FUNNY&NEW

Hallo, lest euch gerne durch unseren Blog und hört euch unsere Künstler-Playlist an! Für die ganzen Songlängen kann man sich bei Spotify einen gratis Account erstellen. Bis bald und gesund bleiben!


YEAH!(22.1.2021 – 20.22 Uhr)

Zum Artikel: Stilkritik – Bernie Sanders


(22.1.2021 – 17.25 Uhr)


(22.1.2021 – 17.20 Uhr)


(22.1.2021 – 12.47 Uhr)
Voraussichtlich am 4. Juni live in der Manufaktur – und jetzt für den Impala nominiert: BOHREN & DER CLUB OF GORE!!!
Zum Artikel…


(21.1.2021 – 00.30 Uhr)


(21.1.2021 – 17.30 Uhr)


(20.1.2021 – 17.30 Uhr)


(20.1.2021 – 12.15 Uhr)


(20.1.2021 – 12.10 Uhr)


(20.1.2021 – 11.55 Uhr)


(20.1.2021 – 11.45 Uhr)


(19.1.2021 – 18.37 Uhr)


(19.1.2021 – 13.22 Uhr)


(18.1.2021 – 22.40 Uhr)
#Repost @tagesspiegel
• • • • • •
Natürlich dürfen Anti-RassistInnen mit ihrem Aktivismus Geld verdienen. Eine Gegenrede von @hasnainnkazim.


(18.1.2021 – 17.30 Uhr)


(17.1.2021 – 13.27 Uhr)
#Repost @fabiankoester
• • • • • •
Logik à la Merz: Ich hab die Wahl verloren, dann werde ich Wirtschaftsminister!

#merz #cdu #satire #satiregram #merkel #mutti


(14.1.2021 – 17.41 Uhr)


Kein Kommentar nötig:(14.1.2021 – 13.15 Uhr)


(14.1.2021 – 00.43 Uhr)


Repost: von The Guardian (13.1.2021 – 22.24 Uhr)


Januar Infos Club Manufaktur (12.1.2021 – 17.44 Uhr)
Leider dürfen wir auch im Januar noch nicht öffnen. Infos über die ursprünglich geplanten Veranstaltungen gibt es weiter unten. Für die verschobenen Konzerte behalten bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit.

Bis bald.

Die Manufaktur




Just sayin'(12.1.2021 – 12.02 Uhr)
ZUM ARTIKEL: DE MASI BESIEGT MERZ


(11.1.2021 – 18.11 Uhr)


(10.1.2021 – 20.39 Uhr)
DANN SIND WIR HELDEN – FÜR EINEN TAG:
Heute jährt sich der Todestag von David Bowie zum fünften Mal:


(9.1.2021 – 21.50 Uhr)


(9.1.2021 – 19.32 Uhr)


Einfach nur großartig!!(9.1.2021 – 15.22 Uhr)


(8.1.2021 – 23.29 Uhr)


(8.1.2021 – 21.30 Uhr)


(8.1.2021 – 19.06 Uhr)
#Repost @thurstonmoore58
• • • • • •
Washington State Capitol

Thankx to the one and only @realjohnbrannon for the flow.


(8.1.2021 – 19.04 Uhr)
#Repost @max_czollek
• • • • • •
Kleiner Nachtrag zur #antifa. Gilt nicht nur für Deutschland! #capitolriots


(8.1.2021 – 19.02 Uhr)
Hier steht jemand zu seinen Fehlern und fordert nur Richtiges:

„Die Kanzerlin hatte Recht und ich hatte Unrecht“.

ZUM ARTIKEL…


(8.1.2021 – 18.50 Uhr)


(6.1.2021 – 19.56 Uhr)


(5.1.2021 – 19.36 Uhr)


(2.1.2021 – 19.36 Uhr)


(1.1.2021 – 16.32 Uhr)
#Repost @theburninghellband
• • • • • •
St. John’s, Newfoundland and Labrador

At the stroke of midnight we stood out in the street and sang Auld Lang Syne with the horns of the ships in the harbour providing our bass-drone backup. If the rest of 2021 is even one tenth as great as that moment, it’ll be a great year. Big love to everyone!


