club manufaktur e.v.  //hammerschlag 8  73614 schorndorf  //teL: 0.7181.6 11 66  //impressum //e-mail
Logo Club Manufaktur Schorndorf
MENÜ
Theaterbox | Theatertage für Menschen ab 12 Jahre

Theaterbox | Theatertage für Menschen ab 12 Jahre

21-22. November 2008

Für ein intensives Theaterwochenende lang werden die Bühnenbretter in der Manufaktur wieder einmal laut knarren.

Schauspieler auf die Bühne stellen, Publikum werben und den Saal ins Dunkel tauchen ist aber nur eine Möglichkeit Theater zu machen. Wir wollen auch den Raum hinter der Bühne beleben, es vielen Jugendlichen ermöglichen nicht nur spannende Inszenierungen zu sehen (die im speziellen für sie gemacht sind) sondern selbst in den Ring zu steigen und die Perspektive von der Bühne in den Zuschauerraum gemeinsam mit den Schauspielern zu erleben.

Ein Theaterworkshop für Jugendliche, der Komiker GREGORWOLLNY und das TheaterGrüneSosse aus Frankfurt bestimmen an zwei Novembertagen das Geschehen rund um die Bühne des Clubs.

In Zusammenarbeit mit dem MPG findet an beiden Nachmittagen ein Theaterworkshop unter der Leitung des Frankfurter TheaterGrüneSosse statt. Was die Teilnehmer erarbeiten, wird dem hoffentlich neugierigen Publikum am Samstagabend präsentiert, nachdem das Ensemble des TheaterGrüneSosse ein Geheimnis gelüftet hat. Das heißt die Schauspiellehrer springen dabei auch selbst in den Ring mit einer eigenen Kurzvorstellung.
An beiden Abenden ist das Haus aber auch für das «große Publikum» geöffnet mit einer abendfüllenden Inszenierung des TheaterGrüneSosse und mit einer Vorstellung des Berliner Komikers Gregor Wollny, einem Shootingstar am sprachlosen Theaterhimmel.

Theaterworkshop
Mit dem Ensemble TheaterGrüneSosse, Frankfurt
Freitag, 21. November, 14.30 Uhr bis 18 Uhr
Samstag, 22. November, 13 Uhr bis 17 Uhr
Ort: Manufaktur
Alterstufe: Klasse 6-8
Workshopteilnahme: 20,– Euro
Workshopteilnehmer haben freien Eintritt zu den Vorstellungen
Anmeldung bis zum 21. November im Büro der Manufaktur,
Tel. 07181/61166.

TheaterGrüneSosse, Frankfurt
Don Quijote und Sancho Pansa –
Verloren in La Mancha
Nach Miguel de Cervantes (1605)

Das Ensemble des Frankfurter TheaterGrüneSosse, das an zwei Nachmittagen mit den Teilnehmern des Workshops auf und hinter der Bühne handgreiflich Theater macht, stellt sich selbst mit der experimentellen Neuinszenierung eines Literaturklassikers vor.
Ein Junker aus dem spanischen Landstrich La Mancha hat, nach dem Lesen etlicher Ritterbücher, beschlossen selbst ein fahrender Ritter zu werden. Er bastelt sich eine Rüstung und Waffen zusammen und geht auf Reisen. Er bestreitet Kämpfe mit Windmühlen,die er für Riesen hält und befreit vermeintlich entführte Reisende.

Wir konnten nicht aufhören uns zu fragen: wer ist dieser Don Quijote: ein Ritter? Ein Narr? Verrückter oder Amokläufer? Terrorist, Idealist? Krank oder wahnsinnig? Ein selbstverliebter Clown? Ein Phantast? Ein Robin Hood? Oder die spanische Ausgabe des deutschen Hanswurst?

Wir haben uns folgendermaßen entschieden: Der Don Quijote und der Sancho Pansa sind zwei Jugendliche. Das ist unsere Entscheidung. Sie ist subjektiv und einseitig.

Don Q. und Pansa, so nennen sich die zwei, spüren den Abenteuern ihrer Helden Don Quijote und Sancho Pansa nach. Don Q. ist tot und Pansa in La Mancha verschollen. In einem Vortrag mit Theater und Musikeinlagen erzählen die Herren E. Schmitz, E. Schmutz und E.Schmatz von den Ereignissen um die beiden Jugendlichen.
«Bingo. Eine gelungene Einführung in den Literaturklassiker, der den Gegenwartsbezug gleich mitliefert.»
Frankfurter Rundschau

«Das Theater Grüne Sosse schafft es, die wirkliche Wirklichkeit passgenau auf die theatralische Wahrheit zu legen.»
FAZ

TheaterGrüneSosse, Frankfurt
«Alles im grünen Bereich»

Eine Vorstellung ohne Kommentar. Was die Schauspieler vom Theater Grüne Sosse präsentieren ist ein Geheimnis und wird erst zu Vorstellungsbeginn gelüftet.
Ein kurzer Einblick in ihre Arbeit mit den Workshopteilnehmern schließt sich an.
Eintritt frei

GREGORWOLLNY

Gregor Wollny goes total good. Der junge Berliner Komiker und Pantomime changiert irgendwo zwischen kindlicher Anarchie und dem abgetakelten Charme eines altmodischen Variete-Faktotums. Zu grandios kitschiger Ambiente-Musik kämpft er, wie jeder Clown, mit der Tücke des Objekts, dabei hängt ihm ein süffisantes Grinsen im Gesicht, das im nächsten Augenblick schon wieder in tragischer Hilflosigkeit zerbröseln kann. Bei aller Slapstickkunst tapst er in Fettnäpfchen die für jeden vor ihm unauffindbar waren. Und wenn er Zollstöcke in wilde Tiere oder Schmetterlinge verwandelt ist nicht nur er sprachlos. Seine Probleme kennt jeder. Doch seine Lösungen erleichtern gleichermaßen Jugendliche, Erwachsene und Kinder.

Wollny ist grandios und in seiner überbordenden Spiellust sehr sehr komisch.

Eintritt Abendvorstellungen: 12,– Euro
Jugendliche bis 16 Jahre: 5,– Euro
Mitglieder: 10,– Euro

Theaterbox Komplett Karte: 20,– Euro
Theaterbox Komplett Karte Mitglieder: 18,– Euro
Theaterbox Komplett Karte Mitglieder für Jugendliche bis 16 Jahre: 8,– Euro

Für Workshopteilnehmer ist der Eintritt frei