Club Manufaktur e.V. https://www.club-manufaktur.de/ Das aktuelle Programm des Club Manufaktur de-de Club Manufaktur e.V. Sun, 22 Apr 2018 06:39:55 +0200 <![CDATA[Vortrag mit Matthias M. Becker 23.04.2018, 19:30]]> Was wird aus der Arbeit im digitalen Kapitalismus?]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/vortrag-mit-matthias-m-becker.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/vortrag-mit-matthias-m-becker.html

Automatisierung und Ausbeutung
Was wird aus der Arbeit im digitalen Kapitalismus?


Computeralgorithmen übertreffen das menschliche Denkvermögen in immer mehr Bereichen. Roboter erledigen die Hausarbeit und beaufsichtigen Schulkinder. Künstliche Intelligenz ist im Vormarsch. Und in den Fabriken werden Arbeiter weitgehend überflüssig. Matthias Martin Becker analysiert die neuen Rationalisierungsstrategien und erklärt, was sich hinter Schlagworten wie Crowdwork, Maschi-nenlernen, Prosument, Industrie 4.0 und Precision Farming verbirgt. Doch die menschliche Arbeitskraft wird deswegen nicht überflüssig – und nicht die Algorithmen, sondern das Kapital bestimmt, in welche Richtung die Entwicklung vorangetrieben wird. Das zu sehen ist wichtig, damit nicht eine diffuse Angst vor der Konkurrenz der Roboter und Algorithmen die abhängig Beschäftigten hindert auch künftig um bessere Arbeitsbedingungen zu kämpfen.

Matthias Martin Becker, ist Wissenschaftsjournalist, arbeitete aber auch schon als Kraftfahrer, Produktionshelfer, Call-Center-Agent, Altenpfleger und Heimerzieher. Er lebt in Berlin und erstellt regelmäßig Beiträge unter anderem für den Deutschlandfunk und das Magazin konkret.

Veranstalter: DGB OV SCHORNDORF - Forum für Politik in der Manufaktur


]]>
Programm Mon, 23 Apr 2018 19:30:00 +0200
<![CDATA[BLITZEN TRAPPER (USA) 25.04.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/blitzen-trapper-usa.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/blitzen-trapper-usa.html

Blitzen Trapper kommen aus Portland (Oregon). Das seit 2000 gemeinsam unter diesem Namen musizierende Quintett besteht aus Eric Earley (Gitarre, Gesang), Erik Menteer (Gitarre, Keyboard), Brian Adrian Koch (Schlagzeug, Gesang), Michael Van Pelt (Bass) und Marty Marquis (Keyboard, Gitarre, Gesang). Ihr neues Album „Wild And Reckless“ sticht aus ihrem bisherigen Schaffen heraus, nicht nur weil es ein Konzeptalbum ist. Denn während Eric Earley und seine Kollegen sonst gern das ganze Americana-Spektrum von Country über Mountain Music bis hin zum Folk-Rock durchschreiten, leben sie hier ausgiebig ihre Schwäche für 70s-Rock mit erhöhtem Sturm-und-Drang-Faktor aus. Die Gitarren sind klassisch verzerrt, die Melodien wissen was Adult Oriented Rock bedeutet, und Earley hat einen ganzen Sack voll Songs geschrieben, die am liebsten „Born To Run“, „The River“ oder auch „Dancing In The Dark“ heißen würden. Ja, genau, der Boss in seiner aufgekratzten, ärmelhochgekrempelten Ausgabe hat hier Pate gestanden. Vor ihm und seiner Kunst, vollkommen ernsthaft und doch pathosfrei vom Scheitern am amerikanischen Traum zu erzählen, verbeugen Blitzen Trapper sich hier.

Und diese Verbeugung ist gelungen.

Eintritt:
11.- Euro Vorverkauf plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
 9.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.





]]>
Programm Wed, 25 Apr 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[CHAD VANGAALEN & BAND (CAN) 26.04.2018, 20:30]]> Vvk: 15.- Euro plus Gebühr | Ak: 19.- Euro]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/chad-vangaalen-band-can.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/chad-vangaalen-band-can.html

Live-Musik & Animationsfilme

Kooperation mit dem Trickfilmfestival Stuttgart

Der in Calgary lebende Musiker Chad Vangaalen ist ein umtriebiger Kreativkopf. Nur wenige – auch in der Animationsszene – wissen, dass er ein ausgezeichneter Illustrator und Animator ist. Neben seiner Musik entwirft er nämlich Puppen für Adult Swim, macht Videos für Shabazz Palaces, Dan Deacon oder Metz, und produziert Musik für verschiedene TV-Shows. Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart wird deshalb seine Arbeit als Animator und Illustrator erstmalig in Europa in einem größeren Vorhaben beim Festival 2018 sichtbar machen (Ausstellungen, 16-Kanal-Videoinstallation in der Stuttgarter Stadtbibliothek, Filmvorführung, Workshop…).

 
Chad VanGaalen hat im September 2017 sein sechstes Musikalbum „Light Information“ auf Sub Pop veröffentlicht und gerade eine ausverkaufte Europatournee absolviert. Laut VanGaalen ist sein neues Album „Light Information“ ein fantastischer Rocktrip, eine Einladung, einzutauchen in zukünftige Welten, stets die Erinnerung reflektierend, voller Geschichten von Paranoia, Entkörperlichung und Isolation - aber auch Verspieltheit, Empathie und Intimität. Diese Soundwelten kreiert er u.a. anhand seiner verschiedenen experimentellen Instrumente, die sich über Jahre in seinem Garagenstudio in Calgary angesammelt haben. Sein Sound ist eine spannende Mischung aus Low Fi-Folk und psychedelischem Garagen-Pop. Der britische Guardian bezeichnete VanGaalen als One man Flaming Lips.

 
Als besonderes Highlight bei seinem Trickfilmfestival-Aufenthalt in Stuttgart wird er zusammen mit seiner Band in der Manufaktur auftreten.

Beim Konzert werden seine Animationen in Zusammenarbeit mit einem deutschen Videokünstler live zum Einsatz kommen.  Man darf also sehr gespannt sein, auf diesen Mix zwischen Musik und Animation.

 
Eintritt:
15.- Euro Vvk plus Gebühr
19.- Euro Abendkasse
11.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.






]]>
Programm Thu, 26 Apr 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[DIE NERVEN (D) 27.04.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/die-nerven-d-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/die-nerven-d-1.html

Wir freuen uns sehr, dass die „am miesesten gelaunte Rockband, die dieses Land momentan zu bieten hat“ (Die Zeit) in der alten Tante Manufaktur ihr brandneues Album „Fake“ vorstellen wird. „Fake“ entstand in Proberäumen, Studios und auf Theaterbühnen in Stuttgart, Leipzig und Berlin. Zusammen mit Produzent Ralv Milberg und seinem mobilen Studio plus Equipment überquerten DIE NERVEN im September 2017 dann gleich zwei Mal die Alpen, um innerhalb von nur zwei Wochen ihr viertes Studioalbum in der Toskana aufzunehmen. Fast drei Jahre mit unzähligen Konzerten, einer Theaterarbeit und einigen Songwritingsessions lagen zwischen den Aufnahmen zu „Out“ und „Fake“: „Mit Abstand hat uns kein Album so viel abverlangt wie dieses hier und wir können kaum erwarten, es auf Euch los zu lassen“ sagt die Band selbst über das neue Album.

Präsentiert von: laut.de, Fragmente Deutschland, Musikexpress, ByteFM, Immergut Festival und LIFT Das Stuttgartmagazin

Eintritt:
15.- Euro Vvk plus Gebühr
19.- Euro Abendkasse
11.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Fri, 27 Apr 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[Manufaktur auf dem Schorndorfer Wochenmarkt 28.04.2018, 10:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/manufaktur-auf-dem-schorndorf-wochenmarkt-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/manufaktur-auf-dem-schorndorf-wochenmarkt-1.html

50 Jahre Manufaktur

Einmal im Monat bis in den Sommer 2018 hinein wird der Schorndorfer Wochenmarkt durch die Manufaktur erweitert.
Gründe dafür gibt es genug. Einer davon: Im November 1967 unterzeichneten, angeführt von Werner Schretzmeier, sieben wackere Männer die Gründungsurkunde für den Club Manufaktur e.V. . Am 10. Februar 1968 fand die erste Veranstaltung statt.

Die Manufaktur und Schorndorf: keine Liebe auf den ersten Blick, aber immerhin man mag sich fast mittlerweile. Und deshalb bauen Manufaktur-Menschen jetzt ihren Marktstand mitten hinein in die Stadt. Prominent in der Gottlieb-Daimler-Straße 1 - benannt nach dem anderen berühmten Kind aus Schorndorf.

Im Angebot: Druckfrische Manufaktur-Programme, alte und neue Geschichten, viele Ehren- und Hauptamtliche, Luftballons, Postkarten und das beliebte Manufaktur-Quiz.


]]>
Programm Sat, 28 Apr 2018 10:00:00 +0200
<![CDATA[Multimedia Vortrag: Christoph Wagner (Autor) und Thommy Balluff (Musik) 02.05.2018, 20:00]]> Vvk: 5.- Euro plus Gebühr | Ak: 8.- Euro]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/multimedia-vortrag-christoph-wagner-autor-und-thommy-balluff-musik.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/multimedia-vortrag-christoph-wagner-autor-und-thommy-balluff-musik.html

50 Jahre Manufaktur - vom Untergrund-Club zum modernen Kulturzentrum

In einem Multi-Media-Vortrag mit Live-Musik von Thommy Balluff zeichnet Christoph Wagner die 50jährige Geschichte des Clubs Manufaktur nach. Wagner, Autor von „Der Klang der Revolte – die magischen Jahre des westdeutschen Musik-Underground“ und „Träume aus dem Untergrund – Als Beatfans, Hippies und Folkfreaks Baden-Württemberg aufmischten“, hat wochenlang das Archiv der Manufaktur durchforstet und dabei rare Fotos und Dokumente ans Tageslicht gefördert, die er für das Jubiläumsbuch „50 Jahre Club Manufaktur“ verarbeitet hat und die nun seinen Vortrag illustrieren werden. Musikalisch umrahmt wird die Lesung von Thommy Balluff an Synthesizer, Keyboard und E-Piano. Der Stuttgarter ist eine der prägenden Gestalten der südwestdeutschen Undergroundszene der letzten 50 Jahre. Er hat bereits 1967 Beatmusik mit Muli & His Misfits gemacht. In den 70ern spielte er Underground-Rock und 3 Alben mit dem Trio exmagma ein und machte danach Punk und New Wave mit der Fuckin’ Gute Bürger Band. Balluff ist in den 70er Jahren viele Male mit exmagma im Schorndorfer Jugendzentrum Hammerschlag aufgetreten.