(1.1.2021 – 15.58 Uhr)


(31.12.2020 – 17.54 Uhr)

Wissen Sie, wie wir Hartsäufer Silvester nannten?

Die lange Nacht der Amateure.

R.I.P. Harry Rowohlt.


(30.12.2020 – 17.21 Uhr)


(29.12.2020 – 21.01 Uhr)


(29.12.2020 – 16.36 Uhr)
Wo sie recht haben…

(mit etwas Glück bereits im Mai 2021 im Manufaktur-Hof!)


(28.12.2020 – 21.49 Uhr)
HAHAHAHAHAHAHAHAHA!

Heute gelernt:

Neil Young wurde kurz bei Motown in einer Rick James Band namens The Mynah Birds unter Vertrag genommen.


(28.12.2020 – 09.49 Uhr)


(26.12.2020 – 15.30 Uhr)


(23.12.2020 – 00.40 Uhr)


Vorwort Januar 2021 (17.12.2020 – 17.20 Uhr)
Liebe Freundinnen und Freunde der Manufaktur,

auf Jahresrückblicke haben wir im Dezember verzichtet und in der gleichen Geistesverfassung verzichten wir nun im Januar auf Ausblicke. Wir ersparen Euch an dieser Stelle jegliche Erörterungen unserer Plänen und Überlegungen für die nächsten Monate unter verschiedenen Szenarien (weil, who the fuck knows), wir ersparen Euch aber auch unsere Beiträge zum florierenden, videokonferenzgeschädigten Genre der SCHALT-DEIN-MIKRO-EIN!!!-Witze, unsere Gedanken zu den Vor- und Nachteilen des Sozialformats „Draußenspaziergang“, zur vergeschlechtlichten Arbeitsteilung im Lockdown, zur Ist-Kultur-systemrelevant-und-was-heißt-das-Debatte, zur Stuttgarter OB-Wahl, zum kalkulierten Regelbruch, zu den Brücken zwischen Esospinnertum, sympathischer Renitenz, Alternativkultur und Jetzt-völlig-einen-an-der-Waffel-haben, zur Notwendigkeit von Spenden und Im-Internet-den-Hut-rumgehen-Lassen-Modellen zur Finanzierung von unabhängiger Kunst und was der Ärgerlichkeiten da mehr sind.

Stattdessen wollen wir uns bedanken und darauf besinnen, was hier zuletzt alles auch gut lief und läuft und woran das liegt. Wir im Manufaktur-Vorstand, Beirat und -Büro danken herzlichst allen, die durch ihre Mitgliedschaft (wir sind viele! Aktuell gibt’s 417 von uns), ihre ehrenamtliche Arbeit, ihre emotionale Intelligenz, ihre Geistesblitze, ihren Muskelschmalz, ihre Programmierungsskills, ihr Kenner*innentum, ihre Geduld und ihre politische Findigkeit zur Manufaktur beitragen, auch und gerade THEEEEESE DAYS (Nico). Wir danken für Geduld, Treue, Solidarität, fürs Dabeibleiben. Nicht zuletzt auch denjenigen, die hier normalerweise mit „Minijobs“ tätig sind und dafür während des Lockdowns keine Kompensation bekommen. Diesen Dank können wir mit Sicherheit auch im Namen von all denjenigen aussprechen, die an der Manufaktur ihre Freude haben, die hier eine Bühne und ein politisches Diskussionsforum finden. Ohne Euch fände das alles hier gar nicht statt!

Und, ein wichtiger Hinweis noch: Alle Mitglieder, die im Jahr 2020 ihre Freiveranstaltungen (die „Knipser“) nicht nutzen konnten, haben die Möglichkeit, das im Jahr 2021 nachzuholen.

