Monako & The Tremolettes (7.5.2020 – 14.46 Uhr)

Monako & The Tremolettes hätten heute Abend bei uns gespielt. Auch diese Veranstaltung fällt leider coronabedingt ohne Ersatztermin aus.


R.I.P. FLORIAN (6.5.2020 – 18.39 Uhr)

KRAFTWERK-Gründer Florian Schneider-Esleben ist gestorben:
R.I.P. FLORIAN 😥


No comment necessary! (5.5.2020 – 19.48 Uhr)


Happy Birthday! (5.5.2020 – 19.42 Uhr)
Heute vor 202 Jahren wurde KARL MARX geboren.
Zeit für ausführliche Lektüre…
Happy Birthday!


Buchhandel (5.5.2020 – 19.40 Uhr)
Im Buchhandel arbeiten ca. 120.000 Menschen, in der Verlagsbranche ca. 25.000, hinzu kommen selbstredend Tausende Autoren, außerdem Übersetzer, Grafiker, Agenten etc. Wenn es also bei der Autoindustrieangeblich um Arbeitsplätze geht: Warum nicht auch KAUFPRÄMIEN FÜR BÜCHER?


Wir meinen: FRIEDRICH NIETZSCHE ROCKT DAS HAUS!!! 😂(5.5.2020 – 13.32 Uhr)


Dave Rempis zum dritten Mal Live (5.5.2020 – 12.28 Uhr)
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird Dave Rempis um 2.00 Uhr wieder Live streamen. Schon zum dritten Mal seit Beginn der Coronakrise. Zu sehen ist das Ganze auf seiner Homepage: HOMEPAGE DAVE REMPIS

Wir hoffen ja noch immer, dass wir Dave dieses Jahr noch Live in der Manufaktur erleben mit KUZU, am 30. Oktober 2020!


Essen to go aus unserer Kneipe am Samstag, 9. Mai und Samstag, 16. Mai 2020 (4.5.2020 – 13.22 Uhr)

Liebe Gäste, liebe Mitglieder, liebe Freunde,
da wir immer noch nicht wissen, ab wann wir wieder für Euch öffnen dürfen und da uns bereits einige Anfragen erreicht haben, wie Ihr uns unterstützen könnt, bzw. ob es unser Essen auch zum Abholen gibt, bieten wir an zwei Samstagen im Mai auf Vorbestellung Essen to go für Euch an.

Das Essen könnt ihr bis zum jeweiligen Samstag 12 Uhr per Email, WhatsApp-Nachricht oder telefonisch vorbestellen und Eure Wunschzeit angeben. Wir geben Euch dann die Uhrzeit durch, an der Ihr das Essen abholen könnt und bestätigen Eure Bestellung. Es kann kontaktlos mit Karte gezahlt werden. Bitte bringt zur Abholung eure Schutzmasken mit!

W A N N?
Samstag, den 09.05.2020 von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr
Samstag, den 16.05.2020 von 17.30 Uhr bis 20.00 Uhr

W I E?
Email: kneipe@club-manufaktur.de,
WhatsApp und telefonische Bestellung (vom 04.05. bis 16.05.2020): 0176 74798481

Hoffentlich bis bald Euer Manu-Kneipen-Team

PS: Um uns zu unterstützen könnt Ihr natürlich auch weiterhin Gutscheine über unsere Homepage
bestellen – sowohl für die Kneipe als auch das Kino. Zum selber einlösen oder als Geschenk für
Familie und Freunde. Komplett kontaktlos. Nähere Informationen findet Ihr auf unserer Homepage
www.club-manufaktur.de/gutscheine


Wolfgang Tillmans Superstar!!! (4.5.2020 – 12.34 Uhr)


HEUTE ABEND! (30.4.2020 – 13.27 Uhr)

Vorschlag:
Statt Prämie für die Autoindustrie klatschen wir alle heute Abend um 20 Uhr gemeinsam aus dem Fenster?


Dachau (30.4.2020 – 12.55 Uhr)
Gestern vor 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Dachau durch US-amerikanische Soldaten befreit.