Eintritt:
5.- Euro Vvk plus Gebühr
8.- Euro Abendkasse
4.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Wed, 02 May 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[SAY SUE ME (KOR) 04.05.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/say-sue-me-kor.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/say-sue-me-kor.html

Say Sue Me sind ein von amerikanischer Surfmusik inspiriertes Indie-Rock-Quartett aus Busan in Südkorea. Die beiden Schlulfreunde Jae Young (Bass) und Kim Byungkyu (Gitarre) und Kang Semin (Schlagzeug) fingen im Jahr 2012 an zu proben. Einige Zeit später hörten sie Sumis Sprechstimme in einem Café und beschlossen, dass sie die Sängerin ihrer Band sein sollte. Sumi Choi erwies sich dann auch noch beim Songwriting als Naturtalent. Der Proberaum der Band befindet sich zwar nur fünf Gehminuten vom wunderschönen Gwangalli Beach in Busan entfernt, aber es ist ihre Liebe zu den 60er Jahren (The Ventures, Dick Dale), die ihren Sound mit einer gesunden Portion US-Indierock aus den 90ern versüßt. Aus unserer Sicht sind Say Sue Me Südkoreas Pendant zu Yo La Tengo. Wir freuen uns wie Bolle auf die erste Band aus Korea in der Manufaktur!

Präsentiert von: ByteFM

Eintritt:
11.- Euro Vvk plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
9.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.






]]>
Programm Fri, 04 May 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[THE HANGING STARS (GB) 05.05.2018, 20:30]]> Vvk: 11.- Euro plus Gebühr | Ak: 15.- Euro]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/the-hanging-stars-gb-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/the-hanging-stars-gb-1.html

Support: San Antonio Kid (D)

Das Londoner Psychedelic-Folk-Pop-Quintett The Hanging Stars veröffentlichte soeben ihr zweites Album „Songs For Somewhere Else”. Und wieder verknüpft die experimentierfreudige Truppe um den ehemaligen See See-Frontman mit schwedischen Wurzeln, Richard Olson, gekonnt und mit unnachahmlicher Lässigkeit britischen Jangle-Gitarren-Pop mit psychedelischem Folk und früh-70er Americana. Doch damit nicht genug. Denn wenn die The Hanging Stars Spaß haben, jonglieren sie auch mit Elementen aus gospelgetränkten Spirituals, Spaghetti-Western-Soundtracks oder Bossa Nova, wobei natürlich auch ein paar Country-Ausritte nicht fehlen dürfen. Ihre großartigen Vocal-Arrangements dienen dabei als verlässliches Bindemittel, um nicht zu sagen als Katalysator, der diese ebenso divergente wie old-schoolige Rezeptur in einen faszinierend homogenen und energiegeladenen Sound der Gegenwart transformiert. Englands Kritiker ziehen den Hut. Und sogar die altehrwürdige Times zeigte sich begeistert. Kein Zweifel: Mit Olsons über allem schwebenden, zuckersüßen Gesang, der einfach unwiderstehlichen Pedal-Steel-Guitar von Joe Harvey-White und dieser großartigen Band im Rücken sind das nicht nur „Songs For Somewhere Else“ sondern vor allem auch Songs fürs Hier und Jetzt! Live sind die glorreichen Fünf ohnehin eine Klasse für sich - und das ganz besonders im charmanten Doppelpack mit ihrer befreundeten Band San Antonio Kid aus Augsburg, die mit ihrem Americana-durchtränkten Twang-Gitarren-Downbeat-Shoe-Gaze-Pop einen roten Teppich ausrollen, der sich gewaschen hat.

Eintritt:
11.- Euro Vvk plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
 9.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.






]]>
Programm Sat, 05 May 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[Professor Pröpstls Puppentheater 06.05.2018, 11:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kinder-und-jugend/veranstaltungen/detail_jugend/professor-proepstls-puppentheater-23.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kinder-und-jugend/veranstaltungen/detail_jugend/professor-proepstls-puppentheater-23.html

Kasperl und die Wollstrumpfhose

Kasperl möchte zelten gehen. Dieser Plan wird empfindlich gestört, als er vom König verpflichtet wird auf den Prinzen Jochen aufzupassen. Als die Prinzessin vom bösen Zauberer Petrus Jacobi verschleppt wird, zieht der Kasperl alle Register und Jochens Wollstrumpfhose aus dem Ärmel, um endlich ungestört in den Urlaub fahren zu können.

Kinobühne in der Manufaktur
Kosten pro Person 5.-- Euro]]>
Kinder und Jugend Sun, 06 May 2018 11:00:00 +0200
<![CDATA[Fritz Fiehler 08.05.2018, 19:30]]> Zur Aktualität einer Theorie]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/fritz-fiehler.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/fritz-fiehler.html

200 Jahre Karl Marx
Zur Aktualität einer Theorie

Als vor 29 Jahren der östliche Staatskapitalismus, gern auch realer Sozialismus genannt, zusammenbrach, hatte sich für viele auch die Marxsche Theorie erledigt. Selbst zahlreiche „Marxisten“ kapitulierten vor dem Sieg von „Marktwirtschaft und Demokratie“.

Spätestens  seit dem Terrorangriff vom 11. September, nachfolgenden Kriegen und noch mehr seit der Krise von 2007/8 erweist sich die schrankenlose Ausweitung der kapitalistischen Produktion jedoch als universeller Krisenprozess, der zunehmend auch die kapitalistischen Kernländer erfasst.

Und plötzlich erwacht das Interesse an Marx erneut. Denn der hat nicht nur für seine Zeit geniale Analysen vorgelegt, er hat auch allgemeine Entwicklungsgesetze des Kapitalismus entdeckt, die uns die aktuellen Entwicklungen erklären können.

Dr. Fritz Fiehler ist in der Marxforschung engagiert und neben zahlreichen anderen Projekten an der Herausgabe der MEGA (Marx-Engels-Gesamtausgabe) beteiligt, kennt also das Gesamtwerk von Marx und Engels wie wenige andere.

Eintritt frei, um Spenden wird gebeten


]]>
Programm Tue, 08 May 2018 19:30:00 +0200
<![CDATA[Minnie Marks, Erja Lyytinen & Band 09.05.2018, 20:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/minnie-marks-erja-lyytinen-band.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/minnie-marks-erja-lyytinen-band.html

Minnie Marks dürfte unserem Publikum aus dem Jahr 2015 bekannt sein, in dem sie alleine auf der Bühne mit ihrer eigenwilligen Bluesstimme und ihrem virtuosen Gitarrenspiel überaus beeindruckte. Ihr „Dirty Sweet Rock ‘n‘ Roll“ transportiert den Blues authentisch und ehrlich.

Erja Lyytinen, die finnische „Slide-Göttin“ und Sängerin schafft es gekonnt, Blues mit verschiedenen Stilen wie Jazz, Pop, Soul und Rock zu verbinden. Zusammen mit ihrer Band präsentiert sie ihr neues Studioalbum „Stolen Hearts“, das von Kritikern hoch gelobt und mit renommierten Preisen ausgezeichnet wurde.

Das Konzert findet in der Manufaktur Schorndorf, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf statt.


]]>
Programm Wed, 09 May 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[Clive Carroll, Taner Akyol Trio 10.05.2018, 20:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/clive-carroll-taner-akyol-trio.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/clive-carroll-taner-akyol-trio.html

Jahrelang war Clive Carroll mit dem Gitarrenvirtuosen John Renbourn und danach mit Tommy Emmanuel auf Tournee. Der Engländer gehört zu den angesagten Virtuosen auf der akustischen Gitarre, der ein unglaublich weites Repertoire bietet – von Blues über Jazz, irischem Folk bis hin zur klassischen Musik. Eigene Kompositionen bilden das musikalische Sahnehäubchen.

Das Taner Akyol Trio fand im Jahr 2003 bei einer Studioaufnahme in Berlin zusammen. Die so ungewöhnliche Kombination von Baglama, Klavier und Percussion entwickelte sich zu einem Experimentierfeld zwischen orientalischer Leidenschaft und intellektueller Klangforschung.

Das Konzert findet in der Manufaktur Schorndorf, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf statt.


]]>
Programm Thu, 10 May 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[Jennifer Batten, Langer – Schmid – Messina 11.05.2018, 20:00]]> 22. Schorndorfer Gitarrentage]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/jennifer-batten-langer-schmid-messina.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/jennifer-batten-langer-schmid-messina.html

In Kooperation mit dem Jazzclub Session 88

Jennifer Batten spielte zehn Jahre lang auf allen Solo-Tourneen von Michael Jackson und arbeitete mit Jeff Beck live. Nach Schorndorf kommt sie mit ihrem neuen Album „Battle Zone“.

Das Jazz-Rock-Fusion-Powertrio Langer – Schmid – Messina spielt zu ihrem eigenen und zum Spaß der Zuhörer*innen eigenwillige, instrumentale Interpretationen von Rock und Popklassikern u.a. von Deep Purple, den Beatles, Santana, Jimi Hendrix und Jeff Beck.

Das Konzert findet in der Manufaktur Schorndorf, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf statt.


]]>
Programm Fri, 11 May 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[Tobias Hoffmann Trio, Carl Verheyen Band 12.05.2018, 20:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/tobias-hoffmann-trio-carl-verheyen-band.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/tobias-hoffmann-trio-carl-verheyen-band.html

Tobias Hoffmanns explosives Gitarrenspiel ist komplex verwurzelt in Jazz, Blues, Rock und 60‘s Surfmusik. Mit seinem Trio interpretiert er Klassiker und Standards aus verschiedenen Genres und Epochen. Dabei müssen keine musikalischen Grenzen überschritten werden. Dieses Trio macht deutlich: sie existieren einfach nicht.

Neben seiner Arbeit als Gitarrist von Supertramp hat Carl Verheyen noch für viele Größen der Musik live oder im Studio gespielt, u.a. für BB King, Joe Bonamassa, Cher, The Bee Gees und etliche mehr! Zu den diesjährigen Schorndorfer Gitarrentagen bringt er sein neues Album „Essential Blues“ mit, ein großartiger Mix aus Blues, Rock, Jazz und Country.

Das Konzert findet in der Manufaktur Schorndorf, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf statt.