Auf 2021! Schlimmer geht immer! Äh nein, halt, alles wird gut! Eine andere Welt ist möglich und so!

Auf bessere Zeiten freut sich

Eure

Manufaktur


#Throwbackwednesday (16.12.2020 – 00.30 Uhr)
Vor exakt 3 Jahren und 4 Monaten, haben Perfume Genius in der Manufaktur gespielt.
Pitchfork kürte das neue Album „Set My Heart on Fire Immediately“ von Perfume Genius auf Platz 5 der besten Alben 2020.
Quizfrage: Welche Band hat es ebenfalls in die Top 5 geschafft und hat im gleichen Jahr wie Perfume Genius zum zweiten Mal in der Manufaktur gespielt? Na??? 😉😉

Hier geht es zur TOP 50 von Pitchfork!


Liebe Freundinnen und Freunde der gepflegten Abendunterhaltung,(15.12.2020 – 18.44 Uhr)
hier geht es zum SWR2-Mitschnitt von Mats Gustafssons Solo-Konzert in der Manufaktur in Schorndorf vom 9.10.2020:
Dieser Mitschnitt ist leider nur noch 22 Tage verfügbar.
Viel Spaß damit!


Donna Blue im Januar (15.12.2020 – 12.44 Uhr)
#Repost @snowstar_records
Donna Blue announced a tour through Germany and Switzerland at the end of January 2021! Get your tickets now via www.snowstar.nl/shows
27/1 DONNA BLUE (NL) im Club Manufaktur


(15.12.2020 – 12.42 Uhr)


Klaus Stuttmann rockt!(14.12.2020 – 20.05 Uhr)


(14.12.2020 – 20.00 Uhr)


(13.12.2020 – 11.42 Uhr)


(13.12.2020 – 01.32 Uhr)


(13.12.2020 – 01.27 Uhr)


Stimmt!!!(13.12.2020 – 00.43 Uhr)


(12.12.2020 – 23.15 Uhr)
Uff! Erster Ausgangssperrentag!

Wir empfehlen gepflegte Autoaggression mit dem neuen Album „Origin Of The Alimonies“ von Liturgy:

Heiliger Bimm-Bamm!!!

Zum Album…


(11.12.2020 – 18.41 Uhr)


Baustelle im Saal (10.12.2020 – 18.41 Uhr)
Streaming hin. Streaming her.

Wir haben uns entschieden, in eine High-Tech-Aerosolfresser-Lüftungsanlage zu investieren.

Sieht gerade wild aus bei uns.

Aber die bösen Aerosole werden bei uns KEINE Chance mehr haben…


Es geht los! (8.12.2020 – 18.37 Uhr)


Anybody interested in our marvelous magic Januar Programm? (8.12.2020 – 13.39 Uhr)


Repost von Max Czollek (7.12.2020 – 15.38 Uhr)
Zum 50. Jahrestag des Kniefalls von Willy Brandt, der es biographisch nicht nötig hatte und dennoch Verantwortung für die deutschen Verbrechen übernahm. Beeindruckend.


Heute vor 50 Jahren hat Willy Brandt wahre Größe gezeigt. (7.12.2020 – 14:16 Uhr)


Schorndorfer Nachrichten, 5.12.2020:(5.12.2020 – 16:34 Uhr)


Video der Woche:(5.12.2020 – 14:45 Uhr)


Harald Lesch an alle Solidaritätsverweigerer: (5.12.2020 – 12.45 Uhr)



Repost von Max Czollek (4.12.2020 – 16.01 Uhr)
Habt ihr den Skandal um József Szájer mitbekommen? Der Mitgründer der extrem konservativen und antisemitischen Fidesz-Partei in Ungarn wurde in Brüssel bei einer Gay-Sexparty erwischt, während er mit Drogen im Rucksack nackt über eine Dachrinne zu fliehen versuchte. Klingt alles auch ein bisschen witzig, wie sone typische Berliner Story. Das Lachen bleibt einem aber im Halse stecken, wenn man bedenkt, dass Szájer das Leben für queere Menschen in Ungarn die letzten Jahre maßgeblich mit verunmöglicht hat.