Dreht Frank Castorf jetzt völlig frei? (29.4.2020 – 21.15 Uhr)
https://www.radioeins.de/programm/sendungen/modo1619/wissen-denken-meinen/jens-balzer.html


Kneipen- und Kinogutscheine | Jeder Euro hilft! (29.4.2020 – 14.30 Uhr)

Liebe Gäste,
es ist leider immer noch nicht absehbar, ab wann wir wieder öffnen dürfen. Es unterstützt uns sehr, wenn Ihr Eure Kino- und/oder Kneipenbesuche nach der Krise vorab bezahlt und von uns einen entsprechenden Gutschein erhaltet.
Du kannst einen Betrag Deiner Wahl überweisen, wir senden Dir nach Zahlungseingang Deinen Gutschein oder auf Wunsch gerne mehrere Gutscheine zu.
Bitte Deine Adresse auf der Überweisung vermerken.

Kino Kleine Fluchten
Kreissparkasse Waiblingen
DE10 6025 0010 0005 0152 65

Manufaktur Kneipe
Kreissparkasse Waiblingen
DE66 6025 0010 0015 1581 29

Herzlichen Dank und bleibt gesund!


Matthias Egersdörfer (29.4.2020 – 13.58 Uhr)

Heute Abend hätte Matthias Egersdörfer aus seinem Buch „Vorstadtprinz“ gelesen. Zwar gibt es Egers heute nicht in der Manufaktur zu sehen, aber Online. Seit dem 18. März gibt es täglich „Nachrichten aus dem Hinterhaus“. Anbei die aktuelle Ausgabe von heute zum Thema Benotung ;-).
Übrigens wurde die Veranstaltung verlegt und zwar auf den 27. Mai 2021!
Hier gibt es täglich News von Egers.


Stimmt genau! 27.4.2020 – 12.47 Uhr)


Auch das stimmt ganz genau. 27.4.2020 – 12.49 Uhr)


Mal eine ganz simple Frage: 25.4.2020 – 21.25 Uhr)


Durst nach Kultur (25.4.2020 – 21.22 Uhr)
Also bei uns ist es nicht nur Durst – bei uns ist es ein RIESENHUNGER!!!


Kino (24.4.2020 – 17.30 Uhr)
Liebe Große Koalition, so kriegen wir das auch hin! Zwei Sitze Abstand und das in jeder Reihe einen Sitz diagonal versetzt. Also was ihr dürft, dürfen wir doch auch. Bitte Kinos unter diesen Auflagen wieder aufmachen!

P.S. Wenn der Film läuft redet bei uns niemand mehr mit dem Hintermann, oder der Vorderfrau.

P.P.S.: Für alle, die dieser Post verwirrt: Wir haben auch ein (momentan ebenfalls coronabedingt geschlossenes) Kino im Haus!


Jeb Loy Nichols (24.4.2020 – 12.55 Uhr)
Leider gibt es heute wieder einen coronabedingten Ausfall. Jeb Loy Nichols kann heute nicht bei uns auftreten.
Damit wir uns aber grob vorstellen können wie es heute Abend in der Manufaktur geklungen hätte, haben wir hier ein Video für Euch aus dem Jahr 2017 von Jeb Loy Nichols. Natürlich Live auf unserer Bühne! Genießt es, bleibt gesund und habt ein schönes Wochenende!


Beeil dich bitte!!! 😂😁🤣😷😉(23.4.2020 – 11.28 Uhr)


Iggy Pop (22.4.2020 – 21.58 Uhr)
Gestern vor 73 Jahren wurde IGGY POP geboren.
Nachträglich ALLES GUTE, alter, äh, Hund!


Lange Streamingnacht auf Instagram (22.4.2020 – 13.18 Uhr)

Heute Nacht (Mittwoch auf Donnerstag) gibt es gleich 3 Künstler die sich die Ehre auf Instagram geben werden. Zu hören gibt es erneut Dave Rempis, Lou Barlow von Sebadoh, die am 27. März bei uns gespielt hätten und Katie von Waxahatchee die bereits 2013 und 2017 in der Manufaktur gespielt haben!

Lou Barlow (Sebadoh):
Gibt gleich 2 Akustikkonzerte.
-> 19.00 Uhr (Mittwochabend) auf Instagram: @loubarlow
-> 1.00 Uhr (Donnerstag) auf Instagram: @loubarlow

Dave Rempis:
-> 2.00 Uhr (Donnerstag) auf Instagram: @tubbyskingston
Wird ein Solokonzert geben. Zu sehen auf dem Instagramaccount von @tubbyskingston

Katie von Waxahatchee:
-> 2.00 Uhr (Donnerstag) auf Instagram:@pitchfork


GEGEN DIE KLIMAKRISE KANN MAN SICH NICHT IMPFEN LASSEN! (21.4.2020 – 12.00 Uhr)

Das hier sollte vor lauter Corona NICHT in den Hintergrund treten!!!