]]>
Programm Sat, 12 May 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[Abschlusskonzert 13.05.2018, 17:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/abschlusskonzert.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/abschlusskonzert.html

Das große Finale – das Abschlusskonzert aller Workshopteilnehmer*innen zusammen mit ihren Dozent*innen.]]>
Programm Sun, 13 May 2018 17:00:00 +0200
<![CDATA[Mitgliederversammlung Club Manufaktur e.V. 14.05.2018, 20:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/mitgliederversammlung-club-manufaktur-ev.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/mitgliederversammlung-club-manufaktur-ev.html
wir laden herzlichst zur Mitgliederversammlung in die Manufakturkneipe ein und schlagen folgende Tagesordnung vor:

1. Berichte
   Tätigkeitsberichte von Vorstand, Beirat, Büro, Arbeitskreisen
   Bericht des Kassiers
   Bericht der Kassenrevisoren
   Entlastung des Vorstands
   Entlastung des Kassiers
2. Wahl der Kassenrevisoren
3. Festlegung  der Mitgliedsbeiträge 2019
4. Jubiläum 50 Jahre Manufaktur 2018
5. Verschiedenes

Mitglied kannst Du hier werden.




]]>
Programm Mon, 14 May 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[YO LA TENGO (USA) 17.05.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/yo-la-tengo-usa-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/yo-la-tengo-usa-1.html

Yo La Tengo sind mehr als nur eine Band. Mehr als eine x-beliebige Kapelle aus New Jersey. Mehr als ein paar musizierende Kumpels. Yo La Tengo sind eine Institution, eine stets sichere Hausnummer für Musikliebhaber – ein über 30 Jahre bestehendes Schlachtschiff im Haifischbecken der Industrie, in der sie sich bei Kritik und Kunde wie kaum eine andere Band behauptet haben. Verschiedene Genres und Generationen schrecken sie nicht ab, sondern stacheln sie nur noch mehr an, sogar den Titelsong der Simpsons hat sich das Trio zu eigen gemacht. Dank der zeitlosen Leichtigkeit in ihrer Stimme hätte Georgia Hubley wohl auch Mitte der Sechzigerjahre für wahre Glücksmomente gesorgt wie jetzt, 50 Jahre später, und das spricht nur für sie. Natürlich überzeugt auch Ira Kaplan mit der für ihn schon typischen Melancholie: eher als Erzähler denn als Sänger sitzt er am imaginären Lagerfeuer und murmelt seine Anekdoten vor sich hin, während die Harmonie zwischen ihm und Hubley in beschwingten Liedern wohl kaum zu übertreffen zu sein scheint. Müde geworden, Yo La Tengo? Mitnichten. Dieses Schlachtschiff weiß mittlerweile nur zu gut, dass es die See beherrscht wie kaum ein anderer.

Pressezitat:

„Indie-Rock von ergreifender Schönheit, der sich jedoch nicht immer beim ersten Hören erschließt, aber wenn er es dann getan hat, einen nie wieder loslässt.“ MusikBlog

Präsentiert von: Rolling Stone, MusikBlog und ByteFM
Eintritt:
27.- Euro Vvk plus Gebühr
34.- Euro Abendkasse
20.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.


]]>
Programm Thu, 17 May 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[SCOTT MATTHEW & BAND (AUS) 18.05.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/scott-matthew-band-usa.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/scott-matthew-band-usa.html

Der begnadete Songpoet hat sich seit seinem selbstbetitelten Debüt von 2008 mit seinen bisherigen fünf Solo-Alben höchsten Respekt sowohl bei Kritikern als auch bei seinen Fans erarbeitet. Er schreibt und singt vom Herbeisehnen und Verschwinden der Liebe wie kaum jemand sonst. Am 20. April 2018 erscheint sein sechstes Studioalbum „Ode to Others“. Dieses Album stellt einen Aufbruch dar – einen, der wegführt von der Idee der rein romantischen Liebe und den Enttäuschungen, die fast zwangsläufig damit verbunden sind. Stattdessen ist diese Sammlung von Songs eine Hommage an die Liebe im weitesten Sinn. Der Familie und Freunden wird Ehre erwiesen, aber auch Menschen, die Opfer von Misshandlungen wurden, darunter Lebende wie Verstorbene. Seine australische Kindheit würdigt Scott Matthew auf seinem neuen Album ebenso, wie seine jetzige Heimatstadt New York, wo er seit mittlerweile über 15 Jahren lebt. Wie gewohnt zutiefst einfühlsam, berührend arrangiert und vorgetragen in Scotts eigenem Stil. Wer Scott Matthew live erlebt, ist seltsam ergriffen. Scott macht Leid zu Lied. Er entkleidet sein Inneres. Er lässt die Hörer teilhaben, teilnehmen, Teil von etwas Besonderem werden. Scott Matthew berührt zutiefst, die Intensität seines Gesangs ist immer greifbar.

Präsentiert von: Rolling Stone

Eintritt:
20.- Euro Vvk plus Gebühr
25.- Euro Abendkasse
15.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Fri, 18 May 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[80er-90er Party 20.05.2018, 22:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/80er-90er-party-22.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/80er-90er-party-22.html

feat. DJ Major Tom – Ein DJ Team

Tanzflächenglück mit den Hymnen aus 2 Jahrzehnten. Die Zeitreise in die Musikepoche beinhaltet die prägendsten und tanzbarsten Songs dieser Zeit. Lasst euch mittragen, verbringt mit uns den Abend im Musikhimmel der 80er und 90er!

Einlass ab 18 Jahren
Eintritt 7.-- Euro]]>
Programm Sun, 20 May 2018 22:00:00 +0200
<![CDATA[LUCY FRICKE liest aus „TÖCHTER“ 24.05.2018, 20:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/lucy-fricke-liest-aus-toechter.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/lucy-fricke-liest-aus-toechter.html

Zwei Frauen brechen auf zu einer Reise in die Schweiz, mit einem todkranken Vater auf der Rückbank. Eine letzte, finale Fahrt soll es werden, doch nichts endet, wie man es sich vorgestellt hat, schon gar nicht das Leben.
Martha und Betty kennen sich seit zwanzig Jahren und sie entscheiden sich fürs Durchbrettern. Vor sich haben sie das Ziel, von hinten drängt das nahende Unglück. „Es gab niemanden, mit dem ich so lauthals über das Unglück lachen konnte wie mit Martha. Die wenigsten Frauen lachten über das Unglück, schon gar nicht über ihr eigenes. Frauen redeten darüber, bis sie weinten und nichts mehr zu retten war. Was das Leiden betraf, verstanden Frauen keinen Spaß."
Mit einem Humor aus Notwehr und einer Wahrhaftigkeit, die wehtut, erzählt Lucy Fricke von Frauen in der Mitte ihres Lebens, von Abschieden, die niemandem erspart bleiben und von Vätern, die zu früh verschwinden. Eine groteske Reise Richtung Süden, durch die Schweiz, Italien, bis nach Griechenland, immer tiefer hinein in die Abgründe der eigenen Geschichte. Und die Frage ist nicht, woher wir kommen, sondern: Wie finden wir da wieder raus?

Lucy Fricke, 1974 in Hamburg geboren, wurde für ihre Arbeiten mehrfach ausgezeichnet; zuletzt war sie Stipendiatin der Deutschen Akademie Rom und im Ledig House, New York. Nach „Durst ist schlimmer als Heimweh", „Ich habe Freunde mitgebracht "und „Takeshis Haut" ist dies ihr vierter Roman. Am 9.2.2011 hat sie in der Manufaktur aus „Ich habe Freunde mitgebracht“ gelesen. Seit 2010 veranstaltet Lucy Fricke HAM.LIT, das erste Hamburger Festival für junge Literatur und Musik. Sie lebt in Berlin.

Eintritt:
5.- Euro Vvk plus Gebühr
8.- Euro Abendkasse
4.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Thu, 24 May 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[BLUMFELD (D) - Love Riots Revue 2018 25.05.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/blumfeld-d-love-riots-revue-2018.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/blumfeld-d-love-riots-revue-2018.html

Als Blumfeld am 16.12.2017 auf dem Düsseldorfer Lieblingsplattenfestival in Originalbesetzung (Jochen Distelmeyer: Gesang, Gitarre; Eike Bohlken: Bass; André Rattay: Schlagzeug) auftraten, war schnell klar, daß ihre Songs auch zehn Jahre nach Auflösung der Band nichts an Aktualität und Dringlichkeit verloren hatten. Mit Liedern wie „Ghettowelt“, „Zeittotschläger“, „Wohin mit dem Hass“ oder „Die Diktatur der Angepassten“ trafen Blumfeld an diesem Abend einmal mehr den Nerv der Zeit und es war überdeutlich wie schmerzlich das Publikum die Band um Sänger und Gitarrist Jochen Distelmeyer vermisst hatte. Am Ende des alle Beteiligten euphorisierenden Abends war der Entschluss gefasst, 2018 gemeinsam auf Tournee zu gehen und an neuen Stücken zu arbeiten. Mit ihrer Love Riots Revue 2018 präsentieren Blumfeld Songs ihres 20jährigen Schaffens zwischen Liebes- und Kriegserklärung.

Präsentiert von: Lift, das Stuttgartmagazin

Eintritt:
25.- Euro Vvk plus Gebühr
30.- Euro Abendkasse
18.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.






]]>
Programm Fri, 25 May 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[Manufaktur auf dem Schorndorfer Wochenmarkt 26.05.2018, 10:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/manufaktur-auf-dem-schorndorfer-wochenmarkt-2.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/manufaktur-auf-dem-schorndorfer-wochenmarkt-2.html

50 Jahre Manufaktur

Einmal im Monat bis in den Sommer 2018 hinein wird der Schorndorfer Wochenmarkt durch die Manufaktur erweitert.
Gründe dafür gibt es genug. Einer davon: Im November 1967 unterzeichneten, angeführt von Werner Schretzmeier, sieben wackere Männer die Gründungsurkunde für den Club Manufaktur e.V. . Am 10. Februar 1968 fand die erste Veranstaltung statt.

Die Manufaktur und Schorndorf: keine Liebe auf den ersten Blick, aber immerhin man mag sich fast mittlerweile. Und deshalb bauen Manufaktur-Menschen jetzt ihren Marktstand mitten hinein in die Stadt. Prominent in der Gottlieb-Daimler-Straße 1 - benannt nach dem anderen berühmten Kind aus Schorndorf.

Im Angebot: Druckfrische Manufaktur-Programme, alte und neue Geschichten, viele Ehren- und Hauptamtliche, Luftballons, Postkarten und das beliebte Manufaktur-Quiz.