Heute ein Klassiker!(4.12.2020 – 14.25 Uhr)


STUGGI, PROGRESSIV:(3.12.2020 – 00.27 Uhr)


(2.12.2020 – 15.07 Uhr)


Kundgebung am 4.12.2020 (1.12.2020 – 18.45 Uhr)

Hier noch mehr infos:
Statt quer denken – Soldarisch sein!

„Am Mittwoch wurde das Grundgesetz aufgelöst.“ „Es ist jetzt erlaubt, eine Zwangshypothek in Höhe von 50 Prozent auf unsere Häuser zu erlassen“. „Das ist ein Verbrechen, das an uns geschieht, es wird eine Diktatur aufgebaut“. Und so weiter und so fort. Diese Sätze konnte man auf der „Querdenker-Demo“ am 20.11. 2020 auf dem Marktplatz in Schorndorf und beim Zug der Demonstrant_innen durch die Stadt hören. Es war auch die Rede vom „Ermächtigungsgesetz“ und davon, dass Kinder hinter der Maske sterben würden.

Ein paar Schorndorferinnen und Schorndorfer stellten sich diesen Äußerungen entgegen. Zu wenige. Wir müssen mehr werden.

Dabei geht es uns nicht darum, Meinungsäußerungen, so absurd und menschenverachtend sie in unseren Augen auch sein mögen, zu verbieten. Unsere Demokratie ist stark. Damit sie das bleibt, sind wir gefordert. Gefordert, unsere Haltung deutlich zu zeigen.

Wir stellen uns nicht gegen die demokratische Freiheit, für seine Meinung auf die Straße zu gehen – wir widersprechen aber Äußerungen, die die Pandemie dazu benutzten, unsere Demokratie in ihren Grundwerten anzugreifen:
• Das am 20.11.2020 in Kraft getretene Infektionsschutzgesetz mit dem Ermächtigungsgesetz vom März 1933 gleichzusetzen ist ein historisch vollkommen unzulässiger Vergleich, der die Verbrechen der Nationalsozialisten relativiert und die Leiden der Opfer missachtet.
• Wir sehen die Hygienemaßnahmen – das Tragen von Mund-Nasenschutz-Masken, die Einhaltung von Abstandsregeln – nicht als Einschränkung unserer Freiheit. Wenn wir Masken tragen, möchten wir andere Menschen schützen. Wir zeigen uns solidarisch mit unseren Nächsten, mit den Schwachen in unserer Gesellschaft. Wer aber die Maske vergleicht mit dem Gelben Stern, den jüdische Bürgerinnen und Bürger nach dem Erlass der Nürnberger Rassegesetze von 1935 an tragen mussten, der spuckt auf die Gräber von Millionen von Menschen, der schlägt den Nachkommen der Opfer ins Gesicht und verhöhnt ihr Schicksal.
• Wir streiten und setzen uns für jede Form von demokratischer Diskussion ein. Wir lehnen aber jede Äußerung ab, die den Nationalsozialismus relativiert und den Holocaust mit derartigen Vergleichen verharmlost. Wir fordern alle Demokratinnen und Demokraten dazu auf, sich von rechtsextremen Haltungen und Äußerungen deutlich zu distanzieren.

Wir müssen jeden Tag aufs Neue über die richtigen Wege streiten, die uns in unserer Stadt, in unserem Land, in Europa und der Welt aus dieser Krise führen. Das geht nur gemeinsam. Wir müssen die schützen, die besonders verletzlich sind. Und es ist unserer Aufgabe, solidarisch mit jenen zu sein, die von der Pandemie besonders hart betroffen sind.