Auch wenn hierzulande durch die Coronakrise die Umwelt scheinbar erst mal geschützt wird, der Kampf gegen die Klimakrise darf keine Pause machen.

Der Regenwald wird weiter gerodet und auch hier wird es auf lange Sicht keine Verbesserung der Umweltbilanz geben, wenn wir nicht grundsätzlich unser Handeln nach Kriterien der Nachhaltigkeit ausrichten.

Lasst uns deshalb am 24.04.2020 alle gemeinsam ein Zeichen setzten.

Jeder kann mitmachen! Egal ob ein kleines Plakat oder ein großes Transparent, zeigt aus Euren Fenstern heraus oder vom Balkon herab oder am Gartenzaun, was Euch wichtig ist!

Nur mit Eurer Hilfe kann es gelingen, die Klimaschutzbewegung auch von zu Hause aus am Laufen zu halten.

Und wer möchte kann natürlich auch ein Foto von der Aktion nutzen um sich am Netzstreik zu beteiligen. Einfach das Bild auf der Homepage hochladen und schon bist du mit dabei!

-> Hier geht es weiter auf die Homepage


Carolin Emcke (21.4.2020 – 11.48 Uhr)
Hier der komplette Beitrag zum Nachhören oder Nachlesen von Carolin Emcke zum Thema Corona und kollektive Identitäten – Wie tragfähig ist das neue Wir-Gefühl?
->Hier geht es zum Beitrag


Spendenkampagne (21.4.2020 – 11.40 Uhr)
Hier gibts mehr über die Spendenkampagne der Initative Musik für betroffene Musiker*innen:
->HIER ENTLANG


Was passiert da gerade??? (20.4.2020 – 17.29 Uhr)


Hier der erste Corona-Song von unserem all time favorite JEFFREY LEWIS! (17.4.2020 – 21.09 Uhr)


Niels Frevert (17.4.2020 – 16.40 Uhr)

Heute hätten wir gerne mit Euch das Konzert von Niels Frevert erlebt. Leider kann das Konzert coronabedingt nicht stattfinden. Wir haben aber schon einen Ersatztermin für den 12. September 2020. Eure Tickets bleiben natürlich gültig.
Damit ihr trotzdem ein wenig in den Genuss kommt findet ihr hier ein Video von Niels.
Viel Spaß damit und ein schönes Wochenende wünscht
Deine Manufaktur


Spotify Rückblick (17.4.2020 – 13.55 Uhr)
Hier eine weitere Playlist zum genussvollen Zeitüberbrücken bis es endlich wieder Manufaktur-Konzerte geben wird. Dieses Mal ein komplett subjektiver Blick zurück von unserer Vorstandsfrau Yvonne. Yippiedieeee!


Bücher, Kalender und Postkarten (16.4.2020 – 17.21 Uhr)
Wir haben einen kleinen Stand am Eingang der Manufaktur eröffnet. Dort könnt ihr gerne kostenlos unser Jubiläumsbuch, unseren Kalender und Postkarten mitnehmen. Kommt einfach auf eurem nächsten Spaziergang an der Manufaktur vorbei und schaut nach unserem Stand.


Lesung mit Egersdörfer und Konzert mit Laibach verschoben (16.4.2020 – 15.41 Uhr)

Wir konnten die Lesung mit Matthias Egersdörfer und das Konzert mit Laibach verschieben. Hier findet ihr die geänderten Daten.
Die gekauften Karten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben oder gespendet werden.

MATTHIAS EGERSDÖRFER liest aus Vorstadtprinz, 29. April 2020, 20:00 Uhr wird verschoben auf 27. Mai 2021
LAIBACH, 30. Mai 2020, 20:30 Uhr wird verschoben auf 25. Oktober 2020

Übrigens gibt es täglich Nachrichten von Matthias Egersdörfer auf seinem Youtube-Channel.
Hier mal die aktuelle Ausgabe von heute:


So siehts aus! (14.4.2020 – 16.00 Uhr)


Tagestipp aus dem Ministerium (14.4.2020 – 14.53 Uhr)
Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst BW hat zum Wochenstart ein paar besondere Tagestipps! 👏
Hier geht es direkt zur Manufaktur-Playlist!
Hier geht es zur Übersicht Seite des Ministeriums.