]]>
Programm Sat, 26 May 2018 10:00:00 +0200
<![CDATA[HAZMAT MODINE (USA) - Box of Breath Tour 30.05.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/hazmat-modine-usa-box-of-breath-tour.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/hazmat-modine-usa-box-of-breath-tour.html

Wade Schumann - Diatonische Mundharmonika, Gitarre, Banjo-Gitarre, Hauptstimme
Erik Della Penna - Hauptstimme und Hintergrundstimme, Banjo, Gitarre
Reut Regev - Posaune  (oder Charlie Burnham - Geige)
Joseph Daley - Sousaphon
Kevin Garcia - Perkussion, Schlagzeug
Steve Elson - Baritonsaxophon, Tenorsaxophon, Klarinette, Duduk, Flöte
Charly Burnham - Geige, Gesang
Pamela Fleming – Trompete, Flügelhorn

Hazmat Modine stehen für eine tiefenentspannte Mischung aus Folk, Klezmer, Jazz, Swing, Soul, Balkan-Rhythmen oder auch jamaikanischen Calypso, mit dem Blues als zentralem Element. Vereinzelt tauchen auch ein paar Tom Waits Anklänge auf, aber wie auch dem Blues sind diesen die melancholischen Seiten und Abgründe weitgehend entzogen. Stattdessen klingen Hazmat Modine lässig, humorvoll und vor allem kann man wunderbar dazu tanzen! Deshalb überrascht es auch nicht, dass der große Wim Wenders die Musik von Hazmat Modine zum Soundtrack für seinen Pina Bausch Film genommen hat.

Eintritt:
23.- Euro Vvk plus Gebühr
27.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.






]]>
Programm Wed, 30 May 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[EXPLODED VIEW (GB/MEX/D) 02.06.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/exploded-view-gbmexd.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/exploded-view-gbmexd.html

Exploded View ist ein Kooperationsprojekt der in Großbritannien geborenen und mittlerweile in Berlin lebenden Künstlerin Annika Henderson. Während der gemeinsamen Sessions in Mexico City hat die vierköpfige Truppe, ausgehend von Anikas krautrockigem Sound, einen ganz eigenen Stil gefunden, der sich noch einige Stufen vom Ausgangsmaterial entfernt hat. Die Zusammenarbeit mündete bereits 2016 in einer selbstbetitelten LP, die ohne Netz und doppelten Boden nur aus direkt aufgenommenen ersten Takes besteht. Düster? Aber ja! Spannend? Aber hallo! Ein Jahr nach dem gleichnamigen Debütalbum meldet sich die Berlin-Mexiko-Freundschaft im November 2017 mit einer neuen EP zurück. „Summer Came Early“ nennt sich das 4-Track starke Werk. Musikalisch sind sich Annika Henderson, Martin Thulin, Hugo Quezada und Amon Melgarejo treu geblieben und liefern mit „Summer Came Early“ vier starke Krautperlen ab.

Eintritt:
11.- Euro Vvk plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
 9.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.






]]>
Programm Sat, 02 Jun 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[SPOON (USA) 07.06.2018, 20:30]]> Vvk: 24.- Euro plus Gebühr | Ak: 29.- Euro]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/spoon-usa.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/spoon-usa.html

Support: And the Golden Choir (D)

Kaum zu glauben: 16 Jahre nach ihrem ersten Auftritt in der Manufaktur beehren uns Spoon in unserem Jubiläumsjahr noch einmal! Wir können es selbst kaum fassen. „Hot Thoughts“, das mittlerweile neunte Album von Spoon, ist das wohl mutigste und klanglich innovativste Werk ihrer Karriere, selbst wenn man Britt Daniels’ diverse andere Outputs hinzunimmt. Mit Respekt für ihre bisherigen Erfolge, die die Band sowohl bei Kritikern beliebt, als auch finanziell erfolgreich gemacht hat, radiert „Hot Thoughts“ doch eben alle bisher vorgefertigten Meinungen über die US-amerikanische Band aus. Das bedeutet zwar nicht, dass es nicht immer noch eine hohe Dichte an einnehmenden Ohrwürmern auf dem neuen Album gibt (es sind ja immer noch Spoon, über die wir hier reden - auch wenn „Hot Thoughts“ das erste Album ohne Akustik-Gitarre ist) – aber ihren textlichen Bogen spannen sie nun von sinnlich bis listig, während sie nach all den Experimenten der Vergangenheit ihren Sound zwischen den Genre-Stühlen gefunden haben.

Präsentiert von: ByteFM, ask helmut und LIFT

Eintritt:
24.- Euro Vvk plus Gebühr
29.- Euro Abendkasse
17.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Thu, 07 Jun 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[DANIEL HIGGS (USA) 13.06.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/daniel-higgs-usa.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/daniel-higgs-usa.html

Daniel Higgs ist ein Musiker und Künstler aus Baltimore, Maryland, der vor allem für seine Arbeit als Texter und Frontmann der Band Lungfish bekannt ist. Lungfish ist eine legendäre Post-Hardcore-Band, die bei Dischord unter Vertrag standen und als eine der letzten wahren Folk-Bands Amerikas gelten. Seit dem Ende von Lungfish hat Daniel eine Reihe von Solo-Alben für Labels wie Thrill Jockey und Ideologic Organ veröffentlicht. Seine Auftritte haben etwas Meditatives. Zu hören gibt es verschiedene Instrumente wie akustische und elektrische Gitarren, manchmal ein Klavier, ein Banjo und eine Maultrommel, alles verknüpft durch seinen schwebenden Gesang. Neben der Musik ist Daniel auch durch seine Gemälde, Gedichte und Zeichnungsbücher bekannt geworden.

Eintritt:
11.- Euro Vvk plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
 9.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Wed, 13 Jun 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[GRETCHEN DUTSCHKE liest aus „1968 - Worauf wir stolz sein dürfen“ 27.06.2018, 20:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/gretchen-dutschke-liest-aus-1968-worauf-wir-stolz-sein-duerfen.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/gretchen-dutschke-liest-aus-1968-worauf-wir-stolz-sein-duerfen.html

„Die drei Jahre zwischen 1966 und 1969 verliefen wie im Rausch, mal strahlend hell, mal im tiefsten Dunkel, euphorisch und verzweifelt, fast wie im Kino. Nur mit dem Unterschied, dass wir keine Zuschauer waren, sondern Akteure, mittendrin. Die Zeit hat uns geprägt, und wir haben die Zeit geprägt. Das gilt bis heute.“

Gretchen Dutschke interpretiert die kurze Geschichte der 68er als eine antiautoritäre Kulturrevolution, in deren Folge sich die Entwicklung hin zu einer offenen, demokratischen und toleranten Gesellschaft in der Bundesrepublik vollzog – gegen alle Widerstände abweichender Interpretationen infolge der Ereignisse, die zum sogenannten Deutschen Herbst führten. Nicht zufällig erscheint zum 50-jährigen Jubiläum der 68er-Bewegung Gretchen Dutschkes bilanzierende Einordnung der Geschehnisse. Besonders berufen ist sie hierzu, weil sie nicht einfach nur die Perspektive der Zeitzeugin innehat. Als Frau des „Visionärs der Studentenrevolte“, Rudi Dutschke, vermag sie es als unmittelbar Beteiligte zu sprechen, hat sich dabei aber stets den Blick einer ursprünglich nur zum Studium aus Amerika gekommenen Beobachterin bewahrt. So liest sich „1968. Worauf wir stolz sein dürfen“ für diejenigen, die sich aus eigener Erfahrung an die Bewegung der 68er erinnern, wie ein aufschlussreiches Kaleidoskop des Geschehenen. Für die Nachgeborenen verzeichnet es die Errungenschaften dieser Kulturrevolte in Deutschland als Narrativ deutscher Nachkriegsgeschichte, vermittelt aus einer Perspektive distanzierter Beobachtung und aktiver Teilnahme.

Den Stolz Gretchen Dutschkes, der auch Eingang in den Untertitel des Buches fand, versteht die Autorin durchaus als Provokation. Bewusst will sie damit den Bogen zur unmittelbaren Gegenwart schlagen und sich der begrifflichen und politischen Vereinnahmung solcher tradierten, identifikatorischen Impulse entgegenstellen.

Gretchen Dutschke ist gebürtige Amerikanerin und ging für ihr Theologiestudium nach Deutschland, wo sie im Sommer 1964 ihren späteren Mann, Rudi Dutschke, kennenlernte. Zusammen mit ihm, einem der führenden Sprecher der bundesrepublikanischen Studentenbewegung, hat sie den Aufbruch der sogenannten 68er aktiv miterlebt. Nach dem Attentat im Jahr 1968, das Rudi Dutschke nur knapp überlebte, begann für das Paar eine jahrelange Odyssee durch halb Europa. In Dänemark ließen sie sich schließlich nieder, wo Gretchen Dutschke – wie auch ihr Mann – an der Universität Aarhus einen Lehrauftrag übernahm. Nach dem frühen Tod ihres Mannes, der eine Spätfolge des Attentats war, kehrte sie 1985 zunächst in die USA zurück, ging dann für einige Zeit nach Vietnam und kam 2009 nach Deutschland zurück. Gretchen Dutschke hat drei Kinder und lebt heute in Berlin-Friedrichshain.

Eintritt:
5.- Euro Vvk plus Gebühr
8.- Euro Abendkasse
4.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Wed, 27 Jun 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[50 Jahre Manufaktur - Das Festival 28.07.2018, 11:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/50-jahre-manufaktur-das-festival.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/50-jahre-manufaktur-das-festival.html

Raus aus der Manufaktur - Rein in die Stadt!


Musik, Tanz und Theater von hier und von anderswo auf verschiedenen Bühnen in der Stadt und ab 17 Uhr zum großen Finale im Hof der Manufaktur. Eintritt frei!
 
Bisher sind folgende Bands bestätigt:
 
THE HIDDEN CAMERAS (CAN)
 
THE BURNING HELL (CAN)
 
SHOTGUN JIMMIE (CAN)
 
BOB LOG III (USA)

THE BUGS (USA)
 
MICHAEL & THE HOES (D)
 
LUIS ZIRKELBACH & MIMI FROST (D)

50 Jahre Manufaktur - Das Buch
Autor – Christoph Wagner

Wer wissen will, wo die Jungs von Black Sabbath in Schorndorf übernachtet haben, wer genaueres darüber erfahren mag, warum die Manufaktur gegen die Rolling Stones waren, dafür aber zum Beispiel: The Nice, Judas Priest, Townes von Zandt, Anthony & the Johnsons, und auch Anthony Braxton, The Fall, Karl Dall, The White Stripes und auch Wanda eine Bühne gaben; wer tief in den alten Manu-Keller abtauchen möchte und zu Geli und Ingrid an die Theke stehen, wer nachlesen will, wie das Kino Kleine Fluchten auf die Welt kam und wer in der Manufaktur tanzt, der kaufe und lese dieses Buch.