Dabei ist es unbestritten, dass wir uns immer für unsere Grundrechte stark machen. Und gemeinsam darüber nachdenken, wie es weitergeht. Was wir in Zukunft auch anders machen müssen.

Dafür sollten wir streiten, darüber müssen wir reden. Wer die Pandemie, die drängenden Sorgen und Fragen, die wir alle haben, aber dazu benutzt, unsere Demokratie in Frage zu stellen und sie zu gefährden, dem stellen wir uns entschlossen entgegen.

Unterzeichner*innen:
AWO Ortsverein Schorndorf
Breitenbücher, Kathrin
Bündnis `90 die Grünen Ortsverband Schorndorf
Club Manufaktur e.V.
CVJM Schorndorf
DGB
Dietz, Helmi
Dorothee Eisrich
Figuren Theater Phoenix
Frauenforum
GLS
Grüne Liste Weiler
Lischik-Nickel, Barbara
Naturfreunde Ortsgruppe Schorndorf
Sieber, Andrea
SPD Ortsverein Schorndorf
SPD-Fraktion Schorndorf
VVN


(1.12.2020 – 14.45 Uhr)


(30.11.2020 – 18.20 Uhr)


😪(30.11.2020 – 13.30 Uhr)


(30.11.2020 – 12.40 Uhr)


(29.11.2020 – 18.40 Uhr)


(28.11.2020 – 14.11 Uhr)
Guten Tag.
Heute wäre Friedrich Engels 200 Jahre alt geworden. #Engels200


(27.11.2020 – 20.00 Uhr)
Menschen in systemrelevanten Berufen bekommen zwar viel Applaus aber wenig Geld.

WARUM?

Hierzu ein großartiges Video von der Rosa Luxemburg Stiftung:


(27.11.2020 – 20.00 Uhr)


Unter Schwurblern (27.11.2020 – 16.44 Uhr)
Unser Schwester-Club alpha 60 lädt zu einem sehr interessanten Online-Vortrag ein:
Der Online-Vortrag ist unter der Internetadresse: www.twitch.tv/clubalpha60 am 28.11.2020 ab 19 Uhr live zu verfolgen.


Zwar schon ein paar Tage alt – aber trotzdem mehr als lesenswert!
Hier wir gehen: (26.11.2020 – 23.26 Uhr)

Zum Kontext Artikel


Just Saying (25.11.2020 – 23.45 Uhr)

Zum Kontext Artikel


(25.11.2020 – 16.33 Uhr)


(25.11.2020 – 18.48 Uhr)


Schorndorfer Nachrichten, 24.11.2020: Leserbrief von Walter Burkhardt (23.11.2020 – 22.51 Uhr)




(23.11.2020 – 21.32 Uhr)


(23.11.2020 – 14.29 Uhr)


LOL (22.11.2020 – 16.50 Uhr)


(22.11.2020 – 14.22 Uhr)


Stuttgarter Zeitung, 21.11.2021: (22.11.2020 – 14.19 Uhr)


Sarah Bosetti hat zu 100% Recht! (22.11.2020 – 14.18 Uhr)


Nicht zu fassen! (22.11.2020 – 14.17 Uhr)
Corona-Tote in Demenz-WG in Berlin-Spandau – Angehörige stellen Strafanzeige gegen Pflegedienst


(21.11.2020 – 18.07 Uhr)


Manufaktur-Homepage-Leser*innen wissen mehr! (20.11.2020 – 22.54 Uhr)

Hier ein sehr lustiger Beitrag über die Provinzposse, die sich gerade in Stuttgart abspielt: ZUM TAZ ARTIKEL

Ebenfalls sehr lesenswert – falls ihr euch für die Oberbürgeremeisterwahl in Stuttgart interessiert: ZUM KONTEXT ARTIKEL

Und ein letzter Artikel zum Thema: ZUM FREITAG ARTIKEL


(20.11.2020 – 19.13 Uhr)


New York Times:(19.11.2020 – 18.27 Uhr)


(19.11.2020 – 8.17 Uhr)


Anybody interested in our marvelous-magic Dezemberprogramm?(18.11.2020 – 10.27 Uhr)


(18.11.2020 – 10.27 Uhr)

 


Wooohooooooo!(17.11.2020 – 18.11 Uhr)
Ein Lichtblick in all dieser Düsternis:
OSEES werden am 7.7.2021 die Manufaktur ein zweites mal in Schutt und Asche legen!!!
JETZT Tickets sichern!