Zum Geleit (8.4.2020 – 17.00 Uhr)

Liebe Freundinnen und Freunde der Manufaktur,

hoffentlich geht es euch allen einigermaßen gut! Es ist der blanke Horror für diejenigen unter uns, die es schwer erwischt hat. Aber kommen wir zu den nur indirekt gesundheitlichen Dingen: In der Manufaktur ist weiterhin, wie ihr euch denken könnt, alles dicht. Das bleibt auch auf absehbare Zeit so. So ist das in der momentanen Lage nur vernünftig, aber natürlich macht uns die Lage auch Sorgen, was die mittelfristige Zukunft der Manufaktur angeht, wenn hier weiterhin nichts stattfinden kann – und darüber hinaus auch, was die Zukunft der nicht den Monopolen und den von „disruption“ fabulierenden Startup-Gschaftlhubern unterworfenen Kulturproduktion angeht (ja, das ist jetzt „disruption“. Super.). Sorgen um die eigene wirtschaftliche Existenz haben derzeit viele von uns und um uns herum, auch die Künstler*innen und Autor*innen, die Leute in der Musik-, Film-usw.-Wirtschaft, die freien Techniker*innen und und und – von den Kolleg*innen in anderen Branchen, ob sie jetzt öffentlich als „systemrelevant“ anerkannt werden oder nicht, gar nicht erst zu reden.

Wir hoffen zum einen sehr auf den Staat, den wir an dieser Stelle mal ganz naiv als Verlängerung unseres kollektiven Willens als Gesellschaft imaginieren, und entsprechende Unterstützungszahlungen auch für Leute im Kulturbetrieb, zum anderen, aber wirklich in dieser Reihenfolge, auch auf gegenseitige Solidarität und Support – wer gerade freie Kapazitäten oder finanziell breitere Schultern hat, möge das zum Guten nutzen, und in jedem Fall sollten wir uns nicht vereinzeln und auf die eigene Scholle und das eigene kleine (Un-)Glück verweisen lassen bzw. damit nicht zufrieden geben: Das Gemeinsame und das Prinzip „für alle“ bleiben unser Horizont; dafür neue Formen zu finden, muss unser Ziel sein. Kultur ist kein verzichtbarer Luxus, sondern auch eine Art von Lebensmittel; nicht nur Zeitvertreib (das auch), sondern gerade in Krisenzeiten die Möglichkeit, sich mit der Welt auseinanderzusetzen und sich zusammenzufinden. Und Kultur hin oder her, es gilt für uns alle auch, die Institutionen dazu zu drängen, diejenigen zu unterstützen, die momentan außen vor bleiben, sei’s aufgrund ihres Beschäftigungsverhältnisses oder der Abwesenheit eines solchen, ihres rechtlichen Status, sonstiger Gefährdungen.

Dass z.B. gegen die Abschottung der EU-Außengrenzen und die Internierungslager derzeit kaum mobilisiert werden kann, ist wirklich skandalös. Was nun unsere eigene Lage angeht, sehen wir’s angesichts all dessen ähnlich, wie es die Kolleg*innen vom franz.K in Reutlingen formuliert haben: „Als soziokulturelles Zentrum, dessen finanzielle Lage von der Allgemeinheit durch Fördermittel zwar nicht gesichert, aber doch erheblich abgefedert wird, geht es uns momentan verhältnismäßig gut; gerade deshalb setzen wir uns für eine weitergehende Solidarität ein.“

Was die Lage nach Corona angeht, sieht unser „Pessimismus des Intellekts“ – mit dem alten Antonio Gramsci gesprochen – gerade sehr viel kaputtgehen, was nicht leicht wieder aufzubauen sein wird – aber davon lassen wir uns den „Optimismus des Willens“ nicht zerstören.

Eure

Manufaktur


John Prine (8.4.2020 – 16.21 Uhr)
Sympathischer als er kann man sich das Paradies nicht vorstellen…

„Ich würde einen Cocktail trinken – Wodka und Ginger Ale – und eine 15 Kilometer lange Zigarette rauchen.“

Jetzt ist JOHN PRINE im Alter von 73 Jahren an Corona Komplikationen gestorben.

REST IN PEACE, JOHN PRINE.