Auf 160 Seiten hat der Musikjournalist, Manufaktur-Freund und Fan in vielen Interviews, Erinnerungen an 50 Jahre Manufaktur eingefangen. Er hat unter vielen illustren anderen Menschen: Werner Schretzmeier, Andrea Kostka und auch Christoph Peichl interviewt, hat die Gründung, das groß und älter werden der Manufaktur eingeschrieben in die Zeitläufe von 1968 bis heute.

Entstanden ist ein mehr als unterhaltsames Geschichtenbuch, das auch nicht spart mit großartigen alten und neuen Bildern aus dem ziemlich bunten und immer wieder erstaunenswerten Alltag der Manufaktur.

Mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Waiblingen

Das Buch kann für 19.- Euro im Manufaktur Büro, in unserer Kneipe und im Kino Kleine Fluchten gekauft werden.

Außerdem ist es in folgenden Buchhandlungen käuflich zu erwerben:
Bücherstube Seelow, Oberer Marktplatz 5, 73614 Schorndorf
Osiander, Marktplatz 10, 73614 Schorndorf
Osiander, Kurze Straße 24, 71332 Waiblingen
Buchhandlung Halder, Torstraße 5, 71364 Winnenden
Limes Buchhandlung, Kirchplatz 22, 73642 Welzheim
Donner Der Buchladen, Hauptstraße 23, 73655 Plüderhausen
Donner Der Buchladen, Backnanger Straße 2, 73635 Rudersberg
Donner Der Buchladen, Marktplatz 1, 73635 Rudersberg
Ratzer Records, Hauptstätter Straße 154, 70178 Stuttgart
Second Hand Records, Leuschnerstraße 3, 70174 Stuttgart
Haus der Geschichte, Konrad-Adenauer-Straße 16, 70173 Stuttgart




50 Jahre – Der Kalender

Comic von Jeffrey Lewis / New York


Jeffrey Lewis hat zum 50 jährigen Jubiläum die Geschichte der Manufaktur als Comic gezeichnet und dazu einen Song geschrieben. Diese Geschichte findet sich in einem Kalender wieder, den es bei uns zu kaufen gibt.
Der Kalender kann für 6.- Euro im Manufaktur Büro, in unserer Kneipe und im Kino Kleine Fluchten gekauft werden.
Jeffrey Lewis wird am 14. April 2018, ab 20.30 Uhr seinen Manufaktur-Song samt Comic bei uns präsentieren. Für alle die jetzt schon mal reinhören wollen, gibt es ein Video.



50 Jahre Manufaktur – Der Geburtstagsfilm
Film: – Charlotte Oelschlegel


Unsere Ex-Praktikantin Charlotte hat einen liebenswerten Kurzfilm zum 50sten Geburtstag der Manufaktur in Schorndorf gedreht.





Hier kannst Du die Manufaktur-Geschichte in Form einer Serie in den Schorndorfer Nachrichten nachlesen: Schorndorfer Nachrichten [24.01.2018] (PDF 363 kb)
Schorndorfer Nachrichten [17.01.2018] (PDF 344 kb)
Schorndorfer Nachrichten [03.01.2018] (PDF 434 kb)
Schorndorfer Nachrichten [20.12.2017] (PDF 434 kb)
Schorndorfer Nachrichten [13.12.2017] [PDF 271 kb]
Schorndorfer Nachrichten [06.12.2017] [PDF 414 kb]
Schorndorfer Nachrichten [29.11.2017] (PDF 348 kb)
Schorndorfer Nachrichten Seite 1 [24.11.2017] (PDF 395 kb)
Schorndorfer Nachrichten Seite 6 [24.11.2017] (PDF 383 kb)




]]>
Programm Sat, 28 Jul 2018 11:00:00 +0200
<![CDATA[THE NOTWIST (D) 01.08.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/the-notwist-d-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/the-notwist-d-1.html

Sie sind aus Weilheim. Sie verkaufen weltweit Shows aus. Sie machen Popmusik so, wie man sie nicht oft hört. Sie sind Lieblinge der Kritiker, sie sind Lieblinge ihrer Fans und sie sind ganz besondere Lieblinge von uns. Und sie heißen: The Notwist. Für die, die sie nicht kennen: Unbedingt ungefähr alles anhören, was Ihr in die Finger bekommen könnt. Diejenigen, die sie kennen, muss man sicherlich nicht mehr überzeugen. Vor allem live ist das grandios. Warum? Weil man selten so viel Spannendes auf einer Bühne erleben kann, was gleichzeitig aber in ganz hervorragender Popmusik endet. Gitarren treffen auf Electro-Beats, Soundeffekte werden über Turntables, Xylophone oder (ernsthaft!) Wii-Controller gesteuert, während Bläsersätze aus dem Hintergrund wahre Hymnen untermauern. Dazu singt Sänger Markus Acher mit zerbrechlicher Stimme wunderschöne Texte. Ihr Album „Neon Golden“ war ein Meilenstein und hat europaweit für Aufsehen gesorgt. Ihr derzeitiger Longplayer „Superheroes, Ghostvillains & Stuff" ist ein hautnahes Konzerterlebnis und gleichzeitig das definitive The Notwist-Album. Bis auf eine Reminiszenz an die lauten Jahre - „One Dark Love Poem" vom Album „Nook" - speist sich das Programm aus den drei Alben „Neon Golden", „The Devil, You + Me" und „Close To The Glass", und scheut sich nicht, Hits zu liefern. Die sich allerdings organisch erweitern und neu interpretiert zu einer, im wahrsten Sinne, lebendigen Erzählung aufschwingen. Am Ende sind die Geister der Songs entfesselt, und die Weilheimer haben sich freigespielt.

Präsentiert von: Lift - Das Stuttgartmagazin

Eintritt:
25.- Euro Vvk plus Gebühr
30.- Euro Abendkasse
18.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.









]]>
Programm Wed, 01 Aug 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[Eilen Jewell & Her Band (USA) 09.08.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/eilen-jewell-her-band-usa-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/eilen-jewell-her-band-usa-1.html

Eilen Jewell kommt aus Boise, der 200.000-Einwohner-Hauptstadt des US-Bundesstaats Idaho, und erscheint auf der Bühne meist in einem dunklen Kleid, manchmal mit Jeansjacke darüber, und immer in Cowgirlstiefeln. Beethoven-Sonaten, die sie im Auto ihres Vaters gehört hat, brachten ihr den Zugang zur Musik und zum Pianospiel. Als Teenager entdeckte sie die Plattensammlung ihrer Eltern, hörte sie durch und kaufte sich eine Gitarre. Seitdem zählt Eilen Jewell Bob Dylan, Howlin' Wolf, Billie Holiday und Bessie Smith zu den Künstlern, die sie geprägt haben. Sie wollte Musikerin werden. Bereits während ihrer College-Zeit, mit 19, bekam sie erste Auftritte in Santa Fe, New Mexiko, bis es sie dann nach Kalifornien zog. Die ruhig wirkende zierliche 38jährige, deren Lieblingsbuch „Portrait of the Artist as a Young Man“ von James Joyce ist, betrachtet diese Zeit rückblickend als eine „der schönsten meines Lebens“. Mit ihrer aktuellen Veröffentlichung „Downhearted Blues“ hat die Billie Holiday des punktgenauen Countrys tatsächlich das Genre gewechselt. Nein, sie ist nicht zurück zu Blues und Jazz oder zumindest nicht ganz. Sie ist mal wieder bei Rhythm & Blues angelangt mit Ausschlägen in Richtung Rockabilly und Country. Grandios!

Pressezitat:
„Auf Platte sind Eilen Jewell und ihre Band schon großartig, live sind sie sensationell. In der Manufaktur spielten sie die seltene Art von Musik, die nur jene nicht berührt, die keine Ohren haben.“ Mathias Schwardt, Schorndorfer Nachrichten

Eilen Jewell - Akustische Gitarre, Stimme
Jerry Miller - Elektrische Gitarre
Shawn Supra - Kontrabass
Jason Beek - Schlagzeug, Stimme

Eintritt:
12.- Euro Vvk plus Gebühr
16.- Euro Abendkasse
10.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Thu, 09 Aug 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[TOCOTRONIC (D) - Die Unendlichkeit Live 2018 11.08.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/tocotronic-d-die-unendlichkeit-live-2018.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/tocotronic-d-die-unendlichkeit-live-2018.html

Wir freuen uns wie Bolle: Auch Tocotronic feiern mit uns 50 Jahre Manufaktur! Eineinhalb Jahre lang haben sie sich ferngehalten von Clubs und Bühnen. Während dieser Live-Pause hat die Band alles hinterfragt, sich als Kollektiv neu erfunden und dabei das tiefgründigste Album ihrer Karriere aufgenommen. „Die Unendlichkeit“ ist eine Autobiographie in 12 Kapiteln, dunkel rockend und verlockend wie ein Märchen von Oscar Wilde. Sich selbst einzuordnen in die Zeit und in die Welt, ohne dabei zu selbstreferenziell zu werden, ist eine Herausforderung, die diese einzigartige Band gerne annimmt. Tocotronic sind bei sich angekommen: Der Kreis zum Frühwerk schließt sich. Gleichzeitig ist ihr Sound gegenwärtiger denn je. Kaum jemand kommt ohne die Erinnerung an einen prägenden Tocotronic-Moment aus. Feiert mit uns und dieser einzigartigen Band und euren Lieblingssongs aus 25 Jahren.

Eintritt:
29.- Euro Vvk plus Gebühr
35.- Euro Abendkasse
24.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.