(17.11.2020 – 18.08 Uhr)


Neues Lockdown-Hobby: (17.11.2020 – 12.03 Uhr)
Nachts heimlich die Läden von lieben Kolleg*innen fotografieren und auf die eigenen Socials blasen. (Haltet durch! Ihr seid super!!!)


👍👍👍(16.11.2020 – 19.10 Uhr)


(15.11.2020 – 17.03 Uhr)


Wird auch bald unser Eingangsschild sein 😉(14.11.2020 – 14.09 Uhr)


(14.11.2020 – 14.07 Uhr)


This Maori baby learning the Haka Dance is everything i want to see from the internet.
Quelle: Twitter – Theo Shantonas (13.11.2020 – 17.05 Uhr)


Du kannst alles sein was du willst auch ein Delfin #HippoPositivity
Quelle: Twitter – Nils das Nilpferd(13.11.2020 – 17.05 Uhr)


(13.11.2020 – 17.05 Uhr)


(13.11.2020 – 14.15 Uhr)


🤔(13.11.2020 – 14.12 Uhr)


(12.11.2020 – 15.30 Uhr)


(12.11.2020 – 14.05 Uhr)


Wir sind einfach nur noch sprachlos!!! (bezüglich der OB-Wahl in Stuttgart)(11.11.2020 – 23.05 Uhr)
Abendausgabe-12.11.2020[1]
Abendausgabe-12.11.2020[2]


(11.11.2020 – 13.05 Uhr)


Stimmt leider auch. (11.11.2020 – 13.20 Uhr)


Stimmt! 😉(11.11.2020 – 13.05 Uhr)


Time has come! ⭐️(9.11.2020 – 23.09 Uhr)


The Power of Music (9.11.2020 – 22.20 Uhr)
Marta González, former Prima Ballerina with Alzheimers listens to Swan Lake by Tchaikovsky and remembers and feels the choreography again – simply beautiful.


Unsere Dezember-Vorschau: (6.11.2020 – 16.20 Uhr)
Wir freuen uns schon jetzt auf unseren Dezember und hoffen, dass folgende Konzerte auch stattfinden dürfen! Fingers crossed. 🤞

Im Angebot hätten wir:
12.12.2020 ab 20.30 Uhr JAMHED

18.12.2020 ab 20.30 Uhr Jazz mit DELL / LILLINGER / WESTERGAARD

und am 19.12. zum Jahresabschluss ROCKET FREUDENTAL


Stuttgarter Zeitung, 4.11.2020: (4.11.2020 – 18.02 Uhr)


US-Wahl (1.11.2020 – 12.13 Uhr)
Für unsere Freundinnen und Freunde in den Vereinigten Staaten von Amerika ist heute ein sehr, sehr wichtiger Tag. Dieser Song hier passt am allerbesten dazu:


Wir können es nicht oft genug sehen und hören: (1.11.2020 – 12.13 Uhr)


Zum Wellenbrecher Lockdown: (30.10.2020 – 23.45 Uhr)
Wie ihr euch denken könnt, müssen wir für den November alle geplanten Veranstaltungen absagen – Konzerte, Lesungen, Filmvorführungen. Die Manufaktur macht erstmal dicht. Wir kamen gerade vom Programmheft-Verteilen zurück, als die neuen Regeln erlassen wurden. Da waren wir zu (zweck-)optimistisch, wie so viele.