Heute bestätigt MODDI (8.4.2020 – 14.33 Uhr)

Pål Moddi Knutsen – wie Moddi mit bürgerlichem Namen heißt – ist Sänger, Aktivist und Geschichtenerzähler. Wäre er in den 70ern aufgewachsen, hätte er wohl neben Bob Dylan, Pete Seeger oder Joan Baez auf der Bühne gestanden. Mit ansteckendem Enthusiasmus und bestechender Präsenz ist der Norweger ein Vorreiter der neuen Generation politischer Folk-Sänger, bei denen fesselnde Melodien Hand in Hand gehen mit klaren Texten.

Am 30. September 2020 wird Moddi in der Manufaktur spielen!


Bill Withers (7.4.2020 – 21.21 Uhr)


Seltsam: EIZI EIZ hat es offenbar schon immer gewusst??? (7.4.2020 – 21.06 Uhr)


This man made our day!!! (7.4.2020 – 16.51 Uhr)


Rettet die Live-Musikerinnen und Crews! (7.4.2020 – 15.07 Uhr)

Noch härter als die Bands selbst trifft es momentan ihre Live-MusikerInnen und Crews. Also die Menschen, deren Brotjob es ist, die Konzerte auch in guten Zeiten überhaupt erst möglich zu machen: die Ton- und LichttechnikerInnen, Bühnen-MusikerInnen, die KollegInnen vom Merch, vom Bühnenbild oder der Backline, die BusfahrerInnen oder TourmanagerInnen. Sie alle sind wohl für mindestens einen Sommer arbeitslos.

Verschiedene KünstlerInnen, von denen einige auch schon auf der Manufaktur-Bühne standen, haben deshalb eine Compilation auf die Beine gestellt.
Diese könnt ihr hier käuflich erwerben und anhören!
ZUR COMPILATION

Gisbert zu Knyphausen, Die Höchste Eisenbahn, lilly among clouds, Lemur, Moritz Krämer, Wayne Graham oder Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi haben sich zusammengetan und jeweils ein neues, rares oder besonderes Lied für die Bandcamp-Compilation beigetragen.

Den kompletten Erlös dieses Download-Samplers (ob Einzelsong oder ganzes Album) geben die KünstlerInnen 1:1 an ihre Crews und Tourfamilien weiter.
Vielleicht kann er helfen, das ein oder andere Loch zu stopfen. Das würde uns freuen!

Bis bald!


DIE STERNE bestätigt für den 9. Oktober 2020 (6.4.2020 16:17 Uhr)

Wir freuen uns euch Neuigkeiten aus der Bookingabteilung zu präsentieren.
Am 9. Oktober 2020 werden DIE STERNE in der Manufaktur spielen.
Tickets gibt es hier: TICKETS

Klingen wird das dann so:


Skifahren im Home-Office: Großartig! (5.4.2020 20:08 Uhr)


Jagoda Marinić über Corona (5.4.2020 17:01 Uhr)


UPDATE Konzert Verschiebungen (3.4.2020 18:17 Uhr)

Wir arbeiten weiterhin daran, Ersatztermine für unsere Veranstaltungen zu finden. Leider ist das nicht bei allen möglich. Hier ein Update über ausgefallene bzw. verschobene Konzerte.
Für die verschobenen Konzerte behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit.

Bitte schaut weiterhin gelegentlich auf unserer Manufaktur Website nach aktuellen Änderungen.

It’s a work in progress, baby! 😉

Bis bald!



JEFF TWEEDY mit seinen Söhnen (3.4.2020 14:11 Uhr)

Ganz frisch aus der Abteilung Quarantäne-Songs: Jeff Tweedy mit seinen beiden Söhnen Sam und Spencer, direkt aus dem Badezimmer. Auf der Badewanne sitzend.