]]>
Programm Sat, 11 Aug 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[COURTNEY MARIE ANDREWS & BAND (USA) 14.08.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/courtney-marie-andrews-band-usa.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/courtney-marie-andrews-band-usa.html

„A phenomenal songwriter“ - Ryan Adams

Hoffnung und Zuversicht in Zeiten von Hass und Zwietracht versprechen die Songs der aus Arizona stammenden Singer/Songwriterin und Gitarristin Courtney Marie Andrews. Während ihrer ausgedehnten Welttournee 2017 geschrieben, bestechen ihre Songs durch ihren einzigartigen und zeitlosen Sound, der Indie-Folk-Rock und Country aufs Feinste miteinander verbindet. Produziert von Mark Howard (Lucinda Williams, Bob Dylan, Emmylou Harris, Tom Waits) und in nur acht Tagen in Los Angeles aufgenommen, strahlen ihre Lieder eine unglaubliche Wärme und Intensität aus. Jedes Instrument ist wie Andrews‘ Gesang genau am richtigen Platz, um den Stilelementen, wie dem sarkastischen Folkstück „I’ve Hurt Worse“ oder dem Country-Rock in „Kindness Of Stranger“, die optimale Strahlkraft zu geben. Die Alben von Courtney Marie Andrews bekommen weltweit hervorragende Rezensionen, manch ein Kritiker geht soweit, Courtney als legitime Nachfolgerin von Emmylou Harris zu bezeichnen. Nicht verpassen!

Eintritt:
12.- Euro Vvk plus Gebühr
16.- Euro Abendkasse
10.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.












]]>
Programm Tue, 14 Aug 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[KING GIZZARD AND THE LIZARD WIZARD (AUS) 22.08.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/king-gizzard-and-the-lizard-wizard-aus.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/king-gizzard-and-the-lizard-wizard-aus.html

Niemand hat die Australier von ihrem Plan abgebracht, fünf Alben innerhalb eines Jahres zu veröffentlichen, niemand hat sie davon abgebracht auf Tour zu gehen und jede einzelne Show im Vorfeld auszuverkaufen, und niemand wird sie davon abbringen, es wieder zu tun. King Gizzard and The Lizard Wizard sind nicht nur eine Band, sie sind ein Motor der nie ausgeht, das wahrscheinlich erste funktionierende Perpetuum Mobile des Psychedelic-Progressive-Indie-Rock. Endlich sind die glorreichen 7 zurück, diesmal auch in der schönen Manufaktur. Eine, zwei oder drei Karten im Vorverkauf zu erwerben wird wärmstens empfohlen.

Präsentiert von: Visions und ByteFm

Eintritt:
25.- Euro Vvk plus Gebühr
30.- Euro Abendkasse
18.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.












]]>
Programm Wed, 22 Aug 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[ARIEL PINK (USA) 29.08.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/ariel-pink-usa.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/ariel-pink-usa.html

Im September letzten Jahres veröffentlichte der Avantgarde Musiker Ariel Pink sein elftes Studioalbum „Dedicated To Bobby Jameson“. Ein Konzeptalbum, welches einem anderen Außenseiter gewidmet ist: dem chronisch erfolglosen Songwriter Bobby Jameson. Der lange totgeglaubte Musiker aus L.A. meldete sich 2007, nach 35 Jahren einsiedlerischem Dasein, mit seiner autobiografischen und tragischen Lebensgeschichte zurück. „His book and life resonated with me to such a degree,” sagt Pink, “that I felt a need to dedicate my latest record to him.”

Aufbauend auf seine einzigarte musikalische Vision und gefestigt durch bahnbrechende Alben wie „The Doldrums“, „Worn Copy“, „House Arrest“, „Loverboy“, „Before Today“, „Mature Themes“ und „pom pom“, greift Pink in seinem neusten Werk Themen wieder auf, die seinen Sound seit den späten 90igern geprägt haben: schlecht verarbeitete Träume, Westküsten-Mythologien, ruhelose Boulevards, Hollywood-Legenden, die Vergänglichkeit von Romantik, Kindheitsängste, Selbstakzeptanz. „Ariel Pink [zeigt sich] auf „Dedicated To Bobby Jameson“ als postmoderner Psych-Poet, der gleichermaßen verzaubern und deprimieren kann.“ (ByteFM)

Aufgewachsen in Beverly Hills, begann Ariel Marcus Rosenberg aka Ariel Pink seine Karriere als visueller Künstler, bevor er sich in den späten Neunzigern voll und ganz der Musik widmete. Zwischen 1996 und 2004 perfektionierte er seinen experimentellen, impressionistischen Stil. Seine Lo-Fi Ästhetik und die im Homestudio aufgenommenen Alben, gelten als große Einflussquelle für viele Indiekünstler in den späten 2000ern.

Wir freuen uns darauf den Pionier des Hypnagogic Pops und Chillwaves in Schorndorf auf die Bühne zu stellen.

Pressezitat:
„Ariel Pink [zeigt sich] auf „Dedicated To Bobby Jameson“ als postmoderner Psych-Poet, der gleichermaßen verzaubern und deprimieren kann.“ ByteFM

Präsentiert von: Spex, MusikBlog und ByteFM

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
28.- Euro Abendkasse
17.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.






]]>
Programm Wed, 29 Aug 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[EUGENE CHADBOURNE & SCHROEDER (USA/D) 14.09.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/eugene-chadbourne-schroeder-usad.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/eugene-chadbourne-schroeder-usad.html

Hier treffen sich zwei Freigeister und Klangforscher, die auf ihrer aktuellen Konzerttour obskure Coverversionen und eigene Stücke der Genres Rock‘n’Roll, Jazz, Country, Western und Folk kombinieren und aufeinanderprasseln lassen.

Der sensible, intelligente und vielfältige Eugene Chadbourne ist Meister der Improvisation und Dekonstruktion. Musikstücke zerlegt er in ihre Einzelteile und spielt geniale Interpretationen von Prince, Beatles, Beach Boys, Byrds u.v.m.. Er hat eigene Instrumente entwickelt wie z.B. den elektrischen Rechen (ein gewöhnlicher Gartenrechen mit befestigtem Tonabnehmer und Luftballons als Saitendämpfer), den er neben konventionellen Instrumenten wie Banjo und Gitarre spielt. Live liebt man ihn für seine Faxen und durchgeknallt-quecksilbrig wirkenden Songs und Covers. Seit 1975 hat er circa 140 Tonträger veröffentlicht, war Kopf von Shockabilly und arbeitete u.a. mit Violent Femmes, Fred Frith, Paul Lovens, Aki Takase, Jello Biafra und Derek Bailey.

Sein Begleiter, der aus dem Ruhrpott stammende Wahlfreiburger und Ausnahme-Schlagzeuger Schroeder, ist Musiker ohne feste Band. Er spielt rund 180 Konzerte im Jahr in ganz unterschiedlichen Projekten, aus denen er immer das mitnimmt, was ihn musikalisch weiterbringt.

Eintritt:
11.- Euro Vvk plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
 9.- Euro Abendkasse

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.







]]>
Programm Fri, 14 Sep 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[EUGENE CHADBOURNE & SCHROEDER (USA/D) 14.09.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/eugene-chadbourne-schroeder-usad-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/eugene-chadbourne-schroeder-usad-1.html

Hier treffen sich zwei Freigeister und Klangforscher, die auf ihrer aktuellen Konzerttour obskure Coverversionen und eigene Stücke der Genres Rock‘n’Roll, Jazz, Country, Western und Folk kombinieren und aufeinanderprasseln lassen.

Der sensible, intelligente und vielfältige Eugene Chadbourne ist Meister der Improvisation und Dekonstruktion. Musikstücke zerlegt er in ihre Einzelteile und spielt geniale Interpretationen von Prince, Beatles, Beach Boys, Byrds u.v.m.. Er hat eigene Instrumente entwickelt wie z.B. den elektrischen Rechen (ein gewöhnlicher Gartenrechen mit befestigtem Tonabnehmer und Luftballons als Saitendämpfer), den er neben konventionellen Instrumenten wie Banjo und Gitarre spielt. Live liebt man ihn für seine Faxen und durchgeknallt-quecksilbrig wirkenden Songs und Covers. Seit 1975 hat er circa 140 Tonträger veröffentlicht, war Kopf von Shockabilly und arbeitete u.a. mit Violent Femmes, Fred Frith, Paul Lovens, Aki Takase, Jello Biafra und Derek Bailey.

Sein Begleiter, der aus dem Ruhrpott stammende Wahlfreiburger und Ausnahme-Schlagzeuger Schroeder, ist Musiker ohne feste Band. Er spielt rund 180 Konzerte im Jahr in ganz unterschiedlichen Projekten, aus denen er immer das mitnimmt, was ihn musikalisch weiterbringt.

Eintritt:
11.- Euro Vvk plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
 9.- Euro Abendkasse

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.







]]>
Jazz Fri, 14 Sep 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[WOLFGANG MÜLLER & BAND (D) 21.09.2018, 20:30]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/wolfgang-mueller-band-d.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/wolfgang-mueller-band-d.html

Wolfgang Müller, das war der edle Selbstgebrannte, den der Plattenhändler unterm Tresen hervorgeholt hat, wenn der Kunde soweit war – die Sinne geschärft, die Geschmacksnerven voll entwickelt und bereit für das Große im Kleinen, das Komplexe im Feinen, für die besonderen Lieder und Geschichten. Ein Geheimtipp. Eine Weile war Herr Müller weg, jetzt ist er wieder da mit seinem sechsten Album „Die sicherste Art zu reisen“, das die Plattenhändler wohl kistenweise in ihre Läden schieben werden. Müllers Musik ist immer noch ein edler Selbstgebrannter, aber der geht leichter rein, ein bisschen wie Brause mit Schuss, die auf sehr vielen Ebenen sehr lange nachwirkt. Auf „Die sicherste Art zu reisen“ bricht alles auf, die Musik, die Texte, der Gesang – alles reist zu neuen Ufern. Wolfgang Müller wirkt wie wachgeküsst. Vom Korsett des Liedermachers befreit, holt er sich die Welt ins Haus. Klaviere, Streicher, Querflöten, Saxophone, Orgeln, Chöre, und die Gitarre wird nicht mehr gezupft sondern sanft geschlagen. Das alles ist derart elegant abgefedert, schwingt und rollt und will immer weiter, dass man sich fühlt wie auf einem Schoner unter vollen Segeln, auf weiten Wellen Richtung Sonne gleitend. Die Stimmung ist hier überhaupt grundsätzlich sonnig, und die von einem, der sich den ganzen Quatsch (also die Welt und was wir daraus machen) schon eine Weile angesehen hat. Wo sich die einen in Hysterie und Empörung verlieren und andere in Resignation und Dunkelheit, findet Müller den goldenen Mittelweg.