Zu den vielen Unterschieden zwischen Friedrich Merz und uns gehört, dass wir uns nicht durchgängig für das Zentrum der Welt halten. Nein, das ist jetzt keine Verschwörung des Establishments gegen unsereins, um kritisches Denken und nice Musik zu unterbinden. (Wäre schön, wenn wir so wichtig wären). Frustrierend ist die Lage allerdings – wir können guten Gewissens sagen, dass unser Abstands- und Hygienekonzept funktioniert hat und dass es weiterhin funktioniert. Es gibt überhaupt keine Hinweise darauf, dass sich hier irgendwer angesteckt hätte. Unserer Beobachtung nach sind die Manufaktur-Besucher*innen auch sehr vorsichtig, was die Kontakte draußen, am Eingang, auf dem Nachhauseweg und so weiter angeht. Die Manufaktur ist in dieser Hinsicht ein Beispiel für die Fähigkeit zur Selbstorganisation. Gewissermaßen die utopische Schnittmenge von FDP und autonomer Bewegung.

Also – keine Verschwörung, aber kommt mit diesen Regeln nicht doch eine gewaltige staatliche Ignoranz gegenüber der Kultur zum Ausdruck, die nur mehr als verzichtbare Unterhaltung und als Ort vermeidbarer „Kontakte“ im epidemiologischen Sinn erscheint? Wie dem auch sei: Wir gehören nicht zu denjenigen, die jetzt die „Systemrelevanz“ kultureller Veranstaltungen betonen. Was auch immer „das System“ sein mag, tendenziell ist es uns z.B. sehr recht, für die Kapitalakkumulation (den Hauptzweck unseres wirtschaftlichen „Systems“) eher unfunktional zu sein. Wenn es um „das System“ geht, halten wir es im Zweifelsfall weiterhin mit dem 90er-Jahre-Klassiker von Die Sterne. Und wir sehen auch nicht auf die „bloße Unterhaltung“ herab.

Drei Botschaften sind uns an dieser Stelle dennoch extrem wichtig:

Erstens gilt es in der derzeitigen Lage politisch nicht nur „die Unternehmen und Vereine“ aufzufangen, sondern auch die unabhängigen Künstler*innen und diejenigen, die ihre Arbeit möglich machen. Sie sind ja gerade deshalb so wichtig für uns und viele andere Leute, weil sie nicht systemrelevant sein müssen. Wenn das (wieder) nicht gelingen sollte, wäre das unerträglich und ein gewaltiger Bruch.

Zweitens muss in den nächsten Phasen dieses Grauens, und sei’s bei neuen Beschränkungen in allerlei Bereichen, auch wieder Platz für „die Kultur“ sein, sofern wir die Risikominimierung verantwortlich hinbekommen, wie wir das ja auch tun. Sektoral mehr (Abstands-)Tanz, weniger Hammer. Für „die Wirtschaft“ geht das ja auch, anscheinend.

Und drittens: Für die Internetkonzerne, die das kulturelle Leben derzeit weiter monopolisieren und unter sich aufteilen, brauchen wir (a) Sabotagewerkzeuge und (b) eine rätedemokratische Vergesellschaftung. Oder etwas in der Art. Dann alle die Abos kündigen und statt N*tf*x – Manufaktur und chilln.


2 Jugendliche (30.10.2020 – 20.45 Uhr)


Ein Blick in die Zukunft der Konzert-Veranstalter? (29.10.2020 – 16.45 Uhr)


🙁 (28.10.2020 – 17.50 Uhr)


Aus aktuellem Anlass: (bzw. WOHER WUSSTEN HUMAN ABFALL DAS BEREITS AM 2.6.2012?) (28.10.2020 – 17.50 Uhr)


Wer hat es nicht? Wer will es nicht? ERFOLGREICHE LIFE!!!(28.10.2020 – 15.45 Uhr)

Horando.de


ZUM ARCHIV