ARIEL SHARRATT & MATHIAS KOM (31.3.2020 13:45 Uhr)

Am Donnerstag, 2. April 2020 hätten Ariel Sharratt und Mathias Kom von der Band The Burning Hell bei uns gespielt. Leider muss das Konzert ausfallen, aber wir haben zum Glück einen Ersatztermin gefunden. Dieser ist zwar erst im November (26.11.2020), aber wir freuen uns dafür umso mehr auf die beiden! Hier gibt es noch ein Video:


Investmentbanker und Hedgefondsmanager nach Hause schicken (30.3.2020 19:04 Uhr)


Wirklich ALLES ins Netzt streamen? (30.3.2020 12:50 Uhr)

Yo, Folks! Anbei ein ziemlich toller Beitrag von Jörg Heiser und gleichzeitig auch unsere Meinung zum überall grassierenden Streaming-Wahn (jeder viertklassige Musiker muss jetzt unbedingt irgendwas ins Netz streamen…) und diesem ganzen Home-Office-Produktivitätserhöhungs-Unsinn: -> Hier gehts lang
Wie immer gilt: einfach mal nachdenken! 🤔


SLIFT LIVE BEI KEXP (30.3.2020 12:46 Uhr)

Hier gibts was auf die Ohren! SLIFT spielen Live bei KEXP.


BOB WEIR UND WOLF BROS (26.3.2020 18:53 Uhr)

Hier unser musikalischer Beitrag für heute.


WURST KÄSE SZENARIO (26.3.2020 13:05 Uhr)

NEIN, wir nehmen diesen Corona-Wahn nicht auf die leichte Schulter.
Trotzdem gilt: HUMORVOLL BLEIBEN!!!


CORONA-SOFORTHILFE (26.3.2020 12:55 Uhr)

Liebe Leute,
seit gestern Abend ist das Antragsverfahren für die Bereitstellung der Corona-Soforthilfe des Landes Baden-Württemberg Online.
Hier die Erläuterungen und das Antragsverfahren:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/

Herzliche Grüße aus der Manufaktur!


DAVE REMPIS STREAMT SOLO-KONZERT (25.3.2020 20:19 Uhr)

Dave Rempis gehört schon fast zum Inventar der Manufaktur. Der Saxophonist war schon in verschiedensten Formationen zu Gast bei uns. Für alle Nachtschwärmer gibt es in der Nacht von Mittwoch (25.3.) auf Donnerstag (26.3.) um 3.00 Uhr ein 30-minütiges Soloset von Dave Rempis auf die Lauscher!
Hier geht es zum Stream, der bereits um 2.00 Uhr beginnt unter anderem mit Adam Shead, Amanda Kraus, Robert Stokowy und C Lavender Suarez.
STREAM: https://ess.org/the-quarantine-concerts


XIXA GEBEN INSTAGRAM-LIVE KONZERTE (25.3.2020 14:12 Uhr)

XIXA, eine psychedelische Cumbia-Rockband aus Tucson (AZ), standen schon des öfteren auf der Manufaktur Bühne. Heute geben XIXA 2 Akustik-Konzerte auf Instagram-Live. Über die Instagram-Seite können momentan Liedwünsche eingereicht werden.
Für Europa gibt es das 1. Konzert heute 25.3.2020 um 20.00 Uhr. Wer gerne nachts wach ist, hat die Möglichkeit um 2.00 Uhr nochmal reinzuschalten für das Amerika-Konzert.
Sucht einfach nach @xixa_tuxon auf eurem Instagram Account.
2pm CST -> 20.00 Uhr (Mittwoch) in Deutschland
8pm CST -> 2.00 Uhr (Donnerstag) in Deutschland

HIER GIBT ES AUCH FACEBOOK LIVE:
https://www.facebook.com/xixamusic/videos/202898851141980/



HANS PETER HIBY / SHOJI HANO DUO KONZERT WIRD VERSCHOBEN (24.3.2020 16:48 Uhr)

Das Konzert mit Hans Peter Hiby und Shoji Hano am 15. Mai 2020 fällt leider aus. Wir arbeiten momentan an einem Ersatztermin. Gekaufte Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit!


Supreme Blend neu bestätigt für das Sommerprogramm (24.3.2020 14:35 Uhr)

Wir arbeiten weiter an unserem Programm für den Sommer und auch den Herbst und hoffen, dass wir euch bald wieder in der Manufaktur begrüßen können.
Heute Mittag wurde das Konzert von Supreme Blend (13.8.2020 – 20.30 Uhr) für den Manufaktur Garten bestätigt. Wir freuen uns auf eine junge Band aus der Region!

Beim Sommerprogramm könnt ihr Bands aus der Region lauschen und gemütlich die Sommerabende genießen. Der Eintritt ist frei, ein Spendhut für die Künstler/innen geht rum!
Außerdem spielen bisher im Sommerprogramm:
06.8.2020 Jamhed
15.8.2020 Sommer in der Stadt – Konzert im Stadtpark mit Lunedi
29.8.2020 If Dogs Run Free


theAngelcy – Being a band in 2020 (23.3.2020 16:36 Uhr)

theAngelcy spielen von zu Hause aus und wir hoffen, dass sie wie geplant am 5. August 2020 in der Manufaktur spielen!