Wolfgang Müller – Gesang & Gitarre
Dinesh Ketelsen – E-Gitarre
Gerd Bauder – Bass
Lars Plogschties – Schlagzeug
Felix Meyerle – Klavier & Orgel
Mat Clasen – Querflöte & Saxophon

Eintritt:
11.- Euro Vorverkauf plus Gebühr
15.- Euro Abendkasse
 9.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Fri, 21 Sep 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[LUC HOUTKAMP / STEVE BERESFORD / MARTIN BLUME (NL/GB/D) - Jazz 05.10.2018, 20:30]]> Steve Beresford - Klavier, Soundobjekte
Martin Blume - Schlagzeug, Perkussion
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/luc-houtkamp-steve-beresford-martin-blume-nlgbd-jazz.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/luc-houtkamp-steve-beresford-martin-blume-nlgbd-jazz.html

Luc Houtkamp - Saxophone
Steve Beresford - Klavier, Soundobjekte
Martin Blume - Schlagzeug, Perkussion

Dieses Trio wartet mit einer enormen Bandbreite musikalischer Ausdrucksformen auf. Luc Houtkamp brilliert mit unterschiedlichsten Spieltechniken auf diversen Saxofonen und Klarinetten. Als Komponist und Improvisator überbrückt er die Kluft zwischen unterschiedlichsten Musikwelten. Steve Beresford ist einer der umtriebigsten Masterminds unter den britischen Improvisationsmusikern. Sein Schaffen ist so vielseitig, wie kaum eines anderen in der weitverzweigten britischen Improvisationsszene. Immer ist in seiner Musik der Humor und eine leise, sanfte Ironie gegenwärtig. Martin Blume gehört zu den führenden Vertretern der europäischen Improvisationsmusik, wobei ihn seine ausgeprägte quasi-kompositorische Sensibilität auszeichnet, die auf eine enge Verbindung zur Neuen Musik verweist.

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Fri, 05 Oct 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[LUC HOUTKAMP / STEVE BERESFORD / MARTIN BLUME (NL/GB/D) - Jazz 05.10.2018, 20:30]]> Steve Beresford - Klavier, Soundobjekte
Martin Blume - Schlagzeug, Perkussion
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/luc-houtkamp-steve-beresford-martin-blume-nlgbd-jazz-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/luc-houtkamp-steve-beresford-martin-blume-nlgbd-jazz-1.html

Luc Houtkamp - Saxophone
Steve Beresford - Klavier, Soundobjekte
Martin Blume - Schlagzeug, Perkussion

Dieses Trio wartet mit einer enormen Bandbreite musikalischer Ausdrucksformen auf. Luc Houtkamp brilliert mit unterschiedlichsten Spieltechniken auf diversen Saxofonen und Klarinetten. Als Komponist und Improvisator überbrückt er die Kluft zwischen unterschiedlichsten Musikwelten. Steve Beresford ist einer der umtriebigsten Masterminds unter den britischen Improvisationsmusikern. Sein Schaffen ist so vielseitig, wie kaum eines anderen in der weitverzweigten britischen Improvisationsszene. Immer ist in seiner Musik der Humor und eine leise, sanfte Ironie gegenwärtig. Martin Blume gehört zu den führenden Vertretern der europäischen Improvisationsmusik, wobei ihn seine ausgeprägte quasi-kompositorische Sensibilität auszeichnet, die auf eine enge Verbindung zur Neuen Musik verweist.

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Jazz Fri, 05 Oct 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[Thabilé & Band 25.10.2018, 20:00]]> https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/thabile-band.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/thabile-band.html

Die Veranstaltung findet im Rahmen „…wir reisen gemeinsam. Koloniales Erbe & globale Perspektiven“, statt und ist in einem Bündnis vieler verschiedener PartnerInnen in und um Schorndorf organisiert.

Thabilé ist eine aufstrebende Künstlerin aus Soweto, Südafrika. Ihre unbefangene zugleich sanfte und starke Stimme verbindet Elemente aus Jazz, Soul und traditioneller afrikanischer Musik. Aufgewachsen in Südafrika, welches die Jahrhunderte lange Apartheid erst verarbeitet, sind die Texte in Thabilés Debüt-Album „Dlamini Echo“ zum einen durch diese Erfahrungen inspiriert und zum anderen durch die vielen verschiedenen Lebensgeschichten von Frauen.
Neben ihrer atemberaubend warmen Stimme fasziniert die Stuttgarter Südafrikanerin ihr Publikum durch ihre fesselnde Bühnenperformance. Zusammen mit ihrer Band in immer wechselnder Besetzung lädt sie ein zu einem Abend zum Reisen und Tanzen.

Ihr Debüt-Album, welches am 5. April 2018 beim Weltmusik Label Bimsum Production veröffentlicht wird, trägt den Namen des Townships „Dlamini“, jener Teil Sowetos, in dem sie geboren wurde und aufgewachsen ist. In 16 Songs zwischen den verschiedensten Genres Pop, Jazz, Soul, Soukouss und Latin erzählt sie nostalgisch von dem Echo ihres Leben in Dlamini.

Der Produzent Steve Bimamisa ist Gitarrist, Komponist und Produzent. Seit 2007 betreibt er das Weltmusik Label Bimsum Production. Momentan lebt und arbeitet Steve Bimamisa in Stuttgart, wo sich auch sein eigenes Studio befindet. Ergänzend zu seiner Tätigkeit als Musiker und Produzent leitet er an Schulen Musikprojekte für Kinder und Jugendliche.

Eintritt ist frei

Veranstalter – Kreisjugendring Rems-Murr e.V.

]]>
Programm Thu, 25 Oct 2018 20:00:00 +0200
<![CDATA[KEN VANDERMARK / MARK TOKAR / KLAUS KUGEL (USA/UKR/D) - Jazz 26.10.2018, 20:30]]> Mark Tokar - Kontrabass
Klaus Kugel - Schlagzeug
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/ken-vandermark-mark-tokar-klaus-kugel-usaukrd-jazz.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/ken-vandermark-mark-tokar-klaus-kugel-usaukrd-jazz.html

Ken Vandermark - Saxophone, Klarinette
Mark Tokar - Kontrabass
Klaus Kugel - Schlagzeug

Die explosive Musik des Trios entsteht im spontanen Spiel, in einer ineinander fließenden Kommunikation von direkten Ideen und abgeklärter Spielkunst. Ken Vandermark ist ein großartiger Saxophonist, ein Aktionist der klaren Linie. Die Interaktion zwischen ihm, Klaus Kugel und Mark Tokar funktioniert perfekt. Raum, Klangfarbe, Interaktion, Unabhängigkeit, Transparenz und ein ungeheurer Vorwärtsdrang; es macht Spaß zu hören, wie die drei ihre Musik in Echtzeit entstehen lassen, zu erleben, wie jeder sofort reagiert, wie die Wachheit an allen Fronten zu spüren ist. 1999 hat Ken Vandermark das „McArthur Fellowship“-Stipendium erhalten. Das ist die mit 625.000 Dollar, die über einen Zeitraum von fünf Jahren ausbezahlt wird, höchstdotierte Auszeichnung, die ein Jazzmusiker weltweit erhalten kann. Mark Tokar gilt in der Ukraine als profiliertester Musiker im Spannungsfeld Neue Musik, Improvisation und Jazz. Klaus Kugel hat erst im September 2017 im Trio mit Joe McPhee und John Edwards hier in der Manufaktur bewiesen, dass er ein Genie am Schlagzeug ist.

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.


]]>
Programm Fri, 26 Oct 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[KEN VANDERMARK / MARK TOKAR / KLAUS KUGEL (USA/UKR/D) - Jazz 26.10.2018, 20:30]]> Mark Tokar - Kontrabass
Klaus Kugel - Schlagzeug
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/ken-vandermark-mark-tokar-klaus-kugel-usaukrd-jazz-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/ken-vandermark-mark-tokar-klaus-kugel-usaukrd-jazz-1.html

Ken Vandermark - Saxophone, Klarinette
Mark Tokar - Kontrabass
Klaus Kugel - Schlagzeug

Die explosive Musik des Trios entsteht im spontanen Spiel, in einer ineinander fließenden Kommunikation von direkten Ideen und abgeklärter Spielkunst. Ken Vandermark ist ein großartiger Saxophonist, ein Aktionist der klaren Linie. Die Interaktion zwischen ihm, Klaus Kugel und Mark Tokar funktioniert perfekt. Raum, Klangfarbe, Interaktion, Unabhängigkeit, Transparenz und ein ungeheurer Vorwärtsdrang; es macht Spaß zu hören, wie die drei ihre Musik in Echtzeit entstehen lassen, zu erleben, wie jeder sofort reagiert, wie die Wachheit an allen Fronten zu spüren ist. 1999 hat Ken Vandermark das „McArthur Fellowship“-Stipendium erhalten. Das ist die mit 625.000 Dollar, die über einen Zeitraum von fünf Jahren ausbezahlt wird, höchstdotierte Auszeichnung, die ein Jazzmusiker weltweit erhalten kann. Mark Tokar gilt in der Ukraine als profiliertester Musiker im Spannungsfeld Neue Musik, Improvisation und Jazz. Klaus Kugel hat erst im September 2017 im Trio mit Joe McPhee und John Edwards hier in der Manufaktur bewiesen, dass er ein Genie am Schlagzeug ist.

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.


]]>
Jazz Fri, 26 Oct 2018 20:30:00 +0200
<![CDATA[JAN KLARES 1000 (B/D/NL) - Jazz 17.11.2018, 20:30]]> Jan Klare - Holzblasinstrumente
Elisabeth Coudoux - Cello
Wilbert de Joode - Kontrabass
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/jan-klares-1000-bdnl-jazz.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/jan-klares-1000-bdnl-jazz.html

Bart Maris - Trompete
Jan Klare - Holzblasinstrumente
Elisabeth Coudoux - Cello
Wilbert de Joode - Kontrabass

Bart Maris, Jan Klare, Wilbert de Joode und Michael Vatcher gründeten 2004 die Band 1000. In ihrer Besetzung an das legendäre Ornette Coleman Quartett angelehnt spielten sie von Beginn an Kompositionen, die eigentlich für Improvisationsmusik ungeeignet waren - Stücke beispielsweise von Wagner, Bach, Bennett oder Monteverdi - so etablierten sie durch spektakuläre Interpretationen dieses Materials schon früh einen unverkennbaren Stil. Die Art und Weise wie 1000 improvisierend und adhoc Form gestaltete, beeindruckte von Anfang die Kritiker. ("a consistently interesting quartet that keeps evolving and getting better with each release." Bruce Lee Gallanter, Downtown Music Gallery). Im Lauf der Jahre erlernte 1000 einen nahezu telepathischen Umgang - eine intuitive Sprache, die fließend Textur mit Energie und Subtilität balanciert.
Als Michael Vatcher 2017 nach New York ging war die Band erschüttert. Nach so vielen Jahren der Vertiefung war die Möglichkeit, ihn zu ersetzen und nahtlos weiter zu machen, nicht gegeben - andererseits wollten die verbleibenden drei nicht aufhören. Die Nachfrage von Veranstaltern puschte 1000 zurück in die Aktivität – ab 2018 tourt das Quartett zusammen mit der wunderbaren Elisabeth Coudoux am Cello.