Across the Universe (without leaving home)

Being a band in 2020(or – how we're keeping ourselves busy while dolphins reclaim Venice)Stay safe! Thank you for taking care of each other (of us!). See you soon ☀️

Gepostet von theAngelcy am Samstag, 21. März 2020


MESSER TICKETS MERLIN (23.3.2020 15:00 Uhr)

Heute Abend hätte die Band MESSER im Merlin Stuttgart gespielt. Wir haben gemeinsam eine Lösung gefunden und deshalb behalten die Tickets vom Merlin ihre Gültigkeit für das Konzert in der Manufaktur!
Messer spielen nämlich am 25.9.2020 in der Manufaktur.

Hier gibts was auf die Ohren:


BRAIDS KONZERT VERSCHOBEN (21.3.2020 12:30 Uhr)

Hallo Leute,
das BRAIDS Konzert vom 8. Mai 2020 wird auf den 2. Dezember 2020 geschoben.


MANUFAKTUR PLAYLIST (20.3.2020 18:00 Uhr)

Hallo Leute,
aktuell arbeiten wir daran unsere Konzerte zu verschieben. Leider gibt es nicht für alle Veranstaltungen einen Ersatztermin, aber wir geben unser Bestes!
Um weiterhin Lust auf kommende Konzerte in der Manufaktur zu machen, gibt es hier unsere Spotify-Playlist.

Ohne Spotify Anmeldung gehen leider nur 0:30 Minuten pro Song; für die volle Länge muss man sich bei Spotify einen Account erstellen (auch gratis möglich).
Wir wünschen viel Freude beim Anhören der Songs dieser wundervollen Künstler*innen, und wir freuen uns hoffentlich bald auf Deinen Konzertbesuch!


KONZERT VERSCHIEBUNGEN (19.3.2020 15:00 Uhr)

Hallo zusammen,
aktuell arbeiten wir daran unsere Konzerte, Vorträge, Lesungen, etc. zu verschieben. Wir haben vorerst bis zum 19. April 2020 geschlossen. Dies betrifft die komplette Manufaktur, also auch die Kneipe, das Kino und die Kursräume.
Damit die Übersicht nicht verloren geht, schicken wir euch heute eine Auflistung mit unseren Terminen. Leider gibt es nicht für alle Veranstaltungen einen Ersatztermin, aber wir geben unser Bestes!
Für alle Veranstaltungen, die verschoben wurden behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit.

Informiert Euch bitte weiterhin online auf der Manufaktur Website (www.club-manufaktur.de) über den aktuellen Stand.

Viele Grüße, bleibt gesund, solidarisch, hilfsbereit und immer schön die Hände waschen!

Die Manufaktur

 


MANUFAKTUR VORERST GESCHLOSSEN (15.3.2020 15:00 Uhr)

Liebe Gäste, liebe Mitglieder, liebe Freundinnen und Freunde der Manufaktur,

die aktuelle Lage erfordert leider eine komplette Absage des Programms in der Manufaktur.

Die Stadt Schorndorf untersagt zum Schutz der Bevölkerung mit sofortiger Wirkung alle Veranstaltungen in Kultur, Sport und Freizeit sowie den Betrieb von Kinos, Museen, Bädern und Clubs.

Bis auf Weiteres, nach heutigem Stand bis zum 19.04.2020, bleibt die Manufaktur geschlossen. Dies betrifft das komplette Programm inklusiv den Kursen, dem Kino, der Kneipe, privaten Anmietungen sowie dem Angebot in K3 und Saal.

Den Bürobetrieb halten wir selbstverständlich aufrecht. Wir sind von Montag bis Freitag zwischen 11.00 Uhr und 18.00 Uhr am besten per mail erreichbar.

Für die abgesagten Veranstaltungen suchen wir nach Ersatzterminen. Informiert Euch bitte online auf der Manufaktur Webseite über den aktuellen Stand. Falls wir Ersatztermine finden, behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit. Ansonsten können Tickets dort zurückgeben werden, wo diese gekauft wurden.

Bleibt besonnen und gesund, und hoffentlich auf bald!

Eure Manufaktur