Pressestimmen:
"One finely balanced and continually surprising ensemble. Definitely recommended." Stuart Kremsky, Cadence
"The creativity of the band continues to be a hallmark as its members play off each other and go out on  individual excursions that are shaped by nuggets of surprise."  Jerry  D’Souza

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Sat, 17 Nov 2018 20:30:00 +0100
<![CDATA[JAN KLARES 1000 (B/D/NL) - Jazz 17.11.2018, 20:30]]> Jan Klare - Holzblasinstrumente
Elisabeth Coudoux - Cello
Wilbert de Joode - Kontrabass
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/jan-klares-1000-bdnl-jazz-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/jan-klares-1000-bdnl-jazz-1.html

Bart Maris - Trompete
Jan Klare - Holzblasinstrumente
Elisabeth Coudoux - Cello
Wilbert de Joode - Kontrabass

Bart Maris, Jan Klare, Wilbert de Joode und Michael Vatcher gründeten 2004 die Band 1000. In ihrer Besetzung an das legendäre Ornette Coleman Quartett angelehnt spielten sie von Beginn an Kompositionen, die eigentlich für Improvisationsmusik ungeeignet waren - Stücke beispielsweise von Wagner, Bach, Bennett oder Monteverdi - so etablierten sie durch spektakuläre Interpretationen dieses Materials schon früh einen unverkennbaren Stil. Die Art und Weise wie 1000 improvisierend und adhoc Form gestaltete, beeindruckte von Anfang die Kritiker. ("a consistently interesting quartet that keeps evolving and getting better with each release." Bruce Lee Gallanter, Downtown Music Gallery). Im Lauf der Jahre erlernte 1000 einen nahezu telepathischen Umgang - eine intuitive Sprache, die fließend Textur mit Energie und Subtilität balanciert.
Als Michael Vatcher 2017 nach New York ging war die Band erschüttert. Nach so vielen Jahren der Vertiefung war die Möglichkeit, ihn zu ersetzen und nahtlos weiter zu machen, nicht gegeben - andererseits wollten die verbleibenden drei nicht aufhören. Die Nachfrage von Veranstaltern puschte 1000 zurück in die Aktivität – ab 2018 tourt das Quartett zusammen mit der wunderbaren Elisabeth Coudoux am Cello.

Pressestimmen:
"One finely balanced and continually surprising ensemble. Definitely recommended." Stuart Kremsky, Cadence
"The creativity of the band continues to be a hallmark as its members play off each other and go out on  individual excursions that are shaped by nuggets of surprise."  Jerry  D’Souza

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Jazz Sat, 17 Nov 2018 20:30:00 +0100
<![CDATA[PUNKT. VRT. PLASTIK (SVN/S/D) - Jazz 22.11.2018, 20:30]]> Petter Eldh - Kontrabass
Christian Lillinger - Schlagzeug
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/punkt-vrt-plastik-svnsd-jazz-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/punkt-vrt-plastik-svnsd-jazz-1.html

Kaja Draksler - Klavier
Petter Eldh - Kontrabass
Christian Lillinger - Schlagzeug

Das Trio gründete sich im Oktober 2016 im Club Bimhuis in Amsterdam. Punkt, eine Sichtweise und eine musikalische Aussage auf Schwedisch, "Vrt" (Garten auf Slowenisch), wo die musikalischen Ideen gepflanzt und kultiviert werden, und Plastik (Deutsch), als Klangvision, Plastizität musikalischer Formen und Strukturen. Die in Amsterdam lebende Pianistin und Komponistin Kaja Draksler arbeitet mit zwei hoch angesehenen Berlinern Musikern zusammen: Der fast allgegenwärtige schwedische Kontrabassist Petter Eldh und der Schlagzeuger Christian Lillinger. Beide bringen ihre Originalität in eine musikalische Konversation ein, in der alle 3 Musiker sich vereinen.

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.








]]>
Programm Thu, 22 Nov 2018 20:30:00 +0100
<![CDATA[PUNKT. VRT. PLASTIK (SVN/S/D) - Jazz 22.11.2018, 20:30]]> Petter Eldh - Kontrabass
Christian Lillinger - Schlagzeug
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/punkt-vrt-plastik-svnsd-jazz.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/punkt-vrt-plastik-svnsd-jazz.html

Kaja Draksler - Klavier
Petter Eldh - Kontrabass
Christian Lillinger - Schlagzeug

Das Trio gründete sich im Oktober 2016 im Club Bimhuis in Amsterdam. Punkt, eine Sichtweise und eine musikalische Aussage auf Schwedisch, "Vrt" (Garten auf Slowenisch), wo die musikalischen Ideen gepflanzt und kultiviert werden, und Plastik (Deutsch), als Klangvision, Plastizität musikalischer Formen und Strukturen. Die in Amsterdam lebende Pianistin und Komponistin Kaja Draksler arbeitet mit zwei hoch angesehenen Berlinern Musikern zusammen: Der fast allgegenwärtige schwedische Kontrabassist Petter Eldh und der Schlagzeuger Christian Lillinger. Beide bringen ihre Originalität in eine musikalische Konversation ein, in der alle 3 Musiker sich vereinen.

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.








]]>
Jazz Thu, 22 Nov 2018 20:30:00 +0100
<![CDATA[OM (CH) - Jazz 07.12.2018, 20:30]]> Christy Doran - Gitarre und Gerätschaften
Bobby Burri - Kontrabass und Gerätschaften
Fredy Studer - Schlagzeug und Perkussion
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/om-ch-jazz.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/om-ch-jazz.html

Urs Leimgruber - Holzblasinstrumente
Christy Doran - Gitarre und Gerätschaften
Bobby Burri - Kontrabass und Gerätschaften
Fredy Studer - Schlagzeug und Perkussion

Improvisation ist eine Haltung, erfordert Knowhow, lebt von Erfahrung. OM sind durchdrungen davon. Nach ihrer beispiellosen Karriere von 1972-1982 steht die Kultband seit 2008 wieder auf der Bühne. Heute nutzen OM die Improvisation als Instrument. Sie haben eine neue Spieltechnik entwickelt, mit der sie die Unmittelbarkeit dieses Instruments schärfen, ohne die Dramaturgie des Ganzen zu vernachlässigen. Von 1972-1982 gehörte OM zu den großen Impro-Jazz-Rock-Bands Europas. „electric jazz free music“ war das Powersignet dieser Jahre. Nach einer Pause von 25 Jahren traten Christy Doran, Urs Leimgruber, Bobby Burri und Fredy Studer 2008 in Luzern erstmals wieder gemeinsam als OM auf die Bühne: Mit ungebrochener Vitalität, reich an neuen Erfahrungen, aber auch subtiler und heftiger denn je. Seit ihrem Relaunch haben OM mit sporadischen Auftritten an ausgewählten Spielorten ihre Musik weiter entwickelt. Sie sind keine Reunion-Band, die es nochmals wissen will. Sie spielen, weil sie etwas zu sagen haben und neugierig aufeinander sind. Über all die Jahrzehnte sind sie Freunde geblieben. Die Chemie stimmt. Gleichzeitig bringt jeder von ihnen soviel an neuen Erfahrungen in die Band mit ein, dass eine Auffrischung des Gewesenen gar keinen Platz hat. Lieber spielen sie, was erst noch kommt.

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Programm Fri, 07 Dec 2018 20:30:00 +0100
<![CDATA[OM (CH) - Jazz 07.12.2018, 20:30]]> Christy Doran - Gitarre und Gerätschaften
Bobby Burri - Kontrabass und Gerätschaften
Fredy Studer - Schlagzeug und Perkussion
Vvk: 22.- Euro plus Gebühr | Ak: 26.- Euro]]>
https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/om-ch-jazz-1.html https://www.club-manufaktur.de/programm/kalender/vorschau/veranstaltungen/detail_vorschau/om-ch-jazz-1.html

Urs Leimgruber - Holzblasinstrumente
Christy Doran - Gitarre und Gerätschaften
Bobby Burri - Kontrabass und Gerätschaften
Fredy Studer - Schlagzeug und Perkussion

Improvisation ist eine Haltung, erfordert Knowhow, lebt von Erfahrung. OM sind durchdrungen davon. Nach ihrer beispiellosen Karriere von 1972-1982 steht die Kultband seit 2008 wieder auf der Bühne. Heute nutzen OM die Improvisation als Instrument. Sie haben eine neue Spieltechnik entwickelt, mit der sie die Unmittelbarkeit dieses Instruments schärfen, ohne die Dramaturgie des Ganzen zu vernachlässigen. Von 1972-1982 gehörte OM zu den großen Impro-Jazz-Rock-Bands Europas. „electric jazz free music“ war das Powersignet dieser Jahre. Nach einer Pause von 25 Jahren traten Christy Doran, Urs Leimgruber, Bobby Burri und Fredy Studer 2008 in Luzern erstmals wieder gemeinsam als OM auf die Bühne: Mit ungebrochener Vitalität, reich an neuen Erfahrungen, aber auch subtiler und heftiger denn je. Seit ihrem Relaunch haben OM mit sporadischen Auftritten an ausgewählten Spielorten ihre Musik weiter entwickelt. Sie sind keine Reunion-Band, die es nochmals wissen will. Sie spielen, weil sie etwas zu sagen haben und neugierig aufeinander sind. Über all die Jahrzehnte sind sie Freunde geblieben. Die Chemie stimmt. Gleichzeitig bringt jeder von ihnen soviel an neuen Erfahrungen in die Band mit ein, dass eine Auffrischung des Gewesenen gar keinen Platz hat. Lieber spielen sie, was erst noch kommt.

Eintritt:
22.- Euro Vvk plus Gebühr
26.- Euro Abendkasse
16.- Euro Mitglieder

Direkt im Manufaktur Büro gekaufte Karten sind ohne Gebühr. Direkt vom Büro aus via Post versandte Karten kosten eine Bearbeitungsgebühr von 2.- Euro.




]]>
Jazz Fri, 07 Dec 2018 20:30:00 +